Abo
  • IT-Karriere:

Fujifilm XF1: Retrokamera mit mechanischem 4fach-Zoom

Fujifilm hat mit der XF1 eine Kompaktkamera mit einem Design vorgestellt, das an die 60er Jahre erinnert, im Inneren aber modernste Technik bietet. Das Objektiv der Kamera ist mechanisch verstellbar.

Artikel veröffentlicht am ,
Fujifilm XF1
Fujifilm XF1 (Bild: Fujifilm)

Die Fujifilm XF1 ist in den Farben Rot, Braun und Schwarz erhältlich und besitzt in jeder Farbstellung immer aluminiumfarbene Ober- und Unterseiten. Das Gehäuse besteht aus Metall und erinnert ein wenig an alte analoge Kameras aus den 60er Jahren. Doch die XF1 ist mit gut 3 cm deutlich flacher.

  • Fujifilm XF1 (Bild: Fujifilm)
  • Fujifilm XF1 (Bild: Fujifilm)
  • Fujifilm XF1 (Bild: Fujifilm)
  • Fujifilm XF1 (Bild: Fujifilm)
  • Fujifilm XF1 (Bild: Fujifilm)
  • Fujifilm XF1 (Bild: Fujifilm)
  • Fujifilm XF1 (Bild: Fujifilm)
  • Fujifilm XF1 (Bild: Fujifilm)
Fujifilm XF1 (Bild: Fujifilm)
Stellenmarkt
  1. Versicherungskammer Bayern, Saarbrücken
  2. Helixor Heilmittel GmbH, Rosenfeld bei Balingen

Das 4fach-Zoom mit einer Brennweite von 25 bis 100 Millimetern (KB) bei einer Lichtstärke von f/1,8 im Weitwinkel- und f/4,9 im Telebereich ist auch der Ein- und Ausschalter der Kamera, was eine leichte Drehbewegung am Objektivring erfordert. Zoomen lässt sie sich ebenfalls manuell. Eine mechanische Bildstabilisierung ist eingebaut.

Der 2/3 Zoll große CMOS-Sensor erreicht eine Auflösung von 12 Megapixeln und arbeitet mit Lichtempfindlichkeiten von ISO 100 bis 12.800. Neben JPEGs können auch Rohdaten aufgenommen werden, auf Wunsch auch in beiden Formaten parallel.

Als Sucher und zur Menükontrolle ist ein 3 Zoll großes Display mit 460.000 Bildpunkten eingebaut. Einen optischen Sucher gibt es nicht. Der kleine Blitz auf der Oberseite der Kamera wird durch einen Hebel freigegeben. Einen Systemblitz kann der Benutzer nicht anschließen. Gefilmt wird in Full-HD mit 30 Bildern pro Sekunde in H.264. Die Fujifilm XF1 misst 108 x 62 x 33 mm und wiegt betriebsbereit 255 Gramm.

Die Fujifilm XF1 soll Ende November 2012 für rund 450 Euro in den Handel kommen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 337,00€
  2. 69,99€ (Release am 25. Oktober)
  3. 39,99€ (Release am 3. Dezember)
  4. (aktuell u. a. Corsair Glaive RGB Gaming-Maus für 32,99€, Microsoft Office 365 Home 1 Jahr für...

Anonymer Nutzer 17. Sep 2012

Haha, ja. Hmm ... ich wünscht ich könnte und wollte Fotografieren! ;)


Folgen Sie uns
       


Transparenter OLED-Screen von Panasonic angesehen (Ifa 2019)

Der transparente OLED-Fernseher von Panasonic rückt immer näher. Auf der Ifa 2019 steht ein Prototyp, der schon jetzt Einrichtungsideen in den Kopf ruft.

Transparenter OLED-Screen von Panasonic angesehen (Ifa 2019) Video aufrufen
Change-Management: Die Zeiten, sie, äh, ändern sich
Change-Management
Die Zeiten, sie, äh, ändern sich

Einen Change zu wollen, gehört heute zum guten Ton in der Unternehmensführung. Doch ein erzwungener Wandel in der Firmenkultur löst oft keine Probleme und schafft sogar neue.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. IT-Jobs Der Amtsschimmel wiehert jetzt agil
  2. MINT Werden Frauen überfördert?
  3. Recruiting Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird

Rohstoffe: Lithium aus dem heißen Untergrund
Rohstoffe
Lithium aus dem heißen Untergrund

Liefern Geothermiekraftwerke in Südwestdeutschland bald nicht nur Strom und Wärme, sondern auch einen wichtigen Rohstoff für die Akkus von Smartphones, Tablets und Elektroautos? Das Thermalwasser hat einen so hohen Gehalt an Lithium, dass sich ein Abbau lohnen könnte. Doch es gibt auch Gegner.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Wasserkraft Strom aus dem Strom
  2. Energie Wie Mikroben Methan mit Windstrom produzieren
  3. Erneuerbare Energien Die Energiewende braucht Wasserstoff

Banken: Die Finanzbranche braucht eine neue Strategie für ihre IT
Banken
Die Finanzbranche braucht eine neue Strategie für ihre IT

Ob Deutsche Bank, Commerzbank oder DKB: Immer wieder wackeln Server und Anwendungen bei großen Finanzinstituten. Viele Kernbanksysteme sind zu alt für aktuelle Anforderungen. Die Branche sucht nach Auswegen.
Eine Analyse von Manuel Heckel

  1. Bafin Kunden beklagen mehr Störungen beim Online-Banking
  2. PSD2 Giropay soll bald nahezu allen Kunden zur Verfügung stehen
  3. Klarna Der Schrecken der traditionellen Banken

    •  /