Abo
  • Services:
Anzeige
TVplus-Box
TVplus-Box (Bild: M-net)

FTTH: M-net bietet IP-TV für Glasfaserkunden an

TVplus-Box
TVplus-Box (Bild: M-net)

IP-TV nutzbar auf mehreren Geräten bietet M-net an. Rund 100 Sender können über das Internet empfangen werden.

M-net erweitert sein Angebot um IP-TV. Das gab der regionale Netzbetreiber bekannt. Über den Internetanschluss können M-net-Kunden rund 100 Sender empfangen und gleichzeitig bis zu drei Programme auf mehreren Geräten wiedergeben. M-net TVplus steht zunächst nur in ausgewählten Gebieten mit einem Glasfaser-Internetanschluss mit einer Mindestdatenrate von 50 MBit/s zur Verfügung.

Anzeige

M-net biete zwar schon seit geraumer Zeit in FTTB/H-Gebieten Kabelfernsehen für die Wohnungswirtschaft an, aber IP-TV für den Endkunden sei neu, sagte Unternehmenssprecher Andreas Dietrich Golem.de auf Anfrage.

40 vorwiegend öffentlich-rechtliche Sender kommen in HD-Qualität. Laufende Sendungen lassen sich pausieren und später fortsetzen. Es gibt eine Aufnahmefunktion, Sendungen können dafür über den Programmmanager auch per App markiert werden. Ein 32-GByte-USB-Speicherstick für Aufnahmen wird mitgeliefert.

M-net TVplus kostet 9,90 Euro pro Monat und bietet über 100 Sender. Private HD-Sender und internationale Senderpakete können hinzugebucht werden. Für M-net TVplus wird die TVplus-Box benötigt, die per Ethernet-Kabel oder per WLAN mit dem Router verbunden wird.

M-net in München, Augsburg und Erlangen

Die M-net-TVplus-App zur Wiedergabe von Livefernsehen und Programmierung von Aufzeichnungen gibt es für iOS und Android. Sie ist ab sofort in ausgewählten und in Kürze in allen M-net-Glasfasergebieten verfügbar. Seine FTTH-Infrastruktur baut M-net bereits seit mehreren Jahren unter anderem in Teilen Münchens, Augsburgs und Erlangens aus.

Der schnellste Tarif Surf&Fon-Flat 300 inklusive Telefon- und Internetflatrate ohne Drosselung kostet in den ersten sechs Monaten 59,90 Euro monatlich, danach 69,90 Euro. Der Einrichtungspreis von 39,90 Euro könne in Aktionszeiträumen entfallen, kündigte das Unternehmen an. Darin enthalten ist die Fritzbox 7490. Die Mindestvertragslaufzeit beträgt 24 Monate.


eye home zur Startseite
ikhaya 29. Feb 2016

100,150 und 300 je nach Ausbaustufe, das ist doch ordentlich. Was also ist das mit der...

Gigabit 28. Feb 2016

Gibt es ja auch nicht für VDSL. Der kleine Ovaron war nur zu blöd zum Lesen, dass es das...

nelret 28. Feb 2016

PRO7 und RTL wollten genau das machen. Kartellamt hat das verhindert.

Sebbi 27. Feb 2016

Es ist ja nicht so, als ob man nicht nachträglich noch Lichtwellenleiter in die...

Sionzris 26. Feb 2016

Sind die HD-Sender verschlüsselt? Oder kann ich diese mit meinem Server und DVBViewer an...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Suzuki Deutschland GmbH, Bensheim
  2. Ratbacher GmbH, Montabaur
  3. ALDI SOUTH group, Mülheim an der Ruhr
  4. BG-Phoenics GmbH, Hannover


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-15%) 29,59€
  2. (-15%) 33,99€
  3. 64,97€/69,97€

Folgen Sie uns
       


  1. Komplett-PC

    In Nvidias Battleboxen steckt AMDs Ryzen

  2. Internet

    Cloudflare macht IPv6 parallel zu IPv4 jetzt Pflicht

  3. Square Enix

    Neustart für das Final Fantasy 7 Remake

  4. Agesa 1006

    Ryzen unterstützt DDR4-4000

  5. Telekom Austria

    Nokia erreicht 850 MBit/s im LTE-Netz

  6. Star Trek Bridge Crew im Test

    Festgetackert im Holodeck

  7. Quantenalgorithmen

    "Morgen könnte ein Physiker die Quantenmechanik widerlegen"

  8. Astra

    ZDF bleibt bis zum Jahr 2020 per Satellit in SD verfügbar

  9. Kubic

    Opensuse startet Projekt für Container-Plattform

  10. Frühstart

    Kabelnetzbetreiber findet keine Modems für Docsis 3.1



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
The Surge im Test: Frust und Feiern in der Zukunft
The Surge im Test
Frust und Feiern in der Zukunft
  1. Computerspiele und Psyche Wie Computerspieler zu Süchtigen erklärt werden sollen
  2. Wirtschaftssimulation Pizza Connection 3 wird gebacken
  3. Mobile-Games-Auslese Untote Rundfahrt und mobiles Seemannsgarn

Vernetzte Hörgeräte und Hearables: Ich filter mir die Welt widdewiddewie sie mir gefällt
Vernetzte Hörgeräte und Hearables
Ich filter mir die Welt widdewiddewie sie mir gefällt
  1. Polar Fitnesstracker A370 mit Tiefschlaf- und Pulsmessung
  2. The Dash Pro Bragis Drahtlos-Ohrstöpsel können jetzt auch übersetzen
  3. Beddit Apple kauft Schlaf-Tracker-Hersteller

Redmond Campus Building 87: Microsofts Area 51 für Hardware
Redmond Campus Building 87
Microsofts Area 51 für Hardware
  1. Windows on ARM Microsoft erklärt den kommenden x86-Emulator im Detail
  2. Azure Microsoft betreut MySQL und PostgreSQL in der Cloud
  3. Microsoft Azure bekommt eine beeindruckend beängstigende Video-API

  1. Re: Immer noch zu wenige Dienste per IPv6 erreichbar

    Käx | 22:59

  2. Re: E-Auto laden utopisch

    Eheran | 22:52

  3. Besonders traurig:

    __destruct() | 22:49

  4. Re: Niemand hat die Absicht ... (kwt)

    __destruct() | 22:48

  5. Re: "Hass im Netz" klingt nach Zensur für mich

    F4yt | 22:47


  1. 18:08

  2. 17:37

  3. 16:55

  4. 16:46

  5. 16:06

  6. 16:00

  7. 14:21

  8. 13:56


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel