Abo
  • IT-Karriere:

Fuel Cell Electric Truck: Hyundai stellt Brennstoffzellen-Lkw vor

Bisher hat Hyundai Brennstoffzellenautos für den Personenverkehr gebaut. Im kommenden Jahr wird der koreanische Autohersteller Elektroautos mit Brennstoffzellen auch für den Schwerverkehr bauen.

Artikel veröffentlicht am ,
Hyundai Fuel Cell Electric Truck: 1.000 Fahrzeuge für die Schweiz
Hyundai Fuel Cell Electric Truck: 1.000 Fahrzeuge für die Schweiz (Bild: Hyundai)

Jetzt auch noch ein Lkw mit Brennstoffzelle: Hyundai entwickelt einen Lastwagen mit Brennstoffzellenantrieb. Der koreanische Automobilhersteller Hyundai will den Fuel Cell Electric Truck im kommenden Jahr auf den Markt bringen.

Stellenmarkt
  1. GHM Gesellschaft für Handwerksmessen mbH, München
  2. DR. JOHANNES HEIDENHAIN GmbH, Traunreut (Raum Rosenheim)

Der Hyundai Fuel Cell Electric Truck wird - anders als Toyotas Project Portal oder der Nikola One - kein Sattelschlepper, sondern ein Lkw mit Ladefläche. Er ist knapp zehn Meter lang und hat allein ein Gewicht von 18 Tonnen, mit Anhänger sind es 34 Tonnen.

Angetrieben wird das Fahrzeug von einem Elektromotor mit einer maximalen Leistung von 350 Kilowatt und einem maximalen Drehmoment von 3.400 Newtonmeter. Mit Strom versorgt wird der Antrieb von einer Brennstoffzelle, die eine Leistung von 190 Kilowatt liefert und eine Reichweite von rund 400 Kilometern ermöglicht.

Tanken dauert sieben Minuten

Der Lkw hat acht Wasserstofftanks, die im Fahrgestell untergebracht sind. Ihr Fassungsvermögen beträgt knapp 33 Kilogramm bei einem Druck von 350 bar. Das Fahrzeug vollzutanken, dauert rund sieben Minuten.

Bisher hat Hyundai nur Pkw mit Brennstoffzelle gebaut: 2013 startete der koreanische Hersteller mit der Kleinserienfertigung des Kompakt-SUV ix35 FCEV. Anfang des Jahres präsentierte Hyundai den Nachfolger: das Brennstoffzellen-SUV Nexo, da seit kurzem erhältlich ist.

Das Konzept des Fuel Cell Electric Truck hat Hyundai auf der IAA Nutzfahrzeuge in Hannover vorgestellt. Bereits im kommenden Jahr soll das Fahrzeug auf den Markt kommen. Zusammen mit dem Schweizer Wasserstoffanbieter H2 Energy will Hyundai in den folgenden fünf Jahren 1.000 Brennstoffzellen-Lkw auf die Straße bringen. Diese will H2 Energy seinen Schweizer Kunden zur Verfügung stellen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. mit Gutschein: NBBCORSAIRLUYB19
  2. (u. a. HP Omen 25 FHD-Monitor mit 144 Hz für 175€ statt 199,99€ im Vergleich)
  3. (u. a. mit TV- und Fotoangeboten)
  4. 19€ (ohne Prime oder unter 29€ zzgl. Versand) - Bestpreis!

Clown 25. Sep 2018

Ach Eheran, ich bitte Dich.. Das ist doch Korinthenkackerei.. Der Artikel dreht sich um...

chefin 24. Sep 2018

LKW Gwichte sind immer Gesamtgewichte. Es gibt 7,5tonner, 12Tonner, 18Tonner, 40 Tonner...


Folgen Sie uns
       


Doom 1 in der Doom 3 Engine angespielt

Doom Reborn benötigt eine Vollversion von Doom 3 und ist bei moddb.com kostenlos erhältlich. Die Mod wurde von Michael Hanlon entwickelt.

Doom 1 in der Doom 3 Engine angespielt Video aufrufen
Ursula von der Leyen: Von Zensursula zur EU-Kommissionspräsidentin
Ursula von der Leyen
Von "Zensursula" zur EU-Kommissionspräsidentin

Nach der "Rede ihres Lebens" hat das Europäische Parlament am Dienstagabend Ursula von der Leyen an die Spitze der EU-Kommission gewählt. Die Christdemokratin will sich in ihrem neuen Amt binnen 100 Tagen für einen Ethik-Rahmen für KI und ambitioniertere Klimaziele stark machen. Den Planeten retten, lautet ihr ganz großer Vorsatz.
Ein Bericht von Justus Staufburg

  1. Adsense for Search Neue Milliardenstrafe gegen Google in der EU

In eigener Sache: Golem.de bietet Seminar zu TLS an
In eigener Sache
Golem.de bietet Seminar zu TLS an

Der Verschlüsselungsexperte und Golem.de-Redakteur Hanno Böck gibt einen Workshop zum wichtigsten Verschlüsselungsprotokoll im Netz. Am 24. und 25. September klärt er Admins, Pentester und IT-Sicherheitsexperten in Berlin über Funktionsweisen und Gefahren von TLS auf.

  1. In eigener Sache Zweiter Termin für Kubernetes-Seminar
  2. Leserumfrage Wie können wir dich unterstützen?
  3. In eigener Sache Was du schon immer über Kubernetes wissen wolltest

Radeon RX 5700 (XT) im Test: AMDs günstige Navi-Karten sind auch super
Radeon RX 5700 (XT) im Test
AMDs günstige Navi-Karten sind auch super

Die Radeon RX 5700 (XT) liefern nach einer Preissenkung vor dem Launch eine gute Leistung ab: Wer auf Hardware-Raytracing verzichten kann, erhält zwei empfehlenswerte Navi-Grafikkarten. Bei der Energie-Effizienz hapert es aber trotz moderner 7-nm-Technik immer noch etwas.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Navi 14 Radeon RX 5600 (XT) könnte 1.536 Shader haben
  2. Radeon RX 5700 (XT) AMD senkt Navi-Preise noch vor Launch
  3. AMD Freier Navi-Treiber in Mesa eingepflegt

    •  /