Abo
  • Services:
Anzeige
Glasfaserausbau von Michael Wirbser
Glasfaserausbau von Michael Wirbser (Bild: Deutsche Telekom)

FTTC: Guter Monteur spleißt 100 Glasfaserverbindungen am Tag

Glasfaserausbau von Michael Wirbser
Glasfaserausbau von Michael Wirbser (Bild: Deutsche Telekom)

Die Telekom steht wegen fehlendem FTTH in Deutschland im Feuer der Kritik. Ein Grund mehr für den Konzern, seinen besten Fernkabelmonteur beim Spleißen vorzustellen.

Ein sehr erfahrener Fernkabelmonteur spleißt bis zu 100 Glasfaserverbindungen am Tag. Das berichtet die deutsche Telekom in ihrem Firmenblog. Glasfaser wird stückweise verlegt und die Kabelenden müssen dann verbunden werden. Ein solches Tempo schaffen demnach nur erfahrene Glasfasermonteure.

Anzeige

Der Telekom-Monteur Michael Wirbser arbeitet seit über 30 Jahren mit Glasfasertechnik und hat weit über 300.000 Schweißungen gemacht, wie er erklärt. "Das Vorbereiten einer Muffe - also Aufbauen, Einlegen und Bevorraten - dauert rund einen Tag", erläutert Wirbser. Ein weiterer Tag sei für das Verbinden der feinen Fasern nötig. Hierbei erreiche er die 100 Glasfaser-Spleißungen am Tag.

Glasfaser-Erdkabel sind meist bis zu sechs Kilometer lang und führen vier Kabel mit jeweils zwölf Einzelfasern. Je zwei Erdkabel enden in einer Kunststoffkapsel, der Glasfasermuffe, die in einer Schachtanlage liegt oder direkt im Erdreich vergraben ist.

"Die Muffe durch die Lasche ziehen"

In den Muffen hängen mehrere klappbare Kassetten, die jeweils ein zusammengehöriges Faserpaar halten und schützen. So sollen die Glasfasern vor Beschädigungen geschützt werden.

Ein Faserkern ist fünf Mikrometer dünn und liegt in einem Coating, das von einem Cladding und einem 250-Mikrometer-Jacket umgeben ist. Mit seinem Absetzwerkzeug entfernt der Monteur die Schutzschichten, säubert die Faser, trennt mit einem Diamantschneider ein Stück ab und legt es in die Fusionsspleißstation ein. Ein Lichtbogen verschweißt die Enden transparent.

Je Glasfaser würden 400 Haushalte mit bis zu 100 MBit/s versorgt, erklärt die Telekom. Es geht also nur um FTTC (Fiber-To-The-Curb) und Vectoring.


eye home zur Startseite
ibsi 13. Sep 2016

Wie bei Banken :)

Ovaron 13. Sep 2016

@the_wayne: Du unterschätzt die Planungskompetenz der Beteiligten. Neubaugebiete...

Edanomil 12. Sep 2016

Wir arbeiten mit Sumitomo t71. Mit sauberen Fasern macht man 144 am Stück ohne einen...

Bautz 11. Sep 2016

Das Messgerät das ich gesehen habe hätte ich auch bedienen können. Stöpsel rein, grünes...

quineloe 10. Sep 2016

Vergiss nicht den guten Projektmanager, der die Frühgeburt erst ermöglicht



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Pilz GmbH & Co. KG, Ostfildern
  2. Bosch Energy and Building Solutions GmbH, Stuttgart-Weilimdorf
  3. CCV Deutschland GmbH, Au i.d. Hallertau
  4. Robert Bosch GmbH, Stuttgart


Anzeige
Top-Angebote
  1. 219,90€ + 7,98€ Versand (Vergleichspreis 269€)
  2. ab 179,99€
  3. 499€ + 4,99€ Versand oder Abholung im Markt

Folgen Sie uns
       


  1. Umfrage

    88 Prozent wollen bezahlbaren Breitbandanschluss

  2. Optimierungsprogramm

    Ccleaner-Malware sollte wohl Techkonzerne ausspionieren

  3. VPN

    Telekom startet ihr Weltnetz für Unternehmen

  4. Smartphone

    Apple könnte iPhone X verspätet ausliefern

  5. C't-Editorial kopiert

    Bundeswahlleiter stellt Strafanzeige gegen Brieffälscher

  6. Bundestagswahl 2017

    Viagra, Datenbankpasswörter und uralte Sicherheitslücken

  7. Auto

    Tesla will eigene Hardware für seine autonom fahrenden Autos

  8. Pipewire

    Fedora bekommt neues Multimedia-Framework

  9. Security

    Nest stellt komplette Alarmanlage vor

  10. Creators Update

    "Das zuverlässigste und sicherste Windows seit jeher"



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Lenovo Thinkstation P320 Tiny im Test: Viel Leistung in der Zigarrenschachtel
Lenovo Thinkstation P320 Tiny im Test
Viel Leistung in der Zigarrenschachtel
  1. Adware Lenovo zahlt Millionenstrafe wegen Superfish
  2. Lenovo Smartphone- und Servergeschäft sorgen für Verlust
  3. Lenovo Patent beschreibt selbstheilendes Smartphone-Display

Wireless Qi: Wie die Ikealampe das iPhone lädt
Wireless Qi
Wie die Ikealampe das iPhone lädt
  1. Noch kein Standard Proprietäre Airpower-Matte für mehrere Apple-Geräte

Apples iPhone X in der Analyse: Ein iPhone voller interessanter Herausforderungen
Apples iPhone X in der Analyse
Ein iPhone voller interessanter Herausforderungen
  1. Face ID Apple erlaubt nur ein Gesicht pro iPhone X
  2. iPhone X Apples iPhone mit randlosem OLED-Display kostet 1.150 Euro
  3. Apple iPhone 8 und iPhone 8 Plus lassen sich drahtlos laden

  1. Re: Kennt wer die Fehler?

    Andreas2k | 13:55

  2. Re: Mal was positives.

    Hoerli | 13:55

  3. Re: Stimmt bedingt

    Bautz | 13:54

  4. Re: Straftatbestand?

    Sinnfrei | 13:53

  5. Re: Abmahnung wäre angebracht

    Bautz | 13:51


  1. 13:58

  2. 13:15

  3. 13:00

  4. 12:45

  5. 12:33

  6. 12:05

  7. 12:02

  8. 11:58


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel