FTTC: Rund 153.000 Haushalte erhalten Vectoring

Die Deutsche Telekom hat mit einer neuen Inbetriebnahme-Welle Vectoring für über 150.000 Haushalte im Angebot. Der Ausbau mit FTTC geht wöchentlich in großen Schritten weiter.

Artikel veröffentlicht am ,
Netzausbau der Telekom
Netzausbau der Telekom (Bild: Deutsche Telekom)

Fast 153.000 Haushalte können ab Montag einfaches Vectoring nutzen. Das gab die Deutsche Telekom am 17. September 2018 bekannt. Bundesweit erhalten 153 Kommunen die höhere Datenrate mit Fiber To The Curb (FTTC) und Kupfer auf der letzten Meile. Damit sind Datenübertragungsraten von bis zu 100 Megabit pro Sekunde (MBit/s) beim Download und beim Hochladen bis zu 40 MBit/s möglich.

Bei der Ausbauwelle mit dabei sind Passau mit 18.900 Haushalten, Bruchsal mit 8.800 Haushalten, Bad Lippspringe mit 7.800 Haushalten, Lemgo mit 5.400 Haushalten, Bad Wörishofen mit 4.900 Haushalten und Kahla mit 4.400 Haushalten. Tim Höttges, Vorstandsvorsitzender der Telekom, sagte: "Unsere Ausbauprojekte reichen von Zehntausenden Haushalten bis zu einer Handvoll. Für uns zählt jeder Anschluss. In Passau, Kamen und Dortmund genauso wie in Aumühle, Harra und Lenting."

Mit ständigen Ausbauankündigungen versuchen derzeit die Telekom und Vodafone, ihre Stärke zu demonstrieren. Die Telekom als größter Festnetzbetreiber betont dabei gerne ihre führende Position. Am 15. Oktober 2018 folgt die nächste Inbetriebnahme-Welle.

Mit Super Vectoring sind Datenraten von bis zu 250 MBit/s im Download von bis zu 250 MBit/s und ein Upload von bis zu 40 MBit/s erreichbar. Super Vectoring weitet die spektrale Bandbreite von 17 MHz auf 35 MHz aus.

Der Ausbau erfolge zum einen in Gebieten, in denen die Telekom mit hoher Nachfrage rechnet. 15 Millionen Haushalte sollen bis Ende des Jahres 2018 erreicht werden. Zum anderen würden Verteilerkästen, die ohnehin erweitert werden müssten, mit Super-Vectoring-Linecards bestückt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


solary 20. Sep 2018

Das ist Typisch für Deutschland, viele Glasfaser Buden speisen uns mir ein Mini Upload...

spezi 18. Sep 2018

Kann man machen. Bei diesen Sammelpressemitteilungen ("x tausend Haushalte in y Dutzend...

A.Stranger 18. Sep 2018

Hi, wohne auch auf dem Dorf (also in Dortmund). Ein Arbeitskollege hat in Asseln gerade...

lincoln33T 18. Sep 2018

Zu mindest in meinem Stadtteil tote Hose !



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
25 Jahre Starship Troopers
Paul Verhoevens missverstandene Satire

Als Starship Troopers in die Kinos kam, wurde ihm faschistoides Gedankengut unterstellt. Dabei ist der Film des Niederländers Paul Verhoeven eine beißende Satire.
Von Peter Osteried

25 Jahre Starship Troopers: Paul Verhoevens missverstandene Satire
Artikel
  1. Azure DevOps: Die Entwicklerplattform, die es richtig macht
    Azure DevOps
    Die Entwicklerplattform, die es richtig macht

    Azure DevOps ist eine mächtige und ständig wachsende Plattform. Ich bin Fan - und zwar aus guten Gründen.
    Ein IMHO von Rene Koch

  2. Lügenvorwürfe: Beschwerden über Telekom-Drückerkolonnen auch in Karlsruhe
    Lügenvorwürfe
    Beschwerden über Telekom-Drückerkolonnen auch in Karlsruhe

    Wie in Köln arbeiten Telekom-Werber offenbar auch in Karlsruhe mit fragwürdigen Methoden. Verbraucherschützer fordern ein Verbot solcher Besuche ohne Einwilligung.

  3. Energiekrise: Brauchen wir Atomkraftwerke noch?
    Energiekrise
    Brauchen wir Atomkraftwerke noch?

    Wegen des Kriegs in der Ukraine laufen die letzten drei deutschen Atomkraftwerke bis Mitte April. Ein Weiterbetrieb wird gefordert. Wie realistisch oder sinnvoll ist das?
    Eine Analyse von Werner Pluta

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Kingston NV2 2TB 104,90€ • Patriot Viper VPN100 2TB 123,89€ • Alternate: Weekend Sale • WSV bei MediaMarkt • XIAOMI Watch S1 149€ • Alphacool Eiswolf 2 AiO 360 Radeon RX 6800/XT 227,89€ • MindStar: be quiet! Dark Power 13 1000W 259€ • The Legend of Zelda: Link's Awakening 39,99€ [Werbung]
    •  /