FTTH: Telekom baut weiter mehr Vectoring als Glasfaser

Eigentlich ist der Vectoring-Ausbau abgeschlossen. Doch im Juli erhielten 183.000 Haushalte Vectoring und Super-Vectoring.

Artikel veröffentlicht am ,
Telekom baut weiter hauptsächlich Vectoring aus.
Telekom baut weiter hauptsächlich Vectoring aus. (Bild: Deutsche Telekom)

Die Deutsche Telekom hat im Juli eine größere Anzahl von FTTH-Zugängen fertiggestellt. Das gab der Netzbetreiber am 20. August 2021 bekannt. Die Zahl der Haushalte, die einen Glasfaser-Anschluss erhalten können, stieg im Juli um 85.000 und beträgt 2,5 Millionen. Das ist für die Telekom ein sehr hoher Anteil im Bereich FTTH.

Stellenmarkt
  1. Ingenieur für Applikation / Techniker für Applikation (m/w/d)
    Viscom AG, Hannover
  2. IT-Projektassistenz (m/w/d)
    THOMAS SABO GmbH & Co. KG, Lauf / Pegnitz
Detailsuche

Bei FTTH (Fiber To The Home) werden 1 GBit/s im Download und 200 MBit/s im Upload angeboten.

Telekom: Vectoring-Ausbau seit 9 Monaten abgeschlossen

Anfang Dezember 2020 sagte Konzernchef Tim Höttges: "Wir haben die IP-Umstellung, den Vectoring- und Super-Vectoring-Ausbau abgeschlossen und machen so Mittel frei für Glasfaser." Zukünftig gehe es neben dem Verlegen von Glasfaser darum, FTTH-Anschlüsse in hoher Stückzahl zu produzieren.

Doch obwohl die Telekom ihren Vectoring-Ausbau offiziell abgeschlossen hat, laufen viele FTTC-Projekte (Fiber To The Curb) weiter. Im März 2021 wurde erklärt, dass FTTC-Verträge "natürlich fertig gebaut" würden. "Diese Verträge haben zum Teil eine Laufzeit von 48 Monaten. Außerdem wird in Bestandsgebieten weiterhin durch Kartentausch von VDSL auf Vectoring aufgerüstet."

Golem Akademie
  1. OpenShift Installation & Administration
    31. Januar-2. Februar 2022, online
  2. Masterclass: Data Science mit Pandas & Python
    22.-23. November 2021, online
  3. Python kompakt - Einführung für Softwareentwickler
    28.-29. Oktober 2021, online
Weitere IT-Trainings

Daher wurde auch im Juli insgesamt für 268.000 Haushalte die Datenübertragungsrate erhöht. Davon entfallen 183.000 auf Vectoring und Super-Vectoring. Vectoring erreicht bis zu 100 MBit/s im Download und beim Upload bis zu 40 MBit/s. Mit Super Vectoring sind Datenraten von bis zu 250 MBit/s im Download und ein Upload von bis zu 40 MBit/s zu erreichen.

AVM FRITZ!Box 7590 AX (Wi-Fi 6 Router mit 2.400 MBit/s (5GHz) & 1.200 MBit/s (2,4 GHz),bis zu 300 MBit/s mit VDSL-Supervectoring 35b,WLAN Mesh

Der Anteil der Glasfaseranschlüsse von Gebäuden und Wohnungen ist nach Angaben des Breko (Bundesverband Breitbandkommunikation) von Ende 2020 auf 17,7 Prozent gestiegen. Das entspricht einem Zuwachs von 1,9 Millionen auf insgesamt 8,3 Millionen deutschlandweit. Damit hat sich die Dynamik im Vergleich zum Vorjahr nahezu verdoppelt. Den größten Teil dieser Anschlüsse realisierten mit 6,2 Millionen die alternativen Netzbetreiber, also die Wettbewerber der Telekom.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Juppi123 23. Aug 2021 / Themenstart

In unserer Kleinstadt waren drei Anläufe nötig, um Glasfaser GRATIS in die Häuser legen...

M.P. 22. Aug 2021 / Themenstart

16 MBit/s halte ich für realistischer ...

M.P. 22. Aug 2021 / Themenstart

Womöglich gibt es direkt Glasfaser ;-) ..... An der Hauptstraße entlang hat man wohl von...

Faksimile 20. Aug 2021 / Themenstart

Das hätte in den Städten und Gemeinden ja auffallen müssen, wenn da jemend flächendeckend...

Hantilles 20. Aug 2021 / Themenstart

Danke. Es treibt mich auch regelmäßig in den Wahnsinn.

Kommentieren



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Halbleiterproduktion
TSMC will klimaneutral werden

Der Chiphersteller TSMC hat angekündigt, bis 2050 seine Emissionen auf "Netto-Null" zu senken - setzt dabei aber auch auf fragwürdige Kompensationsprojekte.
Von Hanno Böck

Halbleiterproduktion: TSMC will klimaneutral werden
Artikel
  1. Bitkom: Kritik an EU-Vorgehen für einheitliche Ladebuchsen
    Bitkom
    Kritik an EU-Vorgehen für einheitliche Ladebuchsen

    Die EU-Kommission will einheitliche Ladebuchsen an Elektrogeräten wie Handys und Tablets. Der Bitkom fürchtet mehr Elektroschrott.

  2. Kreative IT-Profis für den guten Zweck gesucht
     
    Kreative IT-Profis für den guten Zweck gesucht

    Médecins Sans Frontières und BCG Platinion suchen beim BCG Platinion Hackathon 2021 kreative Lösungen für Herausforderungen bei "Ärzte ohne Grenzen". Gestaltungswillige IT-Expert:innen sind eingeladen teilzunehmen.
    Sponsored Post von BCG-Plationion

  3. Smartphones: Googles neue Funktionen für Android
    Smartphones
    Googles neue Funktionen für Android

    Google hat eine Reihe von Verbesserungen für Android-Smartphones vorgestellt. Einiges davon wird in den nächsten Tagen aktiviert.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Asus TUF Gaming RTX 3080 V2 OC 1.179,42€ • Lenovo-Laptops zu Bestpreisen (u. a. Legion 15,6" Ryzen 7 RTX 3060 1.149€) • Alternate-Deals (u. a. Emtec 120GB SSD 16,29€) • Dualsense-Ladestation 35,99€ • Asus 27" WQHD 144Hz 260,91€ [Werbung]
    •  /