Abo
  • Services:

FTTC: Rund 153.000 Haushalte erhalten Vectoring

Die Deutsche Telekom hat mit einer neuen Inbetriebnahme-Welle Vectoring für über 150.000 Haushalte im Angebot. Der Ausbau mit FTTC geht wöchentlich in großen Schritten weiter.

Artikel veröffentlicht am ,
Netzausbau der Telekom
Netzausbau der Telekom (Bild: Deutsche Telekom)

Fast 153.000 Haushalte können ab Montag einfaches Vectoring nutzen. Das gab die Deutsche Telekom am 17. September 2018 bekannt. Bundesweit erhalten 153 Kommunen die höhere Datenrate mit Fiber To The Curb (FTTC) und Kupfer auf der letzten Meile. Damit sind Datenübertragungsraten von bis zu 100 Megabit pro Sekunde (MBit/s) beim Download und beim Hochladen bis zu 40 MBit/s möglich.

Stellenmarkt
  1. Dataport, Altenholz bei Kiel, Hamburg
  2. Daimler AG, Sindelfingen

Bei der Ausbauwelle mit dabei sind Passau mit 18.900 Haushalten, Bruchsal mit 8.800 Haushalten, Bad Lippspringe mit 7.800 Haushalten, Lemgo mit 5.400 Haushalten, Bad Wörishofen mit 4.900 Haushalten und Kahla mit 4.400 Haushalten. Tim Höttges, Vorstandsvorsitzender der Telekom, sagte: "Unsere Ausbauprojekte reichen von Zehntausenden Haushalten bis zu einer Handvoll. Für uns zählt jeder Anschluss. In Passau, Kamen und Dortmund genauso wie in Aumühle, Harra und Lenting."

Mit ständigen Ausbauankündigungen versuchen derzeit die Telekom und Vodafone, ihre Stärke zu demonstrieren. Die Telekom als größter Festnetzbetreiber betont dabei gerne ihre führende Position. Am 15. Oktober 2018 folgt die nächste Inbetriebnahme-Welle.

Mit Super Vectoring sind Datenraten von bis zu 250 MBit/s im Download von bis zu 250 MBit/s und ein Upload von bis zu 40 MBit/s erreichbar. Super Vectoring weitet die spektrale Bandbreite von 17 MHz auf 35 MHz aus.

Der Ausbau erfolge zum einen in Gebieten, in denen die Telekom mit hoher Nachfrage rechnet. 15 Millionen Haushalte sollen bis Ende des Jahres 2018 erreicht werden. Zum anderen würden Verteilerkästen, die ohnehin erweitert werden müssten, mit Super-Vectoring-Linecards bestückt.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 899€
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de
  3. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

solary 20. Sep 2018 / Themenstart

Das ist Typisch für Deutschland, viele Glasfaser Buden speisen uns mir ein Mini Upload...

spezi 18. Sep 2018 / Themenstart

Kann man machen. Bei diesen Sammelpressemitteilungen ("x tausend Haushalte in y Dutzend...

A.Stranger 18. Sep 2018 / Themenstart

Hi, wohne auch auf dem Dorf (also in Dortmund). Ein Arbeitskollege hat in Asseln gerade...

lincoln33T 18. Sep 2018 / Themenstart

Zu mindest in meinem Stadtteil tote Hose !

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


3D Mark Raytracing Demo (RTX 2080 Ti vs. GTX 1080 Ti)

Wir haben die Raytracing Demo von 3D Mark auf Nvidias neuer Geforce RTX 2080 Ti und der älteren Geforce GTX 1080 Ti abspielen lassen.

3D Mark Raytracing Demo (RTX 2080 Ti vs. GTX 1080 Ti) Video aufrufen
Gigabit: 5G-Planungen gehen völlig an den Nutzern vorbei
Gigabit
5G-Planungen gehen völlig an den Nutzern vorbei

Fast täglich hören wir Erklärungen aus der Telekommunikationsbranche, was 5G erfüllen müsse und warum sonst das Ende der Welt drohe. Wir haben die Konzerngruppen nach Interessenlage kartografiert.
Ein IMHO von Achim Sawall

  1. Fixed Wireless Access Nokia bringt mehrere 100 MBit/s mit LTE ins Festnetz
  2. Funklöcher Telekom bietet freiwillig hohe 5G-Netzabdeckung an
  3. 5G Telekom hat ihr Mobilfunknetz mit Glasfaser versorgt

Life is Strange 2 im Test: Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller
Life is Strange 2 im Test
Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller

Keine heile Teenagerwelt mit Partys und Liebeskummer: Allein in den USA der Trump-Ära müssen zwei Brüder mit mexikanischen Wurzeln in Life is Strange 2 nach einem mysteriösen Unfall überleben. Das Adventure ist bewegend und spannend - trotz eines grundsätzlichen Problems.
Von Peter Steinlechner

  1. Adventure Leisure Suit Larry landet im 21. Jahrhundert

Probefahrt mit Tesla Model 3: Wie auf Schienen übers Golden Gate
Probefahrt mit Tesla Model 3
Wie auf Schienen übers Golden Gate

Die Produktion des Tesla Model 3 für den europäischen Markt wird gerade vorbereitet. Golem.de hat einen Tag in und um San Francisco getestet, was Käufer von dem Elektroauto erwarten können.
Ein Erfahrungsbericht von Friedhelm Greis

  1. 1.000 Autos pro Tag Tesla baut das hunderttausendste Model 3
  2. Goodwood Festival of Speed Tesla bringt Model 3 erstmals offiziell nach Europa
  3. Elektroauto Produktionsziel des Tesla Model 3 erreicht

    •  /