FTTH: Deutsche Glasfaser will ganz Brandenburg versorgen

Deutsche Glasfaser macht DNS:NET Konkurrenz und will in Brandenburg in ländlichen und suburbanen Regionen FTTH ausbauen. Es beginnt in Nuthetal.

Artikel veröffentlicht am ,
Glasfaser: Die farbige Ummantelung erleichtert die Orientierung bei der Verlegung.
Glasfaser: Die farbige Ummantelung erleichtert die Orientierung bei der Verlegung. (Bild: Deutsche Glasfaser)

Die Deutsche Glasfaser will im gesamten Bundesland Brandenburg in ländlichen und suburbanen Regionen FTTH (Fiber To The Home) ausbauen. Das gab das Unternehmen am 2. Oktober 2020 bekannt. Das erste Projekt startet in Nuthetal im Landkreis Potsdam-Mittelmark.

Stellenmarkt
  1. SIEM/SOC Consultant (m/w/d)
    ALDI International Services SE & Co. oHG, Mülheim an der Ruhr, Duisburg, Düsseldorf, Dortmund
  2. Senior Softwareentwickler (m/w/d) in der Anwendungsentwicklung
    Allianz Technology SE, Unterföhring
Detailsuche

Am 5. Oktober 2020 startet dort die Nachfragebündelung für den Ausbau durch Deutsche Glasfaser: Wenn sich 40 Prozent der Anwohner bis zum Stichtag am 19. Dezember 2020 für einen Vertrag mit Deutsche Glasfaser entscheiden, erhalten sie einen FTTH-Anschluss ohne Anschlusskosten. Die 9.000-Einwohner-Gemeinde ist die erste Kommune in Brandenburg, in der Deutsche Glasfaser auftritt. "Nuthetal ist der Auftakt für ein massives Engagement von Deutsche Glasfaser im Nordosten Deutschlands, bei dem das Unternehmen einen dreistelligen Millionenbetrag in den privatwirtschaftlichen Netzausbau investieren will", erklärte der Netzbetreiber.

Insgesamt stehen der Unternehmensgruppe Deutsche Glasfaser nach eigenen Angaben rund sieben Milliarden Euro für den privatwirtschaftlichen Glasfaserausbau in Deutschland zur Verfügung. Geplant ist der mittelfristige Ausbau von rund sechs Millionen Glasfaseranschlüssen bundesweit in ländlichen und suburbanen Regionen. Bei der Schließung der Netzlücken, die nicht wirtschaftlich ausgebaut werden können, beteiligt sich der Netzanbieter auch an Förderverfahren des Bundes und der Länder.

In Brandenburg ist bereits DNS:NET aktiv und betreibt einen Berliner Glasfaser-Backbone und eine Glasfasertrasse. In Brandenburg wurden Glasfaserstrecken verlegt und bislang über 800 Technikstandorte errichtet. Zuletzt wurde ein Ausbau in Teilen von Cottbus angekündigt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Activision Blizzard
Was passiert mit Call of Duty, Diablo und Xbox Game Pass?

Playstation als Verlierer und Exklusivspiele für den Xbox Game Pass: Golem.de über die bislang größte Übernahme durch Microsoft.
Eine Analyse von Peter Steinlechner

Activision Blizzard: Was passiert mit Call of Duty, Diablo und Xbox Game Pass?
Artikel
  1. Corona-Warn-App: Jede geteilte Warnung kostete 100 Euro
    Corona-Warn-App
    Jede geteilte Warnung kostete 100 Euro

    Die Bundesregierung hat für die Corona-Warn-App bisher mehr als 130 Millionen Euro ausgegeben. Derzeit gibt es besonders viele rote Warnungen.

  2. Radeon RX 6500 XT im Test: Die Flaschenhals-Grafikkarte
    Radeon RX 6500 XT im Test
    Die Flaschenhals-Grafikkarte

    Knapp bemessen: Die Radeon RX 6500 XT taugt zwar für 1080p-Gaming, aber nur wenn bei den Grafikeinstellungen sehr genau hingeschaut wird.
    Ein Test von Marc Sauter

  3. Energiespeicher: Große Druckluftspeicher locken Investorengelder an
    Energiespeicher
    Große Druckluftspeicher locken Investorengelder an

    Hydrostor bietet eine langlebige Alternative zu Netzspeichern aus Akkus, die zumindest in den 2020er Jahren wirtschaftlich ist.
    Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • LG OLED 55" 120Hz 999€ • MindStar (u.a. NZXT WaKü 129€, GTX 1660 499€) • Seagate Firecuda 530 1TB inkl. Kühlkörper + 20€ PSN-Guthaben 189,90€ • Sony Pulse 3D Wireless PS5 Headset 79,99€ • Samsung 16GB DDR5-4800 199€ • Huawei MateBook 16,1" 16GB 512GB SSD 709€ [Werbung]
    •  /