Abo
  • Services:

Für iPhone und iPad: Apple legt mit iOS 11.0.3 ein weiteres Update nach

Apple hat mit iOS 11.0.3 kurz nach der Veröffentlichung von iOS 11 bereits das dritte Update bereitgestellt. Die neue Betriebssystemversion behebt Probleme mit dem Audio- und Haptik-Feedback sowie dem Touchscreen des iPhone 6s.

Artikel veröffentlicht am ,
iOS 11.0.3 ist da
iOS 11.0.3 ist da (Bild: Apple)

Das neue Update iOS 11.0.3 für iPhone und iPad sowie den iPod Touch behebt Fehler beim iPhone 7, iPhone 7 Plus und iPhone 6S. Die Updates für iOS 11 kommen in kurzen Abständen: Am 19. September 2017 brachte Apple iOS 11 auf den Markt, am 26. September erschien iOS 11.0.1 mit Fehlerbehebungen und Sicherheitsverbesserungen, am 3. Oktober dann iOS 11.0.2, das ein Tonproblem auf dem iPhone 8 und dem iPhone 8 Plus beim Telefonieren beseitigte.

Stellenmarkt
  1. BIONORICA SE, Neumarkt / Oberpfalz
  2. State Street Bank International GmbH, München

Das iOS-11.0.3-Update enthält wieder Fehlerbehebungen. Das akustische und haptische Feedback, das auf einigen iPhone 7 und iPhone 7 Plus nicht funktionierte, sollte nach dem Aufspielen wieder normal arbeiten. Außerdem reagierte die Touch-Eingabe auf einigen iPhone-6s-Displays nicht, da diese nicht durch Originalteile von Apple ersetzt wurden. Apple macht diese Displays mit iOS 11.0.3 wieder funktionsfähig. Nähere Angaben machte das Unternehmen nicht, verwies aber darauf, dass Apple-zertifizierte Bildschirmreparaturen nur von autorisierten Experten mit Originalteilen durchgeführt würden.

Das Update auf iOS 11.0.3 kann über die Softwareupdate-Funktion in den Einstellungen eingespielt werden. Parallel dazu veröffentlichte Apple in dieser Woche die Beta 2 von iOS 11.1. Dieses Update enthält neben weiteren Fehlerbehebungen vor allem die Reimplementierung der 3D-Touch-Geste für den App Switcher und viele neue Emojis. Die mit iOS 9 eingeführte Geste ermöglicht es Nutzern mit einem kompatiblen iPhone, den App Switcher mit einem festen Druck auf den Bildschirm zu starten. Ohne diese Geste ist es nur mit einem Doppelklick auf die Home-Taste möglich, den App-Umschalter zu aktivieren.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (nur für Prime-Mitglieder)
  2. 7,99€ inkl. FSK-18-Versand
  3. 4,25€

HolmHansen 13. Okt 2017

Meinen Dank an _ad_ für den Link bei Golem, den hatte ich tatsächlich nicht gesehen.

lixxbox 13. Okt 2017

Mein iPhone 6 hält mit iOS11 1-2 Tage. Habe allerdings nach 3 Jahren auch mal einen...

ChMu 12. Okt 2017

Wozu eine Mouse Bedienung? Ich kann Windows 10 auf dem iPad im Tablet Modus hervorragend...

JanZmus 12. Okt 2017

Die Antwort lautet: Weil diese Fehler mehr Ursachen haben als nur "Gerät...

%username% 12. Okt 2017

oder wie "arbeitet" Apple?!


Folgen Sie uns
       


BMW i3s - Test

Er ist immer noch ein Hingucker: Der knallrote BWM i3s zieht die Blicke anderer Verkehrsteilnehmer auf sich. Doch man muss sich mit dem Hinschauen beeilen. Denn das kleine Elektroauto der Münchner ist mit 185 PS ziemlich flott in der Stadt unterwegs.

BMW i3s - Test Video aufrufen
Battlefield 5 Closed Alpha angespielt: Schneller sterben, länger tot
Battlefield 5 Closed Alpha angespielt
Schneller sterben, länger tot

Das neue Battlefield bekommt ein bisschen was von Fortnite und wird allgemein realistischer und dynamischer. Wir konnten in der Closed Alpha Eindrücke sammeln und erklären die Änderungen.
Von Michael Wieczorek

  1. Battlefield 5 Closed Alpha startet mit neuen Systemanforderungen
  2. Battlefield 5 Schatzkisten und Systemanforderungen
  3. Battlefield 5 Zweiter Weltkrieg mit Sprengkraft

Esa: Sonnensystemforschung ohne Plutonium
Esa
Sonnensystemforschung ohne Plutonium

Forscher der Esa arbeiten an Radioisotopenbatterien, die ohne das knappe und aufwendig herzustellende Plutonium-238 auskommen. Stattdessen soll Americium-241 aus abgebrannten Brennstäben von Kernkraftwerken zum Einsatz kommen. Ein erster Prototyp ist bereits fertig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  2. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder
  3. Raumfahrt China lädt die Welt zur neuen Raumstation ein

VR-Rundschau: Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?
VR-Rundschau
Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?

Der mediale Hype um VR ist zwar abgeflaut, spannende Inhalte dafür gibt es aber weiterhin - und das nicht nur im Games-Bereich. Mit dabei: das beliebteste Spiel bei Steam, Jedi-Ritter auf Speed und ägyptische Grabkammern.
Ein Test von Achim Fehrenbach

  1. Oculus Core 2.0 Windows 10 wird Minimalanforderung für Oculus Rift
  2. Virtual Reality BBC überträgt Fußball-WM in der virtuellen VIP-Loge
  3. VR-Brillen Google experimentiert mit Lichtfeldfotografie

    •  /