Windows 8 RT: Asus' Vivo Tab RT kostet ab 599 Euro

Asus hat die deutschen Preise und finalen Spezifikationen für sein Vivo Tab RT bekanntgegeben. Die Geräte gibt es mit oder ohne Tastaturdock sowie mit WLAN oder zusätzlichem 3G-Mobilfunk. Die Preise liegen über dem Niveau von Microsofts Surface.

Artikel veröffentlicht am ,
Das Vivo Tab RT mit Tastaturdock
Das Vivo Tab RT mit Tastaturdock (Bild: Asus)

Die bereits auf der Computex und der Ifa vorgestellten Windows-RT-Tablets namens Vivo Tab hat Asus nun auch für den deutschen Markt offiziell angekündigt. Laut Angaben des Unternehmens sollen sie sofort verfügbar sein, deutsche Hardwareversender listen sie jedoch noch nicht.

Stellenmarkt
  1. Kundenbetreuer (m/w/d) für Schulung und Support des Vergabemanagers
    Staatsanzeiger für Baden-Württemberg GmbH & Co. KG, Stuttgart
  2. Softwareentwickler (m/w/d) automatisiertes und hochautomatisiertes Fahren
    e:fs TechHub GmbH, Wolfsburg
Detailsuche

Das Basismodell kostet 599 Euro und ist mit dem ARM-Quad-Core Tegra 3 T30L mit 1,3 GHz Takt ausgestattet. Zusätzlich zu den 32 GByte internem Flash-Speicher bietet Asus über seinen eigenen Cloud-Dienst noch 32 GByte Onlinespeicherplatz an. Das Gerät kostet damit mehr als Microsofts vorerst ausverkauftes Surface mit 32 GByte Speicher, das für 479 Euro angeboten wird.

  • Asus Vivo Tab
  • Das Vivo Tab RT als Tablet und mit Tastaturdock (Bilder: Asus)
  • Asus Vivo Tab
  • Asus Vivo Tab
Das Vivo Tab RT als Tablet und mit Tastaturdock (Bilder: Asus)

Auf seinem 10,1-Zoll-Touchscreen mit IPS+ stellt das Vivotab 1.366 x 768 Pixel dar, das Display ist mit Gorilla-Glas geschützt. Der Arbeitsspeicher ist 2 GByte groß, zur Erweiterung stehen ein USB-2.0-Port und ein Micro-SD-Slot zur Verfügung, externe Monitore lassen sich per Micro-HDMI anschließen. Das Gerät wiegt 535 Gramm.

16 Stunden Laufzeit mit Tastaturdock

Der Aufpreis für das Tastaturdock, das im Stil der Transformer-Geräte von Asus einen weiteren Akku mitbringt, liegt bei 130 Euro. Nur für die Kombination aus Tablet und Dock gibt Asus Laufzeiten an, sie sollen bei bis zu 16 Stunden liegen. Auf der Ifa, wo Golem.de das Gerät bereits ausprobieren konnte, nannte Asus 9 Stunden Laufzeit für das Tablet ohne Dock.

Golem Karrierewelt
  1. Einführung in Unity: virtueller Ein-Tages-Workshop
    13.10.2022, Virtuell
  2. Angular für Einsteiger: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    19./20.12.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Während das Basismodell nur WLAN nach b/g/n mitbringt - und dabei die 5-GHz-Bänder außen vor lässt - gibt es für 699 Euro auch ein Vivo Tab mit 3G-Funk, der HSDPA+ unterstützt. Die größte Version mit WLAN und 3G sowie dem Dock kostet demnach 829 Euro.

Nachtrag vom 24. Oktober 2012, 17:00 Uhr

Wie Asus nach Erscheinen dieser Meldung mitteilte, werden die Geräte derzeit an Händler ausgeliefert. Sie sollen in der Woche nach dem offiziellen Start von Windows 8 erhältlich sein, also ab dem 29. Oktober 2012.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Tokkai 13. Nov 2012

Vorsicht! Laut Asus funktioniert die in Deutschland ausgelieferten 3G-Version nur mit...

swissmess 25. Okt 2012

Gut, hier muss man beachten, dass das Angebot an "Retina-Displays" nicht so gross ist...

enough 24. Okt 2012

http://www.microsoft.com/en-us/windows/compatibility/win8/CompatCenter/Home



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Die große Umfrage
Das sind Deutschlands beste IT-Arbeitgeber 2023

Golem.de und Statista haben 23.000 Fachkräfte nach ihrer Arbeit gefragt. Das Ergebnis ist eine Liste der 175 besten Unternehmen für IT-Profis.

Die große Umfrage: Das sind Deutschlands beste IT-Arbeitgeber 2023
Artikel
  1. Roadmap: CD Projekt kündigt neues Cyberpunk und mehrere Witcher an
    Roadmap
    CD Projekt kündigt neues Cyberpunk und mehrere Witcher an

    Project Polaris wird eine Witcher-Saga, Orion das nächste Cyberpunk 2077 und Hadar etwas ganz Neues: CD Projekt hat seine Pläne vorgestellt.

  2. Monitoring von Container-Landschaften: Prometheus ist nicht alles
    Monitoring von Container-Landschaften
    Prometheus ist nicht alles

    Betreuer von Kubernetes und Co., die sich nicht ausreichend mit der Thematik beschäftigen, nehmen beim metrikbasierte Monitoring unwissentlich einige Nachteile in Kauf. Eventuell ist es notwendig, den üblichen Tool-Stack zu ergänzen.
    Von Valentin Höbel

  3. USB-C: Europaparlament macht Weg für einheitliche Ladekabel frei
    USB-C
    Europaparlament macht Weg für einheitliche Ladekabel frei

    In der EU gibt es künftig eine Standard-Ladebuchse für Smartphones und weitere Elektrogeräte. Die IT-Wirtschaft sieht die Einigung kritisch.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • 3 Spiele für 49€ • Saturn Gutscheinheft • Günstig wie nie: LG OLED 48" 799€, Xbox Elite Controller 2 114,99€, AOC 28" 4K UHD 144 Hz 600,89€, Corsair RGB Midi-Tower 269,90€, Sandisk microSDXC 512GB 39€ • Bis zu 15% im eBay Restore • MindStar (PowerColor RX 6700 XT 489€) [Werbung]
    •  /