Abo
  • Services:

Für Webdesigner: Photoshop CC erzeugt automatisch Bilder aus Ebenen

Adobe hat seine Bildbearbeitung Photohop CC aktualisiert und mit neuen Funktionen versehen. Für Webdesigner besonders spannend ist die Möglichkeit, einzelne Ebenen oder Ebenengruppen automatisch als Einzelbild zu speichern. Die dem zugrundeliegende Bibliothek hat Adobe als Open Source freigegeben.

Artikel veröffentlicht am ,
Update verbessert Bildentwacklung
Update verbessert Bildentwacklung (Bild: Adobe)

Photoshop CC bekommt mit dem Update September 2013 zwei wesentliche Neuerungen: einen automatischen Export von Ebenen und eine verbesserte Bildentwacklung. Der automatische Export von Bildern aus Ebenen oder Ebenengruppen ist vor allem für Webdesigner gedacht, die so die einzelnen Elemente ihrer Entwürfe direkt in Webseiten verwenden können.

Stellenmarkt
  1. BIM Berliner Immobilienmanagement GmbH, Berlin
  2. OHB System AG, Bremen, Oberpfaffenhofen

Wird der Name einer Ebene oder Ebenengruppe mit einer Dateiendung versehen, speichert Photoshop fortan die Inhalte im jeweiligen Bildformat in einem Unterverzeichnis. Unterstützt werden die Endungen .jpg, .png und .gif. Zudem muss die automatische Generierung der Bilddateien einmal für jede PSD-Datei im Dateimenü aktiviert werden.

Dabei können optional auch Exportparameter gesetzt werden. Beispielsweise können Bildqualität, Skalierungsfaktor oder Bildgröße angegeben werden. Wie dies im Einzelnen funktioniert, erläutert Adobe in der Hilfedatei zu Photoshop CC.

Generator als Open Source

Der automatische Export von Ebenen als Bilder basiert auf Adobes Bibliothek Generator, den Adobe als Open Source auf Github unter der MIT-Lizenz veröffentlicht hat. Dabei handelt es sich um eine Javascript-Bibliothek, die mit Node.js ausgeführt wird. Sie ermöglicht es, Photoshop CC mit Javascript zu erweitern. Als Beispiel-Plugin liefert Adobe den automatischen Bildexport mit, der ebenfalls unter der MIT-Lizenz steht.

Bilder entwackeln

Darüber hinaus hat Adobe die Funktion zum Entwackeln von Bildern verbessert: Dazu wurde das User Interface umgestaltet, was zu schnelleren Ergebnissen führen soll. Zudem lässt sich die Artefakt-Unterdrückung abschalten und für Retina-Displays gibt es eine HiDPI-Vorschau.

Hinzu kommen diverse kleine Verbesserungen, die Adobe in einem "What's-New"-Dokument zusammenfasst.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-82%) 4,44€
  2. (-60%) 7,99€
  3. 34,99€ (erscheint am 14.02.)
  4. 32,99€ (erscheint am 25.01.)

spambox 10. Sep 2013

Kann man... Darum frage ich ja, was nun so toll an diesem "Feature" ist. :-)


Folgen Sie uns
       


Razer Hypersense angesehen (CES 2019)

Razer hat Vibrationsmotoren in Maus, Handballenablage und Stuhl verbaut - und wir haben uns auf der CES 2019 durchrütteln lassen.

Razer Hypersense angesehen (CES 2019) Video aufrufen
Eden ISS: Raumfahrt-Salat für Antarktis-Bewohner
Eden ISS
Raumfahrt-Salat für Antarktis-Bewohner

Wer in der Antarktis überwintert, träumt irgendwann von frischem Grün. Bei der Station Neumayer III hat das DLR vor einem Jahr ein Gewächshaus in einem Container aufgestellt, in dem ein Forscher Salat und Gemüse angebaut hat. Das Projekt war ein Test für künftige Raumfahrtmissionen. Der verlief erfolgreich, aber nicht reibungslos.
Ein Interview von Werner Pluta

  1. Eden ISS DLR will Gewächshaus-Container am Südpol aus Bremen steuern
  2. Eu-Cropis DLR züchtet Tomaten im Weltall
  3. NGT Cargo Der Güterzug der Zukunft fährt 400 km/h

IT-Sicherheit: 12 Lehren aus dem Politiker-Hack
IT-Sicherheit
12 Lehren aus dem Politiker-Hack

Ein polizeibekanntes Skriptkiddie hat offenbar jahrelang unbemerkt Politiker und Prominente ausspähen können und deren Daten veröffentlicht. Welche Konsequenzen sollten für die Sicherheit von Daten aus dem Datenleak gezogen werden?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Datenleak Ermittler nehmen Verdächtigen fest
  2. Datenleak Politiker fordern Pflicht für Zwei-Faktor-Authentifizierung
  3. Politiker-Hack Wohnung in Heilbronn durchsucht

WLAN-Tracking und Datenschutz: Ist das Tracken von Nutzern übers Smartphone legal?
WLAN-Tracking und Datenschutz
Ist das Tracken von Nutzern übers Smartphone legal?

Unternehmen tracken das Verhalten von Nutzern nicht nur beim Surfen im Internet, sondern per WLAN auch im echten Leben: im Supermarkt, im Hotel - und selbst auf der Straße. Ob sie das dürfen, ist juristisch mehr als fraglich.
Eine Analyse von Harald Büring

  1. Gefahr für Werbenetzwerke Wie legal ist das Tracking von Online-Nutzern?
  2. Landtagswahlen in Bayern und Hessen Tracker im Wahl-O-Mat der bpb-Medienpartner
  3. Tracking Facebook wechselt zu First-Party-Cookie

    •  /