Abo
  • IT-Karriere:

FTTH: QSC und Deutsche Glasfaser arbeiten zusammen

QSC und Deutsche Glasfaser wollen kooperieren. Künftig können QSC-Geschäftskunden auf das Netz der Deutschen Glasfaser wechseln.

Artikel veröffentlicht am ,
Glasfasern werden mit dem Lichtbogenspleißgerät gespleißt.
Glasfasern werden mit dem Lichtbogenspleißgerät gespleißt. (Bild: Deutsche Glasfaser)

QSC und die Deutsche Glasfaser gehen eine bundesweite Kooperation ein. Wie Deutsche Glasfaser am 2.Mai 2018 mitteilte, wird QSC Geschäftskunden in einem von Deutsche Glasfaser angeschlossenen Gewerbegebiet anbieten, auf die FTTH-Technologie (Fiber To The Home) von Deutsche Glasfaser umgestellt zu werden.

Stellenmarkt
  1. Wirtschaftsrat der CDU e.V., Berlin
  2. telent GmbH, Backnang

QSC mit Sitz in Köln wurde im Jahr 1997 als DSL-Netzbetreiber gegründet. Die Vermarktung von Privatkundenprodukten beendete das Unternehmen im April 2009. Zudem betreibt QSC ein eigenes bundesweites schmalbandiges Sprachnetz mit 23 Interconnection-Punkten, ein eigenes Glasfasernetz zum Endkunden besitzt QSC nicht. Im August 2010 kündigte das Unternehmen den Start einer Open-Access-Plattform an. Der Netzbetreiber erklärte im August 2017, sein Telekommunikationsgeschäft in eine Tochtergesellschaft auszugliedern. Ziel sei es, sich für weitere Kooperationen und Beteiligungen mehr zu öffnen. Bert Wilden, Leiter des Geschäftsbereichs Telekommunikation von QSC, sagte: "Insbesondere für die schnelle Vernetzung von Standorten und die Anbindung an Rechenzentren ist Glasfaser die beste Option."

Deutsche Glasfaser setzt auf Partnerschaften

"Unsere Infrastruktur im Businessbereich umfasst etwa 200 vollständig mit FTTH-Netzen versorgte Gewerbegebiete mit einem Potenzial von über 5.000 Geschäftskunden", sagte Stephan Zimmermann, Geschäftsführer von Deutsche Glasfaser. Deutsche Glasfaser Business bietet nach eigenen Angaben garantierte Datenübertragungsraten von 200 MBit/s zu 10 Gigabit pro Sekunde

Vodafone kündigte im Juli 2017 an, als Pilotprojekt zusammen mit Deutsche Glasfaser in 19 Gebieten Düsseldorfs bis Mitte 2018 maximal 5.000 Unternehmen mit Glasfaseranschlüssen mit bis zu 1 GBit/s zu versorgen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. GRAND THEFT AUTO V: PREMIUM ONLINE EDITION 13,99€, Shadows: Awakening 12,50€)
  2. (aktuell u. a. Monitore, Mäuse, CPUs)
  3. mit Gutschein: NBBCORSAIRPSP19
  4. (heute u. a. Saugroboter)

Folgen Sie uns
       


Honor 20 Pro - Hands on

Das Honor 20 Pro ist das neue Oberklasse-Smartphone der Huawei-Tochter. Als Besonderheit gibt es eine Vierfachkamera, um für möglichst viele Objektivsituationen gewappnet zu sein. Hinweis vom Hersteller: "Bei den gezeigten Geräten der Honor-20-Serie handelt es sich um Demoversionen, die sich in Aussehen und Funktion von der finalen Version unterscheiden können."

Honor 20 Pro - Hands on Video aufrufen
Doom Eternal angespielt: Die nächste Ballerorgie von id macht uns fix und fertig
Doom Eternal angespielt
Die nächste Ballerorgie von id macht uns fix und fertig

E3 2019 Extrem schnelle Action plus taktische Entscheidungen, dazu geniale Grafik und eine düstere Atmosphäre: Doom Eternal hat gegenüber dem erstklassigen Vorgänger zumindest beim Anspielen noch deutlich zugelegt.

  1. Sigil John Romero setzt Doom fort

Mobile-Games-Auslese: Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor
Mobile-Games-Auslese
Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor

Ein Dieb mit Dolch in Daggerhood, dazu ein (historisch verbürgter) Arzt in Astrologaster sowie wunderschön aufbereitetes Free-to-Play-Mittelalter in Marginalia Hero: Golem.de stellt die spannendsten neuen Mobile Games vor.
Von Rainer Sigl

  1. Hyper Casual Games 30 Sekunden spielen, 30 Sekunden Werbung
  2. Mobile-Games-Auslese Rollenspiel-Frühling mit leichten Schusswechseln
  3. Gaming Apple Arcade wird Spiele-Flatrate für iOS und MacOS

Projektmanagement: An der falschen Stelle automatisiert
Projektmanagement
An der falschen Stelle automatisiert

Kommunikationstools und künstliche Intelligenz sollen dabei helfen, dass IT-Projekte besser und schneller fertig werden. Demnächst sollen sie sogar Posten wie den des Projektmanagers überflüssig machen. Doch das wird voraussichtlich nicht passieren.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel


      •  /