Abo
  • Services:

FTTH: In Südkorea bekommen erste Haushalte 52,5 GBit/s

SK Broadband kombiniert verschiedene Techniken von Nokia, um Höchstwerte für private Haushalte anzubieten. Alle Kunden sollen nun 10 GBit/s bekommen.

Artikel veröffentlicht am ,
Nokia-Netzwerktechnik
Nokia-Netzwerktechnik (Bild: Nokia)

Nokia und der Netzbetreiber SK Broadband statten erste Haushalte mit sehr schnellen Glasfaserverbindungen aus. Das gab der finnische Ausrüster am 17. Oktober 2016 bekannt. Eingesetzt wurden Verteilerkästen (Multi-Dwelling Units - MDUs), in denen TWDM-PON mit 40 GBit/s und XGS-PON mit 10 GBit/s symmetrisch und GPON mit 2,5 GBit/s kombiniert wurden. Aggregiert seien so 52,5 GBit/s beim Endkunden angekommen.

Stellenmarkt
  1. Aareal Bank AG, Wiesbaden
  2. University of Stuttgart, Stuttgart

Bei Fiber-To-The-Home-Anschlüssen (FTTH) werden sonst üblicherweise maximal 1 GBit/s erreicht.

SK Broadband in Südkorea ist einer der führenden Netzbetreiber weltweit und bietet sehr hohe Datenübertragungsraten. Im Jahr 2006 setzt SK Broadband bereits kommerziell 2,5 GBit/s mit GPON ein. Im Jahr 2014 folgte das nach den Angaben weltweit erste 10 GBit/s mit E-PON.

Kostengünstige Upgrades für Netzbetreiber

Laut Nokia kam auf der vorhandenen Plattform Gigabit Passive Optical Network (GPON) für 2,5 GBit/s zum Einsatz, auf der nun 52,5 GBit/s erreicht wurden. Damit seien kostengünstige Upgrades für Netzbetreiber machbar.

Das Land will bis zum Jahr 2020 alle Einwohner mit Gigabit-Zugängen versorgen. SK Broadband will nun noch einen Schritt weitergehen und allen Kunden 10 GBit/s bieten. Federico Guillen, President der Nokia Fixed Networks Group, sagte, Südkorea starte eines der schnellsten Netzwerke der Welt.

10G-PON oder XG-PON ist unter ITU-T G.987 standardisiert. Die Datenübertragungsraten sind 10 GBit/s im Downstream und 2,5 GBit/s im Upstream. Symmetrisch ist 10G-PON als XG-PON2 mit 10 GBit/s Upstream möglich, jedoch nur bei Einsatz von teureren Burst-Modus-Lasern. Die ITU ist die Internationale Fernmeldeunion (International Telecommunication Union - ITU).



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-79%) 11,49€
  2. 2,99€
  3. 4,99€

neocron 20. Okt 2016

Interessant, in meiner ehem. Wohnung wurden jetzt die 6 Mbit auf 100 ausgebaut ... und...

Ovaron 18. Okt 2016

Weil fast 90% der Anschlüsse 4 Mbit oder mehr kriegen sieht es Grau aus? inzwischen 14...

blubberer 17. Okt 2016

Bullshit & Buzzword Bingo: 1 Mio Invest gespart bietet ein besseres Share Holder Value...

sneaker 17. Okt 2016

Ich hab bei Oberursel noch mal die Karte (https://telekom.de/schneller) mit der...

mhstar 17. Okt 2016

Siehe die aktuellen DDoS Attacken mit 100+ GBit, und der aktuellen Rekord-Attacke mit 1.1...


Folgen Sie uns
       


FritzOS 7 - Test

FritzOS 7 steckt voller sinnvoller Neuerungen: Im Test gefallen uns der einfach einzurichtende WLAN-Gastzugang und die praktische Mesh-Übersicht. Nachholbedarf gibt es aber noch bei der NAS-Funktion.

FritzOS 7 - Test Video aufrufen
Pixel 3 XL im Test: Algorithmen können nicht alles
Pixel 3 XL im Test
Algorithmen können nicht alles

Google setzt beim Pixel 3 XL alles auf die Kamera, die dank neuer Algorithmen nicht nur automatisch blinzlerfreie Bilder ermitteln, sondern auch einen besonders scharfen Digitalzoom haben soll. Im Test haben wir allerdings festgestellt, dass auch die beste Software keine Dual- oder Dreifachkamera ersetzen kann.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Android Google-Apps könnten Hersteller bis zu 40 US-Dollar kosten
  2. Google Pixel-Besitzer beklagen nicht abgespeicherte Fotos
  3. Dragonfly Google schweigt zu China-Plänen

Life is Strange 2 im Test: Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller
Life is Strange 2 im Test
Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller

Keine heile Teenagerwelt mit Partys und Liebeskummer: Allein in den USA der Trump-Ära müssen zwei Brüder mit mexikanischen Wurzeln in Life is Strange 2 nach einem mysteriösen Unfall überleben. Das Adventure ist bewegend und spannend - trotz eines grundsätzlichen Problems.
Von Peter Steinlechner

  1. Adventure Leisure Suit Larry landet im 21. Jahrhundert

Neuer Kindle Paperwhite im Hands On: Amazons wasserdichter E-Book-Reader mit planem Display
Neuer Kindle Paperwhite im Hands On
Amazons wasserdichter E-Book-Reader mit planem Display

Amazon bringt einen neuen Kindle Paperwhite auf den Markt und verbessert viel. Der E-Book-Reader steckt in einem wasserdichten Gehäuse, hat eine plane Displayseite, mehr Speicher und wir können damit Audible-Hörbücher hören. Noch nie gab es so viel Kindle-Leistung für so wenig Geld.
Ein Hands on von Ingo Pakalski


      •  /