Abo
  • Services:

FTTH: Deutsche Telekom stattet Kreisstadt mit Glasfaser aus

Die Telekom war mit dem Pilotprojekt Glasfaser-Vermarktung in zwei kleineren Orten erfolgreich. Der Bau beginnt nun, und soll schon Ende 2018 abgeschlossen sein. Erreicht wurde eine Vermarktungsquote von 77 Prozent.

Artikel veröffentlicht am ,
Einblasen der Glasfaser in Hildburghausen
Einblasen der Glasfaser in Hildburghausen (Bild: Deutsche Telekom/Screenshot: Golem.de)

Die Deutsche Telekom war in Hildburghausen in Thüringen erfolgreich mit der Vermarktung von Fiber To The Home (FTTH) für private Haushalte. Wie das Unternehmen am 10. Juli 2018 bekanntgab, bekommen 6.300 Hildburghäuser Haushalte und Unternehmen einen Glasfaser-Anschluss. Hildburghausen ist die Kreisstadt des Landkreises im fränkischen Süden Thüringens. Erreicht wurde eine Vermarktungsquote von 77 Prozent, sagte Telekom-Sprecher Georg von Wagner Golem.de auf Anfrage.

Stellenmarkt
  1. MTU Friedrichshafen GmbH, Friedrichshafen
  2. Bundeskartellamt, Bonn

Rund 620 Kilometer Glasfaser und 67 Verteiler sollen bereits bis Ende 2018 in Hildburghausen aufgestellt werden. Möglich wird dies durch den Einsatz des Trenching-Verfahrens. Diese Verlegemethode für Glasfaserkabel ist schneller und soll um bis zu 30 Prozent günstiger sein als das herkömmliche Tiefbauverfahren. Wer sich bis zum 2. Mai 2018 für ein Glasfaser-Produkt von der Telekom entschieden hat, sparte die Hausanschlusskosten von 800 Euro.

FTTH-Piloten erfolgreich

"Wir treiben den Ausbau jetzt zügig voran, so dass die Arbeiten bis Ende 2018 abgeschlossen sind", sagte Helge Frisch, Regionalmanager der Telekom. Auch in der Stadt Bad Staffelstein ist die Vorvermarktung abgeschlossen und bereits registrierte Kunden können einen kostenlosen Anschluss erhalten. In der zweiten Ausbauwelle sollen die Städte Plettenberg, Fuldabrück sowie Ober-und Untergrombach und Büchenau in Bruchsal von der Telekom ausgebaut werden.

Der Ausbau ist bedeutend, weil die Telekom mit Bad Staffelstein im oberfränkischen Landkreis Lichtenfels und Hildburghausen erstmals wieder beginnt, private Haushalte mit Fiber To The Home (FTTH) zu versorgen. Der Konzern hatte im Jahr 2012 Glasfaser mit einer Datenübertragungsrate von 200 MBit/s im Download und 100 MBit/s im Upload angeboten. Unter den Ausbaustädten waren Braunschweig, Brühl/Baden, Hannover, Hennigsdorf, Ingolstadt, Kornwestheim, Mettmann, Neu-Isenburg, Offenburg, Potsdam, Rastatt und Stade. Danach konzentrierte sich der Konzern weitgehend auf das Vectoring und baute kaum noch Glasfaser bis zum Endkunden. Es gab weiter die Möglichkeit, von der Telekom FTTH zu bestellen, aber nur zu extrem hohen Preisen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. mit Gutschein: SUPERDEALS (u. a. HP Windows Mixed Reality Headset VR1000-100nn für 295,20€ statt...
  2. mit den Gutscheinen: DELL10 (für XPS13/XPS15) und DELL100 (für G3/G5)
  3. mit Gutschein: ASUSZONE (u. a. VivoBook 15.6" FHD mit i3-5005U/8 GB/128 GB für 270,74€ statt...
  4. (u. a. Canon EOS 200D mit Objektiv 18-55 mm für 477€)

bombinho 13. Jul 2018 / Themenstart

Warum nicht selbst hochfliegen, mit dem Satelliten auf dem Schoss?

bombinho 11. Jul 2018 / Themenstart

Ohne es zu wissen, wuerde ich auf eine Art AD-Wandler tippen, dessen Signale gesammelt...

Faksimile 11. Jul 2018 / Themenstart

Kann, muss aber nicht. Vielfach liegt es daran, dass die Einwohner/Eigentümer nicht...

senf.dazu 11. Jul 2018 / Themenstart

Waren vermutlich vorher alles Telekom Kunden .. Und Telekom grummelt jetzt - Mist jetzt...

chefin 11. Jul 2018 / Themenstart

Es wurde über Vectoring berichtet FTTH ist neu. Telekom baut am meisten aus, weil sie am...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Ark Survival Evolved für Smartphones - angespielt

Wir spielen Ark Survival Evolved auf einem Google Pixel 2.

Ark Survival Evolved für Smartphones - angespielt Video aufrufen
Windenergie: Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?
Windenergie
Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Windturbinen auf hoher See liefern verlässlich grünen Strom. Frei von Umwelteinflüssen sind sie aber nicht. Während die eine Tierart profitiert, leidet die andere. Doch Abhilfe ist in Sicht.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Hywind Scotland Windkraft Ahoi

Smartphone von Gigaset: Made in Bocholt
Smartphone von Gigaset
Made in Bocholt

Gigaset baut sein Smartphone GS185 in Bocholt - und verpasst dem Gerät trotz kompletter Anlieferung von Teilen aus China das Label "Made in Germany". Der Fokus auf die Region ist aber vorhanden, eine erweiterte Fertigung durchaus eine Option. Wir haben uns das Werk angeschaut.
Ein Bericht von Tobias Költzsch

  1. Bocholt Gigaset baut Smartphone in Deutschland

Russische Agenten angeklagt: Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton
Russische Agenten angeklagt
Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton

Die US-Justiz hat zwölf russische Agenten wegen des Hacks im US-Präsidentschaftswahlkampf angeklagt. Die Anklageschrift nennt viele technische Details und erhebt auch Vorwürfe gegen das Enthüllungsportal Wikileaks.

  1. Nach Gipfeltreffen Trump glaubt Putin mehr als US-Geheimdiensten
  2. US Space Force Planlos im Weltraum
  3. Gewalt US-Präsident Trump will Gespräch mit Spielebranche

    •  /