Fujifilm XF33mm F1 R: f/1-Objektiv für spiegellose Kameras geplant

Fujifilm plant mit dem XF33mm F1 R ein extrem lichtstarkes Objektiv, das für seine Kameras mit X-Bajonett gedacht ist. Die Anfangsblendenöffnung des Objektivs liegt bei f/1.

Artikel veröffentlicht am ,
Fujifilm XF33mm F1 R
Fujifilm XF33mm F1 R (Bild: Fujifilm)

Das neue Objektiv XF33mm F1 R von Fujifilm hat einen Brennweitenbereich, der 50 mm bei einer Kleinbildkamera entspricht und mit einer Anfangsblendenöffnung von f/1 arbeitet. Dennoch ist ein Autofokus integriert. Es handelt sich um das vermutlich lichtstärkste Objektiv mit Autofokusfunktion, das es derzeit für spiegellose Kameras gibt.

Stellenmarkt
  1. Berufseinstieg SAP-Berater*in (m/w/d)
    Lufthansa Industry Solutions AS GmbH, Hamburg, Frankfurt, Wetzlar, Köln, Stuttgart
  2. IT-Expertin/IT-Experte (w/m/d) im Referat KM 37 Digitalisierung von Fachverfahren und IT-Unterstützung
    Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik, Freital bei Dresden
Detailsuche

Canon brachte zwar bereits Ende der 80er Jahre ein 50mm f/1 mit Autofokus auf den Markt, doch dieses wurde eingestellt und nicht für spiegellose Systemkameras konzipiert.

Fujifilm nannte weder weitere technische Daten noch den geplanten Preis für das XF33mm F1 R. Auf der Roadmap ist jedoch zu erkennen, dass das japanische Unternehmen das Objektiv 2020 auf den Markt bringen will.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Pascal76 13. Mär 2019

Siehe Noctilux von Leica. Alle anderen kupfern nur ab.

darktux 01. Okt 2018

Selbst die guenstigen Objektive aus der XF Reihe bieten immer noch eine hervorragende...

Der Spatz 27. Sep 2018

Man kann sie auf Wunsch extrem klein halten. Wenn man alles Scharf haben will kann man...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
600 Millionen Euro
Bundeswehr lässt Funkgeräte von 1982 nachbauen

Das SEM 80/90 mit 16 KBit/s wird exakt nachgebaut, zum Stückpreis von rund 20.000 Euro. Das Retrogerät geht für die Bundeswehr in Serie.

600 Millionen Euro: Bundeswehr lässt Funkgeräte von 1982 nachbauen
Artikel
  1. William Shatner: Captain Kirk fliegt offenbar in die Erdumlaufbahn
    William Shatner
    Captain Kirk fliegt offenbar in die Erdumlaufbahn

    Energie! Noch im Oktober 2021 fliegt William "Kirk" Shatner möglicherweise mit Jeff Bezos ins All.

  2. Browser: Edge unterstützt Maus und Tastatur auf Xbox
    Browser
    Edge unterstützt Maus und Tastatur auf Xbox

    Microsoft hat Edge auf den aktuellen Xbox-Konsolen aktualisiert. Jetzt lässt sich der Browser fast wie am PC per Maus und Tastatur bedienen.

  3. Foundation bei Apple TV+: Die unverfilmbare Asimov-Trilogie grandios verfilmt
    Foundation bei Apple TV+
    Die unverfilmbare Asimov-Trilogie grandios verfilmt

    Gegen die Welt von Asimovs Foundation-Trilogie wirkt Game of Thrones überschaubar. Apple hat mit einem enormen Budget eine enorme Science-Fiction-Serie geschaffen.
    Eine Rezension von Peter Osteried

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Samsung Odyssey G7 499€ • Alternate (u. a. Thermaltake Level 20 RS ARGB 99,90€) • Samsung 980 1 TB 83€ • Lenovo IdeaPad Duet Chromebook 229€ • Lenovo-Laptops zu Bestpreisen • 19% auf Sony-TVs bei MM • Samsung SSD 980 Pro 1TB 150,50€ • AeroCool Cylon 4 ARGB 25,89€ [Werbung]
    •  /