Abo
  • Services:
Anzeige
One Number
One Number (Bild: Telekom)

Für unterwegs und Homeoffice: Telekom bietet den neuen Service "One Number"

One Number
One Number (Bild: Telekom)

Mit One Number der Deutschen Telekom sieht der Angerufene immer die Festnetz-Rufnummer des Arbeitsplatzes im Display, egal ob aus dem Homeoffice oder auf dem Handy telefoniert wird. Doch sowohl Festnetz- als auch Mobilfunknummer müssen von der Telekom sein.

Anzeige

Die Deutsche Telekom bietet ihren neuen Service "One Number" an. Wie das Unternehmen am 2. September 2015 bekanntgab, können Telekom-Kunden damit selbst festlegen, welche Rufnummer bei der Nutzung von Mobilfunk oder Festnetz angezeigt wird.

"Die Möglichkeit, auch unterwegs unter der Festnetz-Rufnummer zu telefonieren, wird im beruflichen Umfeld besonders häufig angefragt", erklärte das Unternehmen. Wenn Beschäftigte im Homeoffice arbeiten oder von unterwegs über das Handy anrufen, erscheint mit One Number beim Angerufenen die Festnetznummer des Büros im Display.

Die Festnetznummer, die im Display angezeigt werden soll, werde vorher im Telekom-Telefoniecenter autorisiert. Kunden dürfen nur Rufnummern hinterlegen, an denen sie ein Nutzungsrecht haben. Andere Rufnummern dürfen nicht verwendet werden. Voraussetzung ist ein Telekom-IP-Festnetz-Anschluss oder ein Primär-Multiplex-Anschluss sowie ein aktueller Business-Mobilfunktarif. Sowohl Festnetz- als auch Mobilfunknummer müssen von der Telekom sein.

Einstellung per Browser oder App

One Number lässt sich mit dem Browser im Telekom Callmanager oder per App an- und ausschalten oder anpassen. Der Nutzer kann festlegen, bei welchem Kontakt die Festnetznummer des Unternehmens oder die Handynummer angezeigt wird.

Die Option One Number ist für 4,95 Euro netto pro Teilnehmer im Monat buchbar, die Mindestlaufzeit beträgt einen Monat. Nutzer von Magenta Eins Business können One Number zwölf Monate kostenlos nutzen.

Mit Magenta Eins sollen Mobilfunknutzer auch zu Festnetzkunden des Unternehmens werden. Es verbindet Mobilfunktarife mit den Festnetzangeboten und dem Fernsehangebot der Telekom. Allerdings gibt es bei Magenta Eins keine dezidierte Festnetztelefonie.


eye home zur Startseite
iBrötchen 03. Sep 2015

Wenn ich das alles zusammenzähle, nehme ich lieber einen günstigen Anbieter und stelle...

saust 02. Sep 2015

Wir nutzen es bei uns mit dem Produkt von VF OfficeNET FNN (flexNumber) und einer...

saust 02. Sep 2015

Es geht aber nicht um die TK sondern um die Rufnummernanzeige vom Handy aus. Aber sonst...

M.P. 02. Sep 2015

DUSNet macht den Kontrollanruf, und eine abgehackte Frauenstimme gibt dann den Code durch...

plutoniumsulfat 02. Sep 2015

Auch wieder wahr.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Deloitte, Berlin, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg, München
  2. SSI Schäfer Automation GmbH, Giebelstadt bei Würzburg
  3. LexCom Informationssysteme GmbH, München
  4. Dataport, Altenholz bei Kiel, Hamburg


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 569€ + 5,99€ Versand
  2. 274,90€ + 3,99€ Versand

Folgen Sie uns
       


  1. Mirai-Nachfolger

    Experten warnen vor "Cyber-Hurrican" durch neues Botnetz

  2. Europol

    EU will "Entschlüsselungsplattform" ausbauen

  3. Krack-Angriff

    AVM liefert erste Updates für Repeater und Powerline

  4. Spieleklassiker

    Mafia digital bei GoG erhältlich

  5. Air-Berlin-Insolvenz

    Bundesbeamte müssen videotelefonieren statt zu fliegen

  6. Fraport

    Autonomer Bus im dichten Verkehr auf dem Flughafen

  7. Mixed Reality

    Microsoft verdoppelt Sichtfeld der Hololens

  8. Nvidia

    Shield TV ohne Controller kostet 200 Euro

  9. Die Woche im Video

    Wegen Krack wie auf Crack!

  10. Windows 10

    Fall Creators Update macht Ryzen schneller



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Essential Phone im Test: Das essenzielle Android-Smartphone hat ein Problem
Essential Phone im Test
Das essenzielle Android-Smartphone hat ein Problem
  1. Teardown Das Essential Phone ist praktisch nicht zu reparieren
  2. Smartphone Essential Phone kommt mit zwei Monaten Verspätung
  3. Andy Rubin Essential gewinnt 300 Millionen US-Dollar Investorengelder

Pixel 2 und Pixel 2 XL im Test: Google fehlt der Mut
Pixel 2 und Pixel 2 XL im Test
Google fehlt der Mut
  1. Pixel Visual Core Googles eigener ISP macht HDR+ schneller
  2. Smartphones Googles Pixel 2 ist in Deutschland besonders teuer
  3. Pixel 2 und Pixel 2 XL im Hands on Googles neue Smartphone-Oberklasse überzeugt

Krack-Angriff: Kein Grund zur Panik
Krack-Angriff
Kein Grund zur Panik
  1. Neue WLAN-Treiber Intel muss WLAN und AMT-Management gegen Krack patchen
  2. Ubiquiti Amplifi und Unifi Erster Consumer-WLAN-Router wird gegen Krack gepatcht
  3. Krack WPA2 ist kaputt, aber nicht gebrochen

  1. Re: Mikrotik betroffen?

    chuck0r | 23:01

  2. Re: Ich wäre ja mal froh wenn Golem sein...

    divStar | 22:43

  3. Re: Guter Trend auf Golem

    divStar | 22:40

  4. Re: Wo liegt mein Fehler?

    plutoniumsulfat | 22:29

  5. Re: Und ...

    user0345 | 22:22


  1. 14:50

  2. 13:27

  3. 11:25

  4. 17:14

  5. 16:25

  6. 15:34

  7. 13:05

  8. 11:59


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel