• IT-Karriere:
  • Services:

Fujifilm: Gerüchte um noch preiswertere X-Kamera

Fujifilm will sein X-System mit einer günstigen kleinen Systemkamera nach unten hin abrunden, nachdem im Juni 2013 schon die X-M1 vorgestellt wurde. Die X-A1 soll allerdings ohne den hochgelobten X-Trans-Sensor auf den Markt kommen.

Artikel veröffentlicht am ,
Bekommt das X-System noch eine Einsteiger-Systemkamera?
Bekommt das X-System noch eine Einsteiger-Systemkamera? (Bild: Fujifilm)

Die Gerüchte um eine weitere, kleine Fujifilm-Systemkamera reißen nicht ab, obwohl eigentlich die Systemkamera X-M1, die im Juni 2013 angekündigt wurde, von vielen Beobachtern als unterstes Einsteigermodell gesehen wurde. Doch angeblich hat Fujifilm nach Informationen der Website Fujirumors noch die X-A1 zu bieten. Sie soll das preiswerteste Modell mit X-Bajonett werden.

  • Fujifilm X-E1 (Bild: Fujifilm)
  • Fujifilm X-E1 (Bild: Fujifilm)
  • Fujifilm X-E1 (Bild: Fujifilm)
  • Fujifilm X-E1 (Bild: Fujifilm)
  • Fujifilm X-E1 (Bild: Fujifilm)
  • Fujifilm X-E1 (Bild: Fujifilm)
  • Fujifilm X-E1 (Bild: Fujifilm)
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  • Fujifilm X-M1 (Bild: Fujifilm)
  • Fujifilm X-M1 (Bild: Fujifilm)
  • Fujifilm X-M1 (Bild: Fujifilm)
  • Fujifilm X-M1 (Bild: Fujifilm)
  • Fujifilm X-M1 (Bild: Fujifilm)
  • Fujifilm X-M1 (Bild: Fujifilm)
  • Fujifilm X-M1 (Bild: Fujifilm)
  • Fujifilm X-M1 (Bild: Fujifilm)
  • Fujifilm X-M1 (Bild: Fujifilm)
  • Fujifilm X-M1 (Bild: Fujifilm)
  • Fujifilm X-M1 (Bild: Fujifilm)
  • Fujifilm Finepix X-Pro1 (Bild: Andreas Donath)
  • Fujifilm Finepix X-Pro1 (Bild: Andreas Donath)
  • Fujifilm Finepix X-Pro1 (Bild: Andreas Donath)
  • Fujifilm Finepix X-Pro1 (Bild: Andreas Donath)
  • Fujifilm Finepix X-Pro1 (Bild: Andreas Donath)
  • Fujifilm Finepix X-Pro1 (Bild: Andreas Donath)
  • Fujifilm X-M1 (Bild: Fujifilm)
Fujifilm X-E1 (Bild: Fujifilm)
Stellenmarkt
  1. Agentur für Innovation in der Cybersicherheit GmbH, Halle (Saale)
  2. ivv GmbH, Hannover

Als noch über die X-M1 spekuliert wurde, hieß es, dass diese Kamera womöglich keinen X-Trans-Sensor beinhalten wird. Das tat sie dann aber doch. Die noch inoffizielle X-A1 hingegen soll nicht über diesen Sensortyp, sondern über einen normalen CMOS-Sensor im APS-C-Format verfügen. Das könnte die Kosten senken. Die Fujifilm X-M1 selbst kostet ohne Objektiv rund 680 Euro - die X-A1 müsste demnach darunter liegen. Die Systemkamera-Einstiegspreise der Konkurrenz von Fujifilm liegen bei etwa 550 Euro beispielsweise für die Panasonic Lumix DMC-GF6.

Statt des Bayer-Musters, das sich alle zwei Pixel wiederholt, hat Fujifilm bei dieser Eigenentwickung eine scheinbar unregelmäßige Verteilung gewählt - sie wiederholt sich allerdings nur alle sechs Pixel. Das soll nicht nur den Moiré-Effekt verringern und damit den Tiefpassfilter überflüssig machen, der die Bildqualität verschlechtert, sondern auch die Auflösung erhöhen.

Die X-A1 soll von Fujifilm den Gerüchten nach Ende August 2013 angekündigt werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Mobile-Angebote
  1. 350,10€ (mit Rabattcode "PERFECTEBAY10" - Bestpreis!)
  2. 749€ (mit Rabattcode "PERFECTEBAY10" - Bestpreis!)
  3. 594€ (mit Rabattcode "YDENUEDR6CZQWFQM" - Bestpreis!)

ad (Golem.de) 15. Jul 2013

:)


Folgen Sie uns
       


    •  /