Abo
  • Services:
Anzeige
In einem Rechenzentrum von Ewe Tel
In einem Rechenzentrum von Ewe Tel (Bild: Ewe Tel)

FTTH: Eine Millionen langsame Glasfaserhausanschlüsse geplant

In einem Rechenzentrum von Ewe Tel
In einem Rechenzentrum von Ewe Tel (Bild: Ewe Tel)

Ein Netzbetreiber will erheblich in den Ausbau von FTTH investieren. Doch die Anschlüsse werden mit einem Profil auf das Niveau von Vectoring verstümmelt, eine Technik, deren Ausbau Ewe Tel bei der Telekom kritisiert.

In den kommenden zehn Jahren plant EWE über eine Million Haushalte im Nordwesten direkt mit einem Glasfaserhausanschluss auszustatten. Das gab das Unternehmen am 17. Februar 2017 bekannt. EWE Tel ist in Niedersachsen, Bremen, Bremerhaven, Brandenburg, Osnabrück sowie Ostwestfalen-Lippe tätig.

Anzeige

"Der Bandbreitenbedarf wächst massiv und Kupferkabel kommen an ihre Grenzen. Nur Glasfaser bietet praktisch unbegrenzte Bandbreiten ", sagte Michael Heidkamp, Vorstand Markt der EWE. Der Weg zur Gigabitgesellschaft führe über Kooperationen. Im Dezember 2016 teilte Ewe mit, über eine Milliarde Euro in den Glasfaserausbau investieren zu wollen.

Gegenwärtig bietet EWE jedoch, mit Stand von Dezember 2016, erst rund 90.000 Haushalten einen direkten Glasfaserhausanschluss. Zudem werden die Datenübertragungsraten der Anschlüsse massiv gedrosselt: Mit einem hinterlegten Profil werden die Datenraten auf 100 MBit/s im Download und 40 MBit/s im Upload reduziert. Diese Datenraten entsprechen denen, die die Deutsche Telekom derzeit mit Vectoring erreicht. Ewe Tel kritisiert Monopolstellungen, wie sie derzeit beim Vectoring im Nahbereich für die Telekom geplant seien.

Vectoring nur als Zwischenschritt

"Wir haben uns vorgenommen, 1.000 Kabelverzweiger im Jahr 2016 an unser Glasfasernetz anzubinden und haben dieses Ziel sogar leicht übertroffen", sagte Heidkamp. Insgesamt hatte der Netzbetreiber zum Jahresende damit 6.800 Kabelverzweiger an das eigene Glasfasernetz angeschlossen. "Über eine Million Haushalte können durch diesen Ausbau bereits schnelles Internet bei uns erhalten. Für uns ist diese Erschließungsvariante jedoch nur ein Zwischenschritt zum umfassenden Glasfaserausbau", sagte Heidkamp.

Erschlossen wurden im vergangenen Jahr Haushalte in 229 Städten und Gemeinden, wie in Bassum, Bremerhaven, Wittmund, Friesoythe, Rheine, Meppen, Greven, Großenkneten, Osnabrück und Varel.

60 Neubaugebiete seien mit Glasfaserhausanschlüssen versorgt worden. In einem Neubaugebiet in der Gemeinde Bösel konnte Ewe über 90 Prozent der Bauherren als Kunden gewinnen.


eye home zur Startseite
Ovaron 20. Feb 2017

Dank dem von euch verlegten Leerrohr braucht die Faser nur noch eingeblasen werden. Ich...

Themenstart

M.P. 19. Feb 2017

Naja, ein kleiner ARM basierter-Heim-Server wird wohl gegen 30...40 Watt verbrauchen, das...

Themenstart

SvD 18. Feb 2017

... habe ich jedenfalls gehört :-)

Themenstart

sneaker 18. Feb 2017

Also für mich sind 1 Million Haushalte in 10 Jahren immer noch 1 Million, nicht 10...

Themenstart

Mydgard 18. Feb 2017

Tja, das muss ja jeder selbst entscheiden, ich will aber gar nicht MEHR Daten...

Themenstart

Kommentieren



Anzeige

Stellenmarkt
  1. FILIADATA GmbH, Karlsruhe
  2. SportScheck GmbH, Unterhaching
  3. Wüstenrot Bank AG Pfandbriefbank, Ludwigsburg
  4. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. The Hateful 8 7,97€, The Revenant 8,97€, Interstellar 7,97€)
  2. (u. a. Supernatural, True Blood, Into the West, Perry Mason, Mord ist ihr Hobby)

Folgen Sie uns
       


  1. Hoversurf

    Hoverbike Scorpion-3 ist ein Motorradcopter

  2. Rubbelcard

    Freenet-TV-Guthabenkarten gehen in den Verkauf

  3. Nintendo

    Interner Speicher von Switch offenbar schon jetzt zu klein

  4. Noch 100 Tage

    Unitymedia schaltet Analogfernsehen schrittweise ab

  5. Routerfreiheit

    Tagelange Störung bei Aktivierungsportal von Vodafone

  6. Denverton

    Intel plant Atom C3000 mit bis zu 16 Goldmont-CPU-Kernen

  7. Trotz Weiterbildung

    Arbeitslos als Fachinformatiker

  8. Klage gegen Steuernachzahlung

    Apple beruft sich auf europäische Grundrechte

  9. 3D Studio

    Nvidia spendiert Qt Hunderttausende Zeilen Code

  10. Horizon Zero Dawn im Test

    Abenteuer im Land der Maschinenmonster



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Merkels NSA-Vernehmung: Die unerträgliche Uninformiertheit der Kanzlerin
Merkels NSA-Vernehmung
Die unerträgliche Uninformiertheit der Kanzlerin
  1. US-Präsident Zuck it, Trump!
  2. Begnadigung Danke, Chelsea Manning!
  3. Glasfaser Nun hängt die Kabel doch endlich auf!

Apple: Planet der affigen Fernsehshows
Apple
Planet der affigen Fernsehshows
  1. Streaming Vodafone GigaTV ermöglicht Fernsehen unterwegs
  2. Kabelnetz Unitymedia hat neue Preise für Internetzugänge
  3. Deutsche TV-Plattform über VR "Ein langer Weg vom Wow-Effekt zum dauerhaften Format"

Mobile-Games-Auslese: Schiffbruch auf der Milchstraße für mobile Spieler
Mobile-Games-Auslese
Schiffbruch auf der Milchstraße für mobile Spieler

  1. Re: 400 ¤ und gekauft (kt)

    Komischer_Phreak | 04:48

  2. Re: Damit liefern wir den "Emerging Market...

    Komischer_Phreak | 04:44

  3. S7 gibt es auch auf dem deutschen Markt

    Komischer_Phreak | 04:44

  4. Re: Klatschehelles Handy gesucht

    Komischer_Phreak | 04:41

  5. Re: und es geht noch günstiger

    Komischer_Phreak | 04:27


  1. 18:30

  2. 18:14

  3. 16:18

  4. 15:53

  5. 15:29

  6. 15:00

  7. 14:45

  8. 14:13


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel