Abo
  • Services:
Anzeige
Fujifilm X-Pro1 mit eigenem Bajonettsystem
Fujifilm X-Pro1 mit eigenem Bajonettsystem (Bild: Andreas Donath/Golem.de)

Fujifilm: Objektivangebot für Retrokamera X-Pro1 wächst

Fujifilm X-Pro1 mit eigenem Bajonettsystem
Fujifilm X-Pro1 mit eigenem Bajonettsystem (Bild: Andreas Donath/Golem.de)

Fujifilm will für die Systemkamera X-Pro1 das bislang spärliche Angebot von Objektiven in diesem und dem kommenden Jahr deutlich erweitern. Erstmals kommen auch Zooms auf den Markt.

Das Angebot an Fujinon-XF-Objektiven für die Fujifilm-Systemkamera X-Pro1 wird ausgeweitet. Derzeit gibt es nur drei Festbrennweiten vom japanischen Kamerahersteller. Fujifilm hat bei seinem Einstieg in den Systemkameramarkt ein eigenes Objektivbajonett entwickelt. Künftig sollen Weitwinkel- und Teleobjektive, aber auch Zoomobjektive angeboten werden. Erstmals wird es auch Objektive mit einer Bildstabilisierungsmechanik geben.

Anzeige
  • Roadmap für Fujifilms Fujinon-XF-Objektive (Bild: Fujifilm)
Roadmap für Fujifilms Fujinon-XF-Objektive (Bild: Fujifilm)

Im Herbst 2012 soll ein Superweitwinkelobjektiv mit der Lichtstärke F2,8 und einer Brennweite von 14 mm (21 mm KB) sowie ein Zoomobjektiv (F2,8 und F4) mit einer Brennweite von 18 bis 55 mm (27 bis 83 mm KB) angeboten werden.

Für 2013 hat Fujifilm fünf weitere Objektive angekündigt. Drei davon sollen im Frühjahr 2013 erhältlich sein: ein Porträtobjektiv mit F1,4 und einer Brennweite von 56 mm (84 mm KB), ein besonders flaches 27-mm-Objektiv mit F2,8 (41 mm KB) sowie ein 23-mm-Objektiv mit F1,4 (KB 35 mm).

Im weiteren Verlauf des nächsten Jahres soll ein 55-200-mm-Telezoom mit F3,4 und F4,8 (KB 83 bis 300 mm) mit Bildstabilisierung angeboten werden. Auch ein 10-24-mm-Weitwinkelzoom mit F4 (15-36 mm KB) mit Bildstabilisierung soll erhältlich sein.

Zu keinem der Objektive nannte Fujifilm bislang einen Preis.

Die teilweise aus Metall gefertigte Fujifilm X-Pro1 mit einem optischen Hybridsucher, der auch Digitalinformationen einblenden kann, nimmt Fotos mit 16,3 Megapixeln auf und filmt in Full-HD. Die Kamera ist ohne Objektiv für rund 1.600 Euro erhältlich. Damit bewegt sie sich teils deutlich über dem Niveau der Preise oberer Mittelklasse-DSLRs wie Canons EOS 60D (1.150 Euro Listenpreis).


eye home zur Startseite



Anzeige

Stellenmarkt
  1. BAGHUS GmbH, München
  2. B. Braun Melsungen AG, Melsungen, Tuttlingen
  3. GIGATRONIK Stuttgart GmbH, Stuttgart
  4. BODYCOTE Deutschland GmbH, Düsseldorf


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 17,99€ statt 29,99€
  2. 116,00€
  3. 39,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Nokia 3, 5 und 6

    HMD Global bringt drei Nokia-Smartphones mit Android

  2. Moto G5 und Moto G5 Plus im Hands on

    Lenovos kompakte Mittelklasse ist zurück

  3. Handy-Klassiker

    HMD Global bringt das Nokia 3310 zurück

  4. Galaxy Tab S3 im Hands on

    Samsung präsentiert Oberklasse-Tablet mit Eingabestift

  5. Galaxy Book im Hands on

    Samsung bringt neuen 2-in-1-Computer

  6. Mobilfunk

    "5G muss weit mehr als LTE bieten"

  7. UHS-III

    Neuer (Micro-)SD-Karten-Standard schafft über 600 MByte/s

  8. Watch 2 im Hands on

    Huaweis neue Smartwatch soll bis zu 21 Tage lang durchhalten

  9. LG G6 im Hands on

    Schlankes Smartphone hat zwei Kameralinsen

  10. P10 und P10 Plus im Hands on

    Huaweis neues P10 kostet 600 Euro



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Trappist-1: Der Zwerg und die sieben Planeten
Trappist-1
Der Zwerg und die sieben Planeten
  1. Weltraumteleskop Erosita soll Hinweise auf Dunkle Energie finden
  2. Astrophysik Ferne Galaxie schickt grelle Blitze zur Erde
  3. Astronomie Vera Rubin, die dunkle Materie und der Nobelpreis

Limux: Die tragische Geschichte eines Leuchtturm-Projekts
Limux
Die tragische Geschichte eines Leuchtturm-Projekts
  1. Limux München prüft Rückkehr zu Windows
  2. Limux-Projekt Windows könnte München mehr als sechs Millionen Euro kosten
  3. Limux Münchner Stadtrat ignoriert selbst beauftragte Studie

Wacoms Intuos Pro Paper im Test: Weg mit digital, her mit Stift und Papier!
Wacoms Intuos Pro Paper im Test
Weg mit digital, her mit Stift und Papier!
  1. Wacom Brainwave Ein Graph sagt mehr als tausend Worte
  2. Canvas Dells Stift-Tablet bedient sich bei Microsoft und Wacom
  3. Intuos Pro Wacom verbindet Zeichentablet mit echtem Papier

  1. Re: Gedrosselte Geschwindigkeit anpassen?

    Reci | 22:28

  2. Re: Was ist denn das bitte?

    User_x | 22:23

  3. Re: Datenrate und Latenz sind für den Nutzer eher...

    ChMu | 22:22

  4. Festival Handy

    ArcherV | 22:22

  5. Re: Anscheinend gibt es keine gesetzlichen Vorgaben.

    plutoniumsulfat | 22:19


  1. 21:13

  2. 20:32

  3. 20:15

  4. 19:00

  5. 19:00

  6. 18:45

  7. 18:10

  8. 17:48


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel