Abo
  • Services:
Anzeige
One Number
One Number (Bild: Telekom)

Für unterwegs und Homeoffice: Telekom bietet den neuen Service "One Number"

One Number
One Number (Bild: Telekom)

Mit One Number der Deutschen Telekom sieht der Angerufene immer die Festnetz-Rufnummer des Arbeitsplatzes im Display, egal ob aus dem Homeoffice oder auf dem Handy telefoniert wird. Doch sowohl Festnetz- als auch Mobilfunknummer müssen von der Telekom sein.

Anzeige

Die Deutsche Telekom bietet ihren neuen Service "One Number" an. Wie das Unternehmen am 2. September 2015 bekanntgab, können Telekom-Kunden damit selbst festlegen, welche Rufnummer bei der Nutzung von Mobilfunk oder Festnetz angezeigt wird.

"Die Möglichkeit, auch unterwegs unter der Festnetz-Rufnummer zu telefonieren, wird im beruflichen Umfeld besonders häufig angefragt", erklärte das Unternehmen. Wenn Beschäftigte im Homeoffice arbeiten oder von unterwegs über das Handy anrufen, erscheint mit One Number beim Angerufenen die Festnetznummer des Büros im Display.

Die Festnetznummer, die im Display angezeigt werden soll, werde vorher im Telekom-Telefoniecenter autorisiert. Kunden dürfen nur Rufnummern hinterlegen, an denen sie ein Nutzungsrecht haben. Andere Rufnummern dürfen nicht verwendet werden. Voraussetzung ist ein Telekom-IP-Festnetz-Anschluss oder ein Primär-Multiplex-Anschluss sowie ein aktueller Business-Mobilfunktarif. Sowohl Festnetz- als auch Mobilfunknummer müssen von der Telekom sein.

Einstellung per Browser oder App

One Number lässt sich mit dem Browser im Telekom Callmanager oder per App an- und ausschalten oder anpassen. Der Nutzer kann festlegen, bei welchem Kontakt die Festnetznummer des Unternehmens oder die Handynummer angezeigt wird.

Die Option One Number ist für 4,95 Euro netto pro Teilnehmer im Monat buchbar, die Mindestlaufzeit beträgt einen Monat. Nutzer von Magenta Eins Business können One Number zwölf Monate kostenlos nutzen.

Mit Magenta Eins sollen Mobilfunknutzer auch zu Festnetzkunden des Unternehmens werden. Es verbindet Mobilfunktarife mit den Festnetzangeboten und dem Fernsehangebot der Telekom. Allerdings gibt es bei Magenta Eins keine dezidierte Festnetztelefonie.


eye home zur Startseite
iBrötchen 03. Sep 2015

Wenn ich das alles zusammenzähle, nehme ich lieber einen günstigen Anbieter und stelle...

saust 02. Sep 2015

Wir nutzen es bei uns mit dem Produkt von VF OfficeNET FNN (flexNumber) und einer...

saust 02. Sep 2015

Es geht aber nicht um die TK sondern um die Rufnummernanzeige vom Handy aus. Aber sonst...

M.P. 02. Sep 2015

DUSNet macht den Kontrollanruf, und eine abgehackte Frauenstimme gibt dann den Code durch...

plutoniumsulfat 02. Sep 2015

Auch wieder wahr.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. CCV Deutschland GmbH, Au i.d. Hallertau
  2. prevero AG, München
  3. via Nash Direct GmbH, München
  4. Deutsches Krebsforschungszentrum Abt. Personal- und Sozialwesen (M210), Heidelberg


Anzeige
Top-Angebote
  1. 219,90€ + 7,98€ Versand (Vergleichspreis 269€)
  2. ab 179,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Fifa 18 im Test

    Kick mit mehr Taktik und mehr Story

  2. Trekstor

    Kompakte Convertibles kosten ab 350 Euro

  3. Apple

    4K-Filme in iTunes laufen nur auf neuem Apple TV

  4. Bundesgerichtshof

    Keine Urheberrechtsverletzung durch Google-Bildersuche

  5. FedEX

    TNT verliert durch NotPetya 300 Millionen US-Dollar

  6. Arbeit aufgenommen

    Deutsches Internet-Institut nach Weizenbaum benannt

  7. Archer CR700v

    Kabelrouter von TP-Link doch nicht komplett abgesagt

  8. QC35 II

    Bose bringt Kopfhörer mit eingebautem Google Assistant

  9. Nach "Judenhasser"-Eklat

    Facebook erlaubt wieder gezielte Werbung an Berufsgruppen

  10. Tuxedo

    Linux-Notebook läuft bis zu 20 Stunden



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Lenovo Thinkstation P320 Tiny im Test: Viel Leistung in der Zigarrenschachtel
Lenovo Thinkstation P320 Tiny im Test
Viel Leistung in der Zigarrenschachtel
  1. Adware Lenovo zahlt Millionenstrafe wegen Superfish
  2. Lenovo Smartphone- und Servergeschäft sorgen für Verlust
  3. Lenovo Patent beschreibt selbstheilendes Smartphone-Display

Wireless Qi: Wie die Ikealampe das iPhone lädt
Wireless Qi
Wie die Ikealampe das iPhone lädt
  1. Noch kein Standard Proprietäre Airpower-Matte für mehrere Apple-Geräte

Apples iPhone X in der Analyse: Ein iPhone voller interessanter Herausforderungen
Apples iPhone X in der Analyse
Ein iPhone voller interessanter Herausforderungen
  1. Face ID Apple erlaubt nur ein Gesicht pro iPhone X
  2. iPhone X Apples iPhone mit randlosem OLED-Display kostet 1.150 Euro
  3. Apple iPhone 8 und iPhone 8 Plus lassen sich drahtlos laden

  1. Re: Wie viel muss sich die dubiose "Antiviren...

    bombinho | 02:28

  2. Re: Apple könnte das iPhone auch pünktlich...

    Pjörn | 02:05

  3. Re: Als Android-Nutzer beneide ich euch

    Pjörn | 01:37

  4. Re: Fakenews: Am 01.01.2023 wird das UKW-Radio...

    ManMashine | 01:21

  5. Re: Nicht mal auf Macs..

    mfreier | 00:58


  1. 18:13

  2. 17:49

  3. 17:39

  4. 17:16

  5. 17:11

  6. 16:49

  7. 16:17

  8. 16:01


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel