• IT-Karriere:
  • Services:

FTTH/Koax: Vodafone investiert Milliarden in Netzausbau

Vodafone Deutschland kündigt den Ausbau seines gesamten Kabelnetzes auf Docsis 3.1 und 1 GBit/s an. Auf dem Land sucht das Unternehmen Kooperationen mit Kommunen, die Glasfaser ausbauen.

Artikel veröffentlicht am ,
Netzausbau der Deutschen Glasfaser
Netzausbau der Deutschen Glasfaser (Bild: Deutsche Glasfaser)

Für Glasfaseranschlüsse in Gewerbegebieten und in ländlichen Gemeinden will Vodafone in den nächsten vier Jahren zusätzliche zwei Milliarden Euro in Deutschland investieren. Das gab der britische Telekommunikationskonzern am 11. September 2017 bekannt. "Mit unserer Gigabit-Offensive starten wir das größte, private Festnetz-Investitionsprogramm der deutschen Geschichte - und bringen Gigabit-Geschwindigkeit für ein Drittel aller Deutschen", sagte Vodafone-Deutschland-Chef Hannes Ametsreiter.

Stellenmarkt
  1. SySS GmbH, Tübingen, Frankfurt am Main, München, Wien (Österreich)
  2. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Nürnberg

Mit dem Programm Gigakabel sollen Gigabitgeschwindigkeiten für 12,6 Millionen Haushalte verfügbar gemacht werden. Gigagemeinde ist ein Kooperationsprogramm mit Kommunen, das laut Unternehmensangaben rund zwei Millionen Menschen im ländlichen Raum mit Glasfaseranschlüssen versorgen wird. Gigagewerbe bringt demnach künftig bis zu 100.000 Unternehmen in etwa 2.000 Gewerbeparks an das Glasfasernetz.

1 GBit/s im ganzen Kabelnetz kommt "sukzessive"

21 Prozent seines TV-Kabelnetzes will Vodafone bereits auf 500 MBit/s ausgebaut haben. Diese Datenübertragungsrate will Vodafone jetzt "sukzessive" verdoppeln. Der Anfang wird wie angekündigt ab 2019 in Bayern gemacht, auch in Sachsen stellt Vodafone auf Docsis 3.1 um. Danach sollen die weiteren elf Bundesländer im Verbreitungsgebiet folgen. Angaben zu einem genauen Zeitplan wurden jedoch nicht gemacht. Ein Vodafone-Sprecher sagte Golem.de: "In Bayern werden wir nicht bis 2019 mit dem Gigabit-Ausbau warten, sondern in ersten Städten und Regionen deutlich früher beginnen."

Ländliche Gemeinden will Vodafone beim Ausbau helfen, die lokale Infrastruktur in einer langfristigen Partnerschaft anmieten, die nötige Glasfaseranbindung der Gemeinde zum Backbone aufbauen und dann das lokale Gemeindenetz mit aktiver Infrastruktur betreiben. Insgesamt möchte Vodafone so rund eine Million Haushalte im ländlichen Raum mit Glasfaser versorgen.

Für Gewerbekunden will Vodafone "nachfrageorientiert Gewerbegebiete ans Glasfasernetz bringen - und so bis zu 100.000 Firmen in rund 2.000 Business-Parks mit Gigabit Datenraten versorgen". Das Unternehmen kündigte im Juli 2017 an, als Pilotprojekt zusammen mit Deutsche Glasfaser in 19 Gebieten Düsseldorfs bis Mitte 2018 bis zu 5.000 Unternehmen mit Glasfaseranschlüssen mit bis zu 1 GBit/s versorgen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 1439,90€ (Vergleichspreis: 1530,95€)

Jörg F. 16. Sep 2017

Ich habe noch den guten alten Business-ISDN-Anschluss von Arcor-Vodafone mit maximal 16...

triplekiller 11. Sep 2017

bin kein berliner

perahoky 11. Sep 2017

Werden doch nicht gleich Pleite gehen...


Folgen Sie uns
       


Motorola Razr (2019) - Hands on

Das neue Motorola Razr lässt sich wie das alte Razr V3 zusammenklappen - das Display ist allerdings faltbar und geht über die gesamte Innenfläche des Smartphones.

Motorola Razr (2019) - Hands on Video aufrufen
Schräges von der CES 2020: Die Connected-Kartoffel
Schräges von der CES 2020
Die Connected-Kartoffel

CES 2020 Wer geglaubt hat, er hätte schon alles gesehen, musste sich auch dieses Jahr auf der CES eines Besseren belehren lassen. Wir haben uns die Zukunft der Kartoffel angesehen: Sie ist smart.
Ein Bericht von Martin Wolf

  1. Smart Lock Netatmo und Yale zeigen smarte Türschlösser
  2. Eracing Simulator im Hands on Razers Renn-Simulator bringt uns zum Schwitzen
  3. Zu lange Ladezeiten Ford setzt auf Hybridantrieb bei autonomen Taxis

Europäische Netzpolitik: Die Rückkehr des Axel Voss
Europäische Netzpolitik
Die Rückkehr des Axel Voss

Elektronische Beweismittel, Nutzertracking, Terrorinhalte: In der EU stehen in diesem Jahr wichtige netzpolitische Entscheidungen an. Auch Axel Voss will wieder mitmischen. Und wird Ursula von der Leyen mit dem "Digitale-Dienste-Gesetz" wieder zu "Zensursula"?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Mitgliederentscheid Netzpolitikerin Esken wird SPD-Chefin
  2. Nach schwerer Krankheit FDP-Netzpolitiker Jimmy Schulz gestorben

Fitnesstracker im Test: Aldi sportlich abgeschlagen hinter Honor und Mi Band 4
Fitnesstracker im Test
Aldi sportlich abgeschlagen hinter Honor und Mi Band 4

Alle kosten um die 30 Euro, haben ähnliche Funktionen - trotzdem gibt es bei aktuellen Fitnesstrackern von Aldi, Honor und Xiaomi spürbare Unterschiede. Als größte Stärke des Geräts von Aldi empfanden wir kurioserweise eine technische Schwäche.
Von Peter Steinlechner

  1. Wearable Acer und Vatikan präsentieren smarten Rosenkranz
  2. Apple Watch Series 5 im Test Endlich richtungsweisend
  3. Suunto 5 Sportuhr mit schlauem Akku vorgestellt

    •  /