Auswahl von Fokus und Objektiv

Sehr gut gelöst hat Fujifilm bei der X-E4 dafür die Einstellung des Fokus. Sobald wir den dafür zuständigen Joystick bewegen, sehen wir sofort die Fokuspunkte und das Auswahlfeld, das wir frei bewegen und mit dem Einstellrad auf der Vorderseite vergrößern können. Das klappt nach kurzer Umgewöhnung sogar eine Spur fixer als beim Topmodell X-T4.

Stellenmarkt
  1. Consultant IT-Security (m/w/d)
    operational services GmbH & Co. KG, Wolfsburg, Hannover
  2. Sachbearbeiter (m/w/d) Dokumentenmanagement
    Paul-Ehrlich-Institut, Langen
Detailsuche

Der Autofokus arbeitet recht zuverlässig, ist aber nicht so fix und treffsicher wie der von neueren Sony-Kameras. Gesichts- und Augenerkennung der X-E4 erledigen ihren Job bei halbwegs still stehenden Menschen zuverlässig.

Bei schnelleren Bewegungen kommt der Fokus von Fujifilm rasch an seine Grenzen. Bei einem langsamen Radfahrer (ca. 8 bis 10 km/h) etwa hatten wir nur rund zehn Prozent korrekt fokussierte Bilder.

Die konkreten Ergebnisse hängen aber stark vom Objektiv ab, sodass eine allgemeine Einstufung schwierig ist. Eine Haustier-Erkennung gibt es nicht.

Die X-E4 unterstützt den kleineren der beiden aktuellen Standard-Akkus von Fujifilm. Dennoch können wir damit laut Hersteller bis zu 460 Fotos aufnehmen.

Wir hatten den Eindruck, dass wir mit der X-E4 wesentlich längere Sessions möglich waren als mit etwas älteren Kameras von Fujifilm, die wie die X-T2 den gleichen Akku verwenden. Das Laden per USB-C direkt in der Kamera ist möglich.

Die X-E4 verfügt wie leider die meisten aktuellen Kameras über kein eingebautes GPS-Modul - dabei wäre das doch gerade bei einem derartigen Unterwegs-Fotoapparat eine praktische Funktion. Stattdessen müssen wir zum Geotagging unser Smartphone zücken und die Positionsdaten per GPS beisteuern.

Auflösung FotoBis zu 26,1 Megapixel (6.240 x 4.160 Pixel)
Auflösung VideoBis zu 4K (3.840 x 2.160 Pixel) mit max. 29,97 fps oder Full HD (2.049 x 1.080 Pixel) mit max. 59,94 fps für jeweils 29 Minuten
AufnahmegeschwindigkeitBis zu 8 Fotos pro Sekunde (mechanischer Verschluss)
Maße121 x 73 x 33mm, ca. 364 Gramm mit Akku/Speicherkarte
EmpfindlichkeitISO 160-12.800
BildstabilisatorNicht vorhanden
SpeichermedienSD, SDHC und SDXC UHS-I
AutofokusHybrid (TTL Kontrast AF / TTL Phasen AF) max. 425 Fokuspunkte
BlitzNicht vorhanden
GPSNicht vorhanden (nur per App/Mobilgerät)
Verschlussgeschwindigkeit30-1/4.000 Sekunde
Auflösung EVF/Display2,36 Mio/1,62 Mio. Pixel
Farbunterabtastung4K/Full HD - YCbCr4:2:0 8-Bit (intern) oder YCbCr4:2:2 10-Bit (extern)
Akkuleistung in Bildern (CIPA)460
Akkuladung per USBJa (USB-C)
Anschlüsse Blitzsynchro-Anschluss, Bluetooth, HDMI Micro, Mikrofon, USB-C, WLAN
ObjektivbajonettFujifilm X-Bajonett
Fujifilm X-E4 - technische Daten

Das klappt, aber sonst ist zumindest die iOS-Version der App eine Zumutung: Die Übertragung von Bildern klappt nur sehr langsam, der Fernauslöser lässt sich mit der X-E4 gar nicht verwenden; mit der X-T4 geht es, allerdings kommt es dabei oft zu Verbindungsabbrüchen. Hier sollte Fujifilm unbedingt nachbessern!

Wir haben die X-E4 hauptsächlich mit dem Kit-Objektiv verwendet, dem Fujinon XF 27mm F2.8 R WR - separat kostet das rund 350 Euro. Die Linse ist relativ dünn und unauffällig, die Brennweite gut für Street Photography geeignet. Sie sieht die Umgebung ähnlich wie das menschliche Auge, mit einer Tendenz zum näher Heranholen.

Allerdings arbeitet der Autofokus nicht ganz lautlos und mit kleinen Verzögerungen, was den Einsatz beim Videoaufnahmen kaum sinnvoll erscheinen lässt. Wer das Kit als Webcam verwenden möchte, benötigt einen riesigen Schreibtisch, um sprichwörtlich eine gesunde Distanz zu den Gesprächspartnern zu haben.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Fujifilm X-E4 im Test: Träumchen für ambitionierte Foto-EinsteigerFujifilm X-E4: Verfügbarkeit und Fazit 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5.  


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Anti-Virus
John McAfee tot im Gefängnis aufgefunden

John McAfee ist tot in einer Gefängniszelle gefunden worden. Ihm drohte eine Auslieferung von Spanien in die USA.

Anti-Virus: John McAfee tot im Gefängnis aufgefunden
Artikel
  1. Verbraucherzentrale zu Glasfaser: 100 bis 300 MBit/s sind vollkommen ausreichend
    Verbraucherzentrale zu Glasfaser
    "100 bis 300 MBit/s sind vollkommen ausreichend"

    Während alle versuchen, den Glasfaser-Ausbau zu beschleunigen, raten Verbraucherschützer, nicht für Tarife mit sehr hoher Bandbreite zu zahlen, die man angeblich gar nicht benötige.

  2. In eigener Sache: Wie geht es IT-Fachleuten nach über einem Jahr Corona?
    In eigener Sache
    Wie geht es IT-Fachleuten nach über einem Jahr Corona?

    Selten hat ein Ereignis die Arbeit so verändert wie Corona. Golem.de möchte von dir wissen, was das für dich bedeutet. Bitte nimm an der Umfrage teil - es dauert nicht lange!

  3. Bitcoin: Bitmain stoppt Verkauf von Krypto-Minern
    Bitcoin
    Bitmain stoppt Verkauf von Krypto-Minern

    Aufgrund des chinesischen Vorgehens gegen Kryptomining gibt es viele gebrauchte Bitcoin-Rigs auf dem Markt - deren größter Hersteller zieht Konsequenzen.

MaceWindu 10. Mai 2021 / Themenstart

Wirklich eine sehr hübsche und elegante Kamera.

zenker_bln 10. Mai 2021 / Themenstart

Hier habe ich natürlich den falschen Ausschnitt oder besser gesagt, einfach das Falsche...

RienSte 10. Mai 2021 / Themenstart

Wir haben bei uns in der Wohnung auch einige Smartphone Fotos neben den DSLR Fotos...

ikso 09. Mai 2021 / Themenstart

Also ich würde vorher zur XT30 greifen, sehe keine Vorteile der XE4

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Dualsense Midnight Black + Ratchet & Clank Rift Apart 87,61€ • 6 Blu-rays für 30€ • Landwirtschafts-Simulator 22 jetzt vorbestellbar ab 39,99€ • MSI Optix MAG272CQR Curved WQHD 165Hz 309€ [Werbung]
    •  /