Abo
  • Services:
Anzeige
Volvo setzt auf Elektromobilität
Volvo setzt auf Elektromobilität (Bild: Volvo)

Für 2019: Volvo plant Elektroauto mit 300 km Reichweite

Volvo setzt auf Elektromobilität
Volvo setzt auf Elektromobilität (Bild: Volvo)

Volvos für 2019 geplantes Elektroauto soll mit dem Chevrolet Bolt EV, dem kommenden Tesla Model 3 und dem Nissan Leaf der zweiten Generation konkurrieren und 300 km mit einer Akkuladung fahren.

Der schwedische Autohersteller Volvo konzentriert sich bislang auf Plug-in-Hybride, will aber innerhalb von zwei Jahren ein Elektroauto auf den Markt bringen. Das Fahrzeug solle eine Reichweite von mindestens 320 km und einen Startpreis von 35.000 bis 40.000 US-Dollar haben, sagte Volvos USA-Chef Lex Kerssemakers laut Automotive News.

Anzeige

Die Reichweite und der Preis sind für Volvo die Voraussetzung, um in den USA mit einem Elektroauto erfolgreich sein zu können. Ob die 320 km nach dem US-EPA-Testzyklus oder dem optimistischeren NEDC-Zyklus der Europäischen Union gemessen worden seien, sagte Kerssemakers nicht.

Volvo hat sich Automotive News zufolge noch nicht entschieden, ob das Elektroauto ein dediziertes Modell oder eine Variante eines bestehenden Modells sein werde. Das würde angesichts des Marktstarts 2019 eine schnelle Entwicklung erfordern. Eine der beiden modularen Plattformen des Unternehmens wird das Elektroauto jedoch nutzen.

Die Plattform SPA (Scalable Product Architecture) wird derzeit vom XC90-, S90- und V90-Wagen verwendet, während CMA (Compact Modular Architecture) bei kleineren Fahrzeugen und bei Autos des Eigentümers Geely eingesetzt wird. Vermutlich wird das Elektroauto auf der größeren SPA-Plattform basieren.

Volvo hat sich zum Ziel gesetzt, bis 2025 eine Million Elektroautos und Plug-in-Hybride zu verkaufen.


eye home zur Startseite
wasabi 17. Mär 2017

Es ist nicht genau das gleiche Auto. Ansonsten wäre ja in der B-Klasse durchaus genügend...

Themenstart

wasabi 17. Mär 2017

Für was, die Leistung des Autos? Dann ja :-) Aber das Pendant zu Liter ist natürlich...

Themenstart

Lemo 17. Mär 2017

inkl. einheitlichem Ladesystem. Weniger, halbe Stunde würde ich grade so noch...

Themenstart

wasabi 16. Mär 2017

Das sind beides Dinge, die sich grundsätzlich zumindest ändern lassen. Ich bin ja auch...

Themenstart

matok 15. Mär 2017

Vorreiter der Technik wird der gewerbliche Bereich sein. Beispiel Post. Die brauchen...

Themenstart

Kommentieren



Anzeige

Stellenmarkt
  1. BGW, Hamburg
  2. Rohde & Schwarz Cybersecurity GmbH, Bochum, Saarbrücken, Köln
  3. Daimler AG, Berlin
  4. AICHINGER GmbH, Wendelstein


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 17,99€ statt 29,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Satelliteninternet

    Apple holt sich Satellitenexperten von Alphabet

  2. Microsoft

    Bis 2020 kein Office-Support mehr für einige Cloud-Dienste

  3. Sonos Playbase vs. Raumfeld Sounddeck

    Wuchtiger Wumms im Wohnzimmer

  4. Regierungspräsidium

    Docmorris muss Automatenapotheke schließen

  5. System-Update

    Android-Malware millionenfach aus Play Store runtergeladen

  6. Internetdienste

    VZBV fordert Kontrolle von Algorithmen

  7. SK Hynix

    Erste Grafikkarte mit GDDR6-Videospeicher erscheint 2018

  8. Internetzugang

    Bei halber Datenrate auch nur halber Preis

  9. Suchmaschinen

    Internet Archive will künftig Robots.txt-Einträge ignorieren

  10. OWASP Top 10

    Die zehn wichtigsten Sicherheitsrisiken bekommen ein Update



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Quantenphysik: Im Kleinen spielt das Universum verrückt
Quantenphysik
Im Kleinen spielt das Universum verrückt
  1. Die Woche im Video Kein Saft, kein Wumms, keine Argumente
  2. Quantenmechanik Malen nach Zahlen für die weltbesten Mathematiker
  3. IBM Q Qubits as a Service

Elektromobilität: Wie kommt der Strom in die Tiefgarage?
Elektromobilität
Wie kommt der Strom in die Tiefgarage?
  1. Elektroauto Opel Ampera-E kostet inklusive Prämie ab 34.950 Euro
  2. Elektroauto Volkswagen I.D. Crozz soll als Crossover autonom fahren
  3. Sportback Concept Audis zweiter E-tron ist ein Sportwagen

Hate-Speech-Gesetz: Regierung kennt keine einzige strafbare Falschnachricht
Hate-Speech-Gesetz
Regierung kennt keine einzige strafbare Falschnachricht
  1. Neurowissenschaft Facebook erforscht Gedanken-Postings
  2. Rundumvideo Facebooks 360-Grad-Ballkamera nimmt Tiefeninformationen auf
  3. Spaces Facebook stellt Beta seiner Virtual-Reality-Welt vor

  1. Re: ab 2007: Kompatibilität für lange Laufzeit

    DetlevCM | 13:26

  2. Re: Abholstation vs Lagerautomat?

    My1 | 13:25

  3. Re: Einzig sinnvolle Lösung

    jacki | 13:24

  4. Das hatten wir schon einmal

    ninifee | 13:24

  5. Re: Und morgen oder übermorgen

    Trollversteher | 13:23


  1. 13:13

  2. 12:30

  3. 12:04

  4. 11:47

  5. 11:00

  6. 10:42

  7. 10:27

  8. 10:12


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel