Abo
  • Services:

FTTH: Eine Stadt setzt auf 10-GBit/s-Versorgung durch TWDM-PON

Eine Stadt in den USA rüstet ihr 1-GBit-Glasfasernetz auf 10 GBit/s für alle auf. Alcatel Lucent bietet dazu TWDM-PON-Technik an. Doch die FTTH-Zugänge sind nicht ganz preiswert.

Artikel veröffentlicht am ,
Arbeiten am FTTH-Netz
Arbeiten am FTTH-Netz (Bild: Stadtnetzbetreiber EPB Fiber Optics)

Die Stadt Chattanooga im US-Bundesstaates Tennessee, die ihren Anwohnern bereits 1-GBit-Internetzugänge ermöglicht, setzt jetzt auf 10 GBit/s. Das gab der Netzwerkausrüster Alcatel Lucent bekannt, dessen TWDM-PON-Technologie zum Einsatz kommt. Der Stadtnetzbetreiber EPB Fiber Optics erklärte, die 10-GBit/s-Zugänge seien für alle Haushalte und Geschäfte in einem Bereich von rund 1.554 Quadratkilometern verfügbar.

  • Arbeiten am oberirdischen FTTH/Bild: EPB Fiber Optics
  • Techniker von EPB Fiber Optics im Haushalt/Bild: EPB Fiber Optics
  • Einrichten des FTTH-Anschlusses/Bild: EPB Fiber Optics
  • Außenarbeiten am Netz/Bild: EPB Fiber Optics
  • Verlegearbeiten/Bild: EPB Fiber Optics
  • Arbeiter von EPB Fiber Optics/Bild: EPB Fiber Optics
Arbeiten am oberirdischen FTTH/Bild: EPB Fiber Optics
Stellenmarkt
  1. TUI InfoTec GmbH, Hannover
  2. Viega Holding GmbH & Co. KG, Attendorn

Internet mit 10-GBit/s kostet dort 299 US-Dollar im Monat, die Installationskosten sind im Preis inbegriffen. "Vor fünf Jahren wurden Chattanooga und Hamilton County die ersten Orte in den Vereinigten Staaten, die 1 GBit/s-Internet-Geschwindigkeiten boten", sagte Harold DePriest, Chef von EPB. "Heute werden wir die erste Gemeinde der Welt, die in der Lage ist, bis zu 10 Gigs für alle 170.000 Haushalte und Unternehmen in unserem Service-Bereich anzubieten." Viele Startups und 3D-Druck-Unternehmen hätten sich deshalb in Chattanooga angesiedelt.

TWDM-PON-Feldversuche in Europa

In Europa haben Alcatel-Lucent und Vodafone TWDM-PON-Feldversuche am 22. Juli 2015 für den Rücktransport der Funkdaten in das Festnetz (Mobile Backhaul) durchgeführt.

Durch den Einsatz der TWDM-PON-Technologie von Alcatel-Lucent (Time and Wavelength Division Multiplexed Passive Optical Networks) war Vodafone in der Lage, bis zu 40 Gigabit pro Sekunde - das entspricht 10 Gbit/s pro Wellenlänge - auf ihrem bestehenden Glasfasernetz zu erzielen.

TWDM-PON soll mit bereits vorhandener PON-Technologie kompatibel sein. TWDM-PON nutzt vier Wellenlängen pro Glasfaser, mit einer Gesamtkapazität von 40 GBit/s.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 1,29€
  2. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  3. 6,66€

Th3Br1x 19. Okt 2015

Das sind dann meist lokale Unternehmen oder auch Stadtwerke, die die Chance ergreifen.

tg-- 17. Okt 2015

Das ist leider eine Milchmädchenrechnung. Ersteinmal muss hier klar sein, dass die 10...

Frosty 17. Okt 2015

Das sind Oberleitungen. Und besonders in den USA sind die ständig von Vandalismus...

Gandalf2210 17. Okt 2015

Bekommen Kumpels im Wohnheim auch hin. Glasfaser zur uni, und die ist ganz gut nach...

plutoniumsulfat 16. Okt 2015

Allerdings kann man damit Unternehmen anlocken, wie im Artikel erwähnt. Das dürfte für...


Folgen Sie uns
       


Hasselblad X1D und Fujifilm GFX 50S - Test

Im analogen Zeitalter waren Mittelformatkameras meist recht klobige Geräte, die vor allem Profis Vorteile boten. Einige davon sind im Zeitalter der Digitalfotografie obsolet. In Sachen Bildqualität sind Mittelformatkameras aber immer noch ganz weit vorn, wie wir beim Test der Fujifilm GFX 50S und Hasselblad X1D herausgefunden haben.

Hasselblad X1D und Fujifilm GFX 50S - Test Video aufrufen
CD Projekt Red: So spielt sich Cyberpunk 2077
CD Projekt Red
So spielt sich Cyberpunk 2077

E3 2018 Hacker statt Hexer, Ich-Sicht statt Dritte-Person-Perspektive und Auto statt Pferd: Die Witcher-Entwickler haben ihr neues Großprojekt Cyberpunk 2077 im Detail vorgestellt.
Von Peter Steinlechner


    Kreuzschifffahrt: Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen
    Kreuzschifffahrt
    Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

    Die Schifffahrtsbranche ist nicht gerade umweltfreundlich: Auf hoher See werden die Maschinen der großen Schiffe mit Schweröl befeuert, im Hafen verschmutzen Dieselabgase die Luft. Das sollen Brennstoffzellen ändern - wenigstens in der Kreuzschifffahrt.
    Von Werner Pluta

    1. Roboat MIT-Forscher drucken autonom fahrende Boote
    2. Elektromobilität Norwegen baut mehr Elektrofähren
    3. Elektromobilität Norwegische Elektrofähre ist sauber und günstig

    Shift6m-Smartphone im Hands on: Nachhaltigkeit geht auch bezahlbar und ansehnlich
    Shift6m-Smartphone im Hands on
    Nachhaltigkeit geht auch bezahlbar und ansehnlich

    Cebit 2018 Das deutsche Unternehmen Shift baut Smartphones, die mit dem Hintergedanken der Nachhaltigkeit entstehen. Das bedeutet für die Entwickler: faire Bezahlung der Werksarbeiter, wiederverwertbare Materialien und leicht zu öffnende Hardware. Außerdem gibt es auf jedes Gerät ein Rückgabepfand - interessant.
    Von Oliver Nickel


        •  /