Für Oldie-Rechner: Neue Transcend-SSDs mit Parallel-ATA

SATA-SSDs gibt's in großen Mengen. Doch alte Rechner können damit nichts anfangen. Wer seinen liebgewonnenen Altrechner noch etwas beschleunigen möchte, kann dies mit Transcends neuen PATA-SSDs tun.

Artikel veröffentlicht am ,
SSD mit vielen Pins statt kleiner Stecker
SSD mit vielen Pins statt kleiner Stecker (Bild: Transcend)

Besitzern alter Desktops oder Notebooks, die nur eine Parallel-ATA-Schnittstelle (IDE, 44 Pins) an Bord haben, will Transcend ein Aufrüstangebot machen. Die SSD-Serie PSD320 gibt es mit 32, 64 oder 128 GByte MLC-Speicher. Sie alle nutzen den 2,5-Zoll-Formfaktor.

Stellenmarkt
  1. Softwareentwickler (m/w/d) Java Full Stack & Cloud
    TraceTronic GmbH, Dresden
  2. (Fach-)Informatiker/IT-Syste- mkaufmann (m/w/d) System- / Anwendungsbetreuung
    Salamander Deutschland GmbH & Co KG, Wuppertal
Detailsuche

Aufgrund der alten Schnittstelle erwähnt Transcend einige Begriffe, die einige lange nicht mehr gehört haben dürften. Neben Ultra-DMA 0 bis 6 und Multi-Word-DMA 0 bis 2 (direc Memory Access) unterstützt die SSD auch die alten und nicht empfehlenswerten PIO-Modi 0 bis 4 (Programmed Input Output), die die CPU ziemlich belasten. Wer will, kann die SSD also auch an einem Rechner betreiben, der in der Theorie nur Datenraten etwas über 3 MByte/s erlaubt (PIO 0).

Geschwindigkeitswunder dürfen die Nutzer nicht erwarten, aber schneller als PIO 0 geht es allemal. Lesend und schreibend erreicht die SSD laut Transcend maximal 104 beziehungsweise 93 MByte/s. Vorausgesetzt, die SSD wird in einem der höhren U-DMA-Modi betrieben. Dafür reduziert sich aber prinzipbedingt die Zugriffszeit sehr deutlich.

PATA-SSDs sind durch die SATA-Technik weitgehend vom Markt verschwunden. Sie waren vor allem im OEM-Bereich verbreitet. Für den Endanwender waren zu dem Zeitpunkt derartige Datenträger meist unbezahlbar und Notebookhersteller wagten sich mit SSD-Größen um die 32 GByte in hochpreisigen Modellen auf den Markt.

Golem Akademie
  1. Penetration Testing Fundamentals: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    17.–18. Januar 2022, Virtuell
  2. AZ-104 Microsoft Azure Administrator: virtueller Vier-Tage-Workshop
    13.–16. Dezember 2021, virtuell
Weitere IT-Trainings

Die PSD320-Serie wird bisher nur von wenigen Händlern als noch nicht verfügbar gelistet. Die Preise liegen bei rund 60, 90 und 140 Euro für die Kapazitäten 32, 64 beziehungsweise 128 GByte. Von Transcend gibt es keine Angaben zu Preisen und Verfügbarkeit.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


WhyLee 06. Apr 2012

bin mir aber nicht sicher ob es die auch mit colani-design gibt :-)

Lala Satalin... 02. Apr 2012

Zum Beispiel die SSD als RAM nutzen. ;)

Lala Satalin... 02. Apr 2012

Leider passt so eine Transcend SSD nicht in eine Digitalkamera oder in anderen Geräten...

Maceo 02. Apr 2012

Vermutlich haben sie auch noch ein zusätzlichen 6pol 12V Anschluß ;)

Martin F. 30. Mär 2012

Und wo sind die erhältlich? Übrigens: mit url]-BBCode kann man hier Links bauen.



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Softwarepatent
Uraltpatent könnte Microsoft Millionen kosten

Microsoft hat eine Klage um ein Software-Patent vor dem BGH verloren. Das Patent beschreibt Grundlagentechnik und könnte zahlreiche weitere Cloud-Anbieter betreffen.
Ein Bericht von Stefan Krempl

Softwarepatent: Uraltpatent könnte Microsoft Millionen kosten
Artikel
  1. Krypto: Angeblicher Nakamoto darf 1,1 Millionen Bitcoin behalten
    Krypto
    Angeblicher Nakamoto darf 1,1 Millionen Bitcoin behalten

    Ein Gericht hat entschieden, dass Craig Wright der Familie seines Geschäftspartners keine Bitcoins schuldet - kommt jetzt der Beweis, dass er Satoshi Nakamoto ist?

  2. Fusionsgespräche: Orange und Vodafone wollten zusammengehen
    Fusionsgespräche
    Orange und Vodafone wollten zusammengehen

    Die führenden Netzbetreiber in Europa wollen immer wieder eine Fusion. Auch aus den letzten Verhandlungen wurde jedoch bisher nichts.

  3. Spielfilm: Matrix trifft Unreal Engine 5
    Spielfilm
    Matrix trifft Unreal Engine 5

    Ist der echt? Neo taucht in einem interaktiven Programm auf Basis der Unreal Engine 5 auf. Der Preload ist bereits möglich.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MM Weihnachtsgeschenkt (u. a. 3 Spiele kaufen, nur 2 bezahlen) • PS5 & Xbox Series X mit o2-Vertrag bestellbar • Apple Days bei Saturn (u. a. MacBook Air M1 949€) • Switch OLED 349,99€ • Saturn-Advent: HP Reverb G2 + Controller 499,99€ • Logitech MX Keys Mini 89,99€ [Werbung]
    •  /