Abo
  • Services:

Für Azure: Microsoft gehen US-IPv4-Adressen aus

US-Kunden von Microsofts Cloud-Dienst Azure werden auf internationale Web-Dienste umgeleitet. Schuld daran ist die Geolokation der IPv4-Adressen, denn Microsoft hat keine US-Adressen mehr und muss andere nutzen. IPv6 steht in Azure noch nicht bereit.

Artikel veröffentlicht am ,
US-Kunden von Azure werden unter anderem auf brasilianische Webseiten weitergeleitet.
US-Kunden von Azure werden unter anderem auf brasilianische Webseiten weitergeleitet. (Bild: Microsoft)

Die Vergabe der IPv4-Adressen nähert sich langsam dem Ende, da immer weniger verfügbar sind. Die Vergabestellen für Nord- und Südamerika sowie Europa gehen zu besonderen Vergabeverfahren über. Die damit verbundenen Probleme bekämen nun auch Endkunden zu spüren, wie Microsoft in dem Blog zu Azure schreibt.

Stellenmarkt
  1. Beckhoff Automation GmbH & Co. KG, Verl
  2. Bosch Gruppe, Grasbrunn

Demnach seien einige Kunden des Cloud-Dienstes an Microsoft herangetreten, da sie bemerkt hätten, dass Webseitenaufrufe von virtuellen Maschinen (VM) heraus auf internationale Pendants umgeleitet würden, wie etwa auf Yahoo Brasil. Dieses Verhalten ist zunächst ungewöhnlich, gehen die US-Kunden doch davon aus, dass die VMs auch in den USA gehostet werden.

Doch die Erklärung dafür ist vergleichsweise banal. Das Unternehmen hat schlicht keine IPv4-Adressen mehr, die dem Raum der USA zugewiesen sind. Neue Adressen für die USA sind nur noch sehr schwer zu bekommen. Entsprechend muss Microsoft auf Adressen zurückgreifen, die dem Unternehmen global zu Verfügung stehen und diese zur Zuweisung verwenden. So könnte der Eindruck entstehen, dass die Dienste nicht in den USA gehostet werden.

Das sei aber nicht der Fall, wie Microsoft betont. Zwar würden die IP-Adressen bestimmten Regionen zugewiesen, was aber natürlich unabhängig von der damit adressierten Hardware und dem physischen Standort sei. Um diese ungewollte Geolokation der IP-Adressen zu beheben, verspricht Microsoft, mit "verschiedenen großen Anbietern" entsprechender Datenbanken zusammenzuarbeiten und die Zuweisung der betroffenenen Adressen zu aktualisieren. Die Verwendung von IPv6 stehe Azure-Kunden derzeit noch nicht zur Verfügung, wie das Unternehmen in seinen FAQ angibt. Daran werde aber gearbeitet.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 119,90€

DSidious 16. Jun 2014

Hier: http://cre.fm/cre197-ipv6 Danach weisse bescheid.

cynicer 15. Jun 2014

Wie du schon sagst, sie wurden zugewiesen. Da kannst du sie ihnen nicht einfach wieder...

multimill 15. Jun 2014

Ja aber das ist doch super wenn die Kostenlawine kommt. Dann können die Provider passend...

TheUnichi 14. Jun 2014

Dein ISP hat auch noch nicht auf v6 umgestellt. Da hast du deinen Grund. Vor kurzem hat...

Geistesgegenwart 13. Jun 2014

nein, denn die IANA richtlinien verbieten Handel mit IPv4 adressen. Das wurde im Zuge...


Folgen Sie uns
       


MTG Arena Ravnica Allegiance - Livestream 1

Im ersten Teil unseres Livestreams erklären wir alle neuen Mechaniken von Ravnica Allegiance.

MTG Arena Ravnica Allegiance - Livestream 1 Video aufrufen
WLAN-Tracking und Datenschutz: Ist das Tracken von Nutzern übers Smartphone legal?
WLAN-Tracking und Datenschutz
Ist das Tracken von Nutzern übers Smartphone legal?

Unternehmen tracken das Verhalten von Nutzern nicht nur beim Surfen im Internet, sondern per WLAN auch im echten Leben: im Supermarkt, im Hotel - und selbst auf der Straße. Ob sie das dürfen, ist juristisch mehr als fraglich.
Eine Analyse von Harald Büring

  1. Gefahr für Werbenetzwerke Wie legal ist das Tracking von Online-Nutzern?
  2. Landtagswahlen in Bayern und Hessen Tracker im Wahl-O-Mat der bpb-Medienpartner
  3. Tracking Facebook wechselt zu First-Party-Cookie

Elektroauto: Eine Branche vor der Zerreißprobe
Elektroauto
Eine Branche vor der Zerreißprobe

2019 wird ein spannendes Jahr für die Elektromobilität. Politik und Autoindustrie stehen in diesem Jahr vor Entwicklungen, die über die Zukunft bestimmen. Doch noch ist die Richtung unklar.
Eine Analyse von Dirk Kunde

  1. Softwarefehler Lime-Tretroller werfen Fahrer ab
  2. Hyundai Das Elektroauto soll automatisiert parken und laden
  3. Kalifornien Ab 2029 müssen Stadtbusse elektrisch fahren

IT-Sicherheit: 12 Lehren aus dem Politiker-Hack
IT-Sicherheit
12 Lehren aus dem Politiker-Hack

Ein polizeibekanntes Skriptkiddie hat offenbar jahrelang unbemerkt Politiker und Prominente ausspähen können und deren Daten veröffentlicht. Welche Konsequenzen sollten für die Sicherheit von Daten aus dem Datenleak gezogen werden?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Datenleak Bundestagsabgeordnete sind Zwei-Faktor-Muffel
  2. Datenleak Telekom und Politiker wollen härtere Strafen für Hacker
  3. Datenleak BSI soll Frühwarnsystem für Hackerangriffe aufbauen

    •  /