Abo
  • Services:

Fujifilm: Wettergeschütztes Zoomobjektiv für die X-Serie

Mit dem Fujinon "XF18-135mm F3.5-5.6 R LM OIS WR" hat Fujifilm ein gegen Regen und Staub geschütztes Zoomobjektiv mit großem Brennweitenumfang für seine X-Kameraserie vorgestellt.

Artikel veröffentlicht am ,
Fujinon XF18-135mm F3.5-5.6 R LM OIS WR
Fujinon XF18-135mm F3.5-5.6 R LM OIS WR (Bild: Fujifilm)

Das "XF18-135mm" deckt einen Brennweitenbereich von 27 bis 206 mm (äquivalent zu KB) ab und verfügt über eine opto-mechanische Bildstabilisierung. Dadurch soll der Benutzer nach Angaben des japanischen Herstellers bis zu fünf Blendenstufen "gewinnen". Das bedeutet, dass sich Bewegungen der Kamera ausgleichen lassen.

  • Fujinon XF18-135mm F3.5-5.6 R LM OIS WR (Bild: Fujifilm)
  • Fujinon XF18-135mm F3.5-5.6 R LM OIS WR (Bild: Fujifilm)
  • Fujinon XF18-135mm F3.5-5.6 R LM OIS WR (Bild: Fujifilm)
  • Fujinon XF18-135mm F3.5-5.6 R LM OIS WR (Bild: Fujifilm)
  • Fujinon XF18-135mm F3.5-5.6 R LM OIS WR (Bild: Fujifilm)
Fujinon XF18-135mm F3.5-5.6 R LM OIS WR (Bild: Fujifilm)
Stellenmarkt
  1. BüchnerBarella Holding GmbH & Co. KG, Gießen
  2. Veridos GmbH, München

Die Naheinstellgrenze liegt bei 0,45 Metern. Das Objektiv misst 75,77 x 97,8 mm, wenn es zusammengeschoben wurde. In der Telestellung wird es bis zu 158 mm lang. Sein Gewicht wird mit 490 Gramm angegeben. Der Filterdurchmesser liegt bei 67 mm.

Durch die Innenfokussierung ändert sich beim Scharfstellen die Länge des Objektivs nicht. Das Objektiv ist an mehr als 20 Stellen abgedichtet und dadurch sowohl spritzwasser- als auch staubgeschützt. Sinn macht sein Einsatz nur an der X-T1, die ebenfalls spritzwassergeschützt ist. Diese Kamera-Objektiv-Kombination wiegt 930 Gramm.

Das Fujinon XF18-135mm soll ab Juli 2014 im Handel verfügbar sein und rund 800 Euro kosten.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (aktuell u. a. Corsair CX750 für 64,90€ + Versand)
  2. 9,99€ (mtl., monatlich kündbar)
  3. 229,99€
  4. (u. a. Death Wish, The Revenant, Greatest Showman)

ThorstenMUC 24. Jun 2014

Unbrauchbar - Pentax hat noch einen Spiegel - damit kann man keine Nazi-Vampire...


Folgen Sie uns
       


Bionic Finwave - Bericht (Hannover Messe 2019)

Festo zeigte auf der Hannover Messe einen schwimmenden Roboter aus dem 3D-Drucker.

Bionic Finwave - Bericht (Hannover Messe 2019) Video aufrufen
Echo Wall Clock im Test: Ach du liebe Zeit, Amazon!
Echo Wall Clock im Test
Ach du liebe Zeit, Amazon!

Die Echo Wall Clock hat fast keine Funktionen und die funktionieren auch noch schlecht: Amazons Wanduhr ist schon vielen US-Nutzern auf den Zeiger gegangen - im Test auch uns.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Amazon Echo Link und Echo Link Amp kommen mit Beschränkungen
  2. Echo Wall Clock Amazon verkauft die Alexa-Wanduhr wieder
  3. Echo Wall Clock Amazon stoppt Verkauf der Alexa-Wanduhr wegen Technikfehler

Orientierungshilfe: Wie Webseiten Nutzer tracken dürfen - und wie nicht
Orientierungshilfe
Wie Webseiten Nutzer tracken dürfen - und wie nicht

Für viele Anbieter dürfte es schwierig werden, ihre Nutzer wie bisher zu tracken. In monatelangen Beratungen haben die deutschen Datenschützer eine 25-seitige Orientierungshilfe zum DSGVO-konformen Tracking ausgearbeitet.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Cookie-Banner Deutsche Datenschützer spielen bei Nutzertracking auf Zeit
  2. Fossa EU erweitert Bug-Bounty-Programm für Open-Source-Software
  3. EU-Zertifizierung Neues Gesetz soll das Internet sicherer machen

TES Blades im Test: Tolles Tamriel trollt
TES Blades im Test
Tolles Tamriel trollt

In jedem The Elder Scrolls verbringe ich viel Zeit in Tamriel, in TES Blades allerdings am Smartphone statt am PC oder an der Konsole. Mich überzeugen Atmosphäre und Kämpfe des Rollenspiels; der Aufbau der Stadt und der Charakter-Fortschritt aber werden geblockt durch kostspielige Trolle.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Bethesda TES Blades startet in den Early Access
  2. Bethesda The Elder Scrolls 6 erscheint für nächste Konsolengeneration

    •  /