FTTH: Bauern am Glasfaserpflug arbeiten mit Netzbetreibern

In einem großen Ausbauprojekt im ländlichen Raum Nordrhein-Westfalens sind Unitymedia, Muenet und Bauern beteiligt. Ohne deren Engagement gäbe es kein FTTH in den Randgebieten.

Artikel veröffentlicht am ,
Netzausbau von Unitymedia
Netzausbau von Unitymedia (Bild: Unitymedia)

Für Unitymedia ist Nordkirchen-Capelle mit 10 Millionen Euro das derzeit größte Ausbauprojekt. Das gab das Unternehmen am 15. Dezember 2017 bekannt. Das Besondere: Dort zogen in den Außenbezirken die Landwirte mit Trecker und Pflug die Trassen selbst.

Bereits 50 Prozent aller Haushalte im Kreis Coesfeld haben bereits direkten Zugang zu Glasfasernetzen oder werden ihn erhalten. Mehrere Netzbetreiber, Bürger und die Kommunen vor Ort arbeiten zusammen. In Nordkirchen-Capelle errichtet Unitymedia derzeit ein Glasfasernetz.

Christian Schulze Pellengahr, Landrat des Kreises Coesfeld, sagte: "Wir haben uns im Schulterschluss zwischen Kreis, Städten und Gemeinde sowie unserer Wirtschaftsförderung bereits 2010 auf ein klares Infrastrukturziel verständigt: Wir wollen ein flächendeckendes Glasfasernetz im Kreis Coesfeld. Und das nicht nur in den Innen-, sondern auch in den Außenbereichen."

In Nordkirchen und Ascheberg wurde laut Bürgermeister Dietmar Bergmann mit Unitymedia für die Innenbereiche und Muenet für die Außenbereiche zwei Partner für die Region gewonnen. Beide Kommunen bekommen ein flächendeckendes Glasfasernetz; stellenweise sind die ersten Anschlüsse bereits in Betrieb.

Unitymedia verlegt Glasfaser auf einer Länge von 140 Kilometern. Bis Ostern 2018 soll der Netzausbau in Ascheberg, Herbern, Davensberg, Nordkirchen und Capelle abgeschlossen sein, in Südkirchen bis zum Sommer. Christoph Dammermann, Staatssekretär im Wirtschaftsministerium, sagte: "Der Kreis Coesfeld nimmt in unserem Land eine Spitzenposition beim Glasfaserausbau ein."

Daniel Kleinbauer, Senior Vice President GigaBuild, sagte Golem.de: "Ascheberg/Nordkirchen ist eines der besonderen Projekte in unserer globalen Netzausbaustrategie des Mutterkonzerns Liberty Global, aus dem Jahr 2015. Unitymedia hat seit 2015 insgesamt über 500.000 Wohnungseinheiten und Kleinstbetriebe angeschlossen. Das sind aber nicht nur Neuerschließungen, sondern auch Lückenschlüsse, Netzupgrades sowie Modernisierung von Hausverkabelungen und Verteileranlagen."  

Ascheberg/Nordkirchen umfasst laut Kleinbauer zwei Gemeinden mit sechs Ortsteilen und fünf Gewerbegebieten. Dort bekamen rund 10.000 Haushalte von Unitymedia die Möglichkeit eines Anschlusses. Geleistet wurden 140 Kilometer Tiefbau.

Muenet nutzt den Pflug für die Glasfasern

Muenet aus Rosendahl hat gemeinsam mit Landwirten ein Verfahren weiterentwickelt, mit dem Pflug selbst Leerrohre für die Glasfasern zu verlegen. Damit könne auch im dünn besiedelten Außenbereich ein Glasfaserausbau wirtschaftlich werden. Ohne das enorme Engagement der Landwirte wäre das nicht möglich gewesen, erklärten die Beteiligten.

Der Netzbetreiber Muenet erschließt die Bauernhöfe rund um die sechs Ortsteile bis in die Häuser. Dafür wurden rund 220 Kilometer-Trassen verlegt. Der Ausbau ist weitgehend abgeschlossen.

Das Modell wurde mittlerweile auch in weiteren Kommunen im Münsterland übernommen: Im Kreis Coesfeld engagieren sich neben der Muenet auch die Stadtwerke Dülmen, Omnion und die Deutsche Glasfaser in ähnlichen Projekten in den Außenbereichen.  

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Künstliche Intelligenz
So funktioniert ChatGPT

Das mächtige Sprachmodell ChatGPT erzeugt Texte, die sich kaum von denen menschlicher Autoren unterscheiden lassen. Wir erklären die Technologie hinter dem Hype.
Ein Deep Dive von Helmut Linde

Künstliche Intelligenz: So funktioniert ChatGPT
Artikel
  1. Streamer: Rocket Beans muss in Kurzarbeit
    Streamer
    Rocket Beans muss in Kurzarbeit

    Der Gaming-Kanal Rocket Beans hat wirtschaftliche Schwierigkeiten. Mitarbeiter müssen in Kurzarbeit, einige Sendungen entfallen.

  2. i4: BMW lässt sich am Berg nicht updaten
    i4
    BMW lässt sich am Berg nicht updaten

    Die Besitzerin eines BMW i4 hat die Fehlermeldung entdeckt, ihr Parkplatz sei zu steil für ein Update der Bordsoftware.

  3. Volker Wissing: Schienengüterverbände sind gegen Autobahnausbau
    Volker Wissing
    Schienengüterverbände sind gegen Autobahnausbau

    Für den Güterverkehr sollte vermehrt auf die Bahn gesetzt werden und nicht auf mehr LKW. Für die gebe es eh nicht genug Fahrer, meinen Verbände.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • RAM im Preisrutsch - neue Tiefstpreise! • Powercolor RX 7900 XTX 1.195€ • AMD Ryzen 7 5800X3D 329€ • Nur noch heute TV-Sale mit bis 77% Rabatt bei Otto • Lenovo Tab P11 Plus 249€ • MindStar: Intel Core i7 13700K 429€ • Logitech G915 Lightspeed 219,89€ • PCGH Cyber Week [Werbung]
    •  /