Abo
  • Services:
Anzeige
FTTH Council Europe: Glasfaser statt LTE
(Bild: Bertrand Langlois/AFP/Getty Images)

FTTH Council Europe: Glasfaser statt LTE

FTTH Council Europe: Glasfaser statt LTE
(Bild: Bertrand Langlois/AFP/Getty Images)

Bayern will eine Milliarde Euro für den Breitbandausbau ausgeben. Wenn das Geld in Kupferkabel oder LTE gehe, könnten keine Geschwindigkeitsreserven bereitgestellt werden, so der FTTH Council Europe.

Die Branchenorganisation FTTH Council Europe hat die Planungen begrüßt, in Bayern eine Milliarde Euro in den Breitbandausbau zu investieren. Hartwig Tauber, Geschäftsführer des FTTH-Council Europe, erklärte: "Besonders wenn öffentliche Mittel genutzt werden, müssen die Breitbandnetze so gestaltet sein, dass sie den Ansprüchen der nächsten Jahre und Jahrzehnte genügen. Dies kann ausschließlich ein Glasfasernetz gewährleisten. Alle anderen Lösungen auf Kupfer- oder Funkbasis können keine ausreichenden Geschwindigkeitsreserven bereitstellen." Breitbandversorgung mit LTE sei halbherzig.

Anzeige

Alle Haushalte und Betriebe sollten zudem dieselbe Chance auf schnelles Internet erhalten, egal ob es ein Haus in einer Landgemeinde oder im Zentrum von Nürnberg sei. Nur so könne verhindert werden, dass Menschen und Betriebe in die Großstädte abwanderten.

Kunden sollten zudem erfahren, was ein Breitbandanschluss wirklich biete. "Die heute weit verbreiteten Marketinglügen mit 'Bis-zu'-Geschwindigkeiten und die missbräuchliche Verwendung des Begriffes Glasfaser sollten einer ehrlichen Kommunikation mit dem Kunden weichen."

Das FTTH Council Europe ist eine Branchenorganisation, in der Netzwerkausrüster wie Alcatel-Lucent, Cisco, Ericsson, Motorola, Nokia Siemens Networks, Huawei und Glasfaserkabelhersteller zusammengeschlossen sind.

Finanz- und Heimatminister Markus Söder sagte laut einem Bericht der Süddeutschen Zeitung, die Versorgung mit schnellem Internet sei eine "Frage der Daseinsvorsorge".

Bis 2014 stehen 500 Millionen Euro im Förderprogramm zur Verfügung, das Vergabeverfahren sei aber zu kompliziert. Söder sagte, er sehe "einigen Verbesserungsbedarf. Es wird nicht annähernd etwas von dem Geld abgerufen". Die CSU sei bereit, viel Geld in die Digitalisierung zu investieren. Im Wahlprogramm der CSU wird eine Milliarde Euro bis 2018 für den Breitbandausbau benannt. "Bis dahin muss Bayern digital erschlossen sein", sagte Söder.


eye home zur Startseite
spezi 24. Okt 2013

Wenn dem so wäre, würden Firmen wie die Telekom überhaupt nichts investieren...

mxb 24. Okt 2013

Während Poing noch wartet, könnte in Heimstetten schon gefeiert werden. Aber einen Haken...

ChuckNorrisSupe... 23. Okt 2013

Ich kann von unserer Ortschaft (Hahnenkamm, 900EW) berichten, dass tatsächlich und...

root666 23. Okt 2013

... so sieht Breitband aus.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Motan Holding GmbH, Konstanz
  2. MOMENI Gruppe, Hamburg
  3. SICK AG, Waldkirch bei Freiburg im Breisgau
  4. KfW Bankengruppe, Frankfurt am Main


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. bei Alternate.de
  3. 59,90€

Folgen Sie uns
       


  1. Ohrhörer

    Neue Airpods sollen Hey Siri unterstützen

  2. Amazon Go

    Sechs weitere kassenlose Supermärkte geplant

  3. Elektromobilität

    UPS arbeitet an elektrischem Lieferwagen

  4. VBB Fahrcard

    E-Ticket-Kontrolle am Prüfgerät wird in Berlin zur Pflicht

  5. Glasfaser

    M-net schließt weitere 75.000 Haushalte an

  6. Pwned Passwords

    Troy Hunt veröffentlicht eine halbe Milliarde Passworthashes

  7. Smach Z

    PC-Handheld nutzt Ryzen V1000

  8. Staatstrojaner und Quick-Freeze

    Österreich verschärft frühere Überwachungspläne

  9. Allensbach-Studie

    Altersvorsorge selbständiger IT-Experten ist sehr solide

  10. Maschinelles Lernen

    Biometrisches Captcha nutzt Sprache und Bild



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Entdeckertour angespielt: Assassin's Creed Origins und die Spur der Geschichte
Entdeckertour angespielt
Assassin's Creed Origins und die Spur der Geschichte
  1. Assassin's Creed Denuvo und VM Protect bei Origins ausgehebelt
  2. Sea of Thieves angespielt Zwischen bärbeißig und böse
  3. Rogue Remastered Assassin's Creed segelt noch mal zum Nordpol

Axel Voss: "Das Leistungsschutzrecht ist nicht die beste Idee"
Axel Voss
"Das Leistungsschutzrecht ist nicht die beste Idee"
  1. EU-Urheberrechtsreform Kompromissvorschlag hält an Uploadfiltern fest
  2. Leistungsschutzrecht EU-Ratspräsidentschaft schlägt deutsches Modell vor
  3. Fake News Murdoch fordert von Facebook Sendegebühr für Medien

Sam's Journey im Test: Ein Kaufgrund für den C64
Sam's Journey im Test
Ein Kaufgrund für den C64
  1. THEC64 Mini C64-Emulator erscheint am 29. März in Deutschland
  2. Sam's Journey Neues Kaufspiel für C64 veröffentlicht

  1. Re: Zurecht... Samsung Android Geräte sind seit...

    treysis | 07:57

  2. Ware zurückstellen

    Fushimi | 07:55

  3. Und ich dachte...

    somedudeatwork | 07:51

  4. Re: Guter Artikel

    asa (Golem.de) | 07:50

  5. Re: Noch nie einen Fahrer gehabt der eine Karte...

    Thiesi | 07:46


  1. 07:46

  2. 07:38

  3. 07:17

  4. 18:21

  5. 18:09

  6. 18:00

  7. 17:45

  8. 17:37


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel