Abo
  • Services:

Fujifilm: Wettergeschütztes Zoomobjektiv für die X-Serie

Mit dem Fujinon "XF18-135mm F3.5-5.6 R LM OIS WR" hat Fujifilm ein gegen Regen und Staub geschütztes Zoomobjektiv mit großem Brennweitenumfang für seine X-Kameraserie vorgestellt.

Artikel veröffentlicht am ,
Fujinon XF18-135mm F3.5-5.6 R LM OIS WR
Fujinon XF18-135mm F3.5-5.6 R LM OIS WR (Bild: Fujifilm)

Das "XF18-135mm" deckt einen Brennweitenbereich von 27 bis 206 mm (äquivalent zu KB) ab und verfügt über eine opto-mechanische Bildstabilisierung. Dadurch soll der Benutzer nach Angaben des japanischen Herstellers bis zu fünf Blendenstufen "gewinnen". Das bedeutet, dass sich Bewegungen der Kamera ausgleichen lassen.

  • Fujinon XF18-135mm F3.5-5.6 R LM OIS WR (Bild: Fujifilm)
  • Fujinon XF18-135mm F3.5-5.6 R LM OIS WR (Bild: Fujifilm)
  • Fujinon XF18-135mm F3.5-5.6 R LM OIS WR (Bild: Fujifilm)
  • Fujinon XF18-135mm F3.5-5.6 R LM OIS WR (Bild: Fujifilm)
  • Fujinon XF18-135mm F3.5-5.6 R LM OIS WR (Bild: Fujifilm)
Fujinon XF18-135mm F3.5-5.6 R LM OIS WR (Bild: Fujifilm)
Stellenmarkt
  1. Visteon Electronics Germany GmbH, Karlsruhe
  2. SCHUFA Holding AG, Wiesbaden

Die Naheinstellgrenze liegt bei 0,45 Metern. Das Objektiv misst 75,77 x 97,8 mm, wenn es zusammengeschoben wurde. In der Telestellung wird es bis zu 158 mm lang. Sein Gewicht wird mit 490 Gramm angegeben. Der Filterdurchmesser liegt bei 67 mm.

Durch die Innenfokussierung ändert sich beim Scharfstellen die Länge des Objektivs nicht. Das Objektiv ist an mehr als 20 Stellen abgedichtet und dadurch sowohl spritzwasser- als auch staubgeschützt. Sinn macht sein Einsatz nur an der X-T1, die ebenfalls spritzwassergeschützt ist. Diese Kamera-Objektiv-Kombination wiegt 930 Gramm.

Das Fujinon XF18-135mm soll ab Juli 2014 im Handel verfügbar sein und rund 800 Euro kosten.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 23,49€
  2. 53,99€
  3. 39,99€
  4. 44,99€

ThorstenMUC 24. Jun 2014

Unbrauchbar - Pentax hat noch einen Spiegel - damit kann man keine Nazi-Vampire...


Folgen Sie uns
       


Lenovo Ideapad 720S - Test (AMD vs. Intel)

Wir vergleichen Lenovos Ideapad 720S mit AMDs Ryzen 7 und Intels Core i5.

Lenovo Ideapad 720S - Test (AMD vs. Intel) Video aufrufen
Razer Nommo Chroma im Test: Blinkt viel, klingt weniger
Razer Nommo Chroma im Test
Blinkt viel, klingt weniger

Wenn die Razer Nommo Chroma eines sind, dann auffällig. Dafür sorgen die ungewöhnliche Form und die LED-Ringe, die sich beliebig konfigurieren lassen. Die Lautsprecher sind aber eher ein Hingucker als ein Hinhörer.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Razer Kiyo und Seiren X im Test Nicht professionell, aber schnell im Einsatz
  2. Stereolautsprecher Razer Nommo "Sind das Haartrockner?"
  3. Nextbit Cloud-Speicher für Robin-Smartphone wird abgeschaltet

Digitalfotografie: Inkonsistentes Rauschen verrät den Fälscher
Digitalfotografie
Inkonsistentes Rauschen verrät den Fälscher

War der Anhänger wirklich so groß wie der Ring? Versucht da gerade einer, die Versicherung zu betuppen? Wenn Omas Erbstück geklaut wurde, muss die Versicherung wohl dem Digitalfoto des Geschädigten glauben. Oder sie engagiert einen Bildforensiker, der das Foto darauf untersucht, ob es bearbeitet wurde.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. iOS und Android Google lanciert drei experimentelle Foto-Apps
  2. Aufstecksucher für TL2 Entwarnung bei Leica

Underworld Ascendant angespielt: Unterirdische Freiheit mit kaputter Klinge
Underworld Ascendant angespielt
Unterirdische Freiheit mit kaputter Klinge

Wir sollen unser Können aus dem bahnbrechenden Ultima Underworld verlernen: Beim Anspielen des Nachfolgers Underworld Ascendant hat Golem.de absichtlich ein kaputtes Schwert bekommen - und trotzdem Spaß.
Von Peter Steinlechner

  1. Otherside Entertainment Underworld Ascendant soll mehr Licht ins Dunkle bringen

    •  /