Abo
  • IT-Karriere:

FTTB: Netcologne testet G.fast mit 500 MBit/s

Netcologne betreibt derzeit einen Piloten zu G.fast mit 2.400 Haushalten. In diesen läuft 500 MBit/s im Download und 50 MBit/s im Upload. Bald sollen 341.000 Haushalte erreicht werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Timo von Lepel (l.) und Stadtdirektor Stephan Keller beim Spatenstich im Gewerbegebiet Longerich
Timo von Lepel (l.) und Stadtdirektor Stephan Keller beim Spatenstich im Gewerbegebiet Longerich (Bild: Netcologne)

Netcologne ist mit G.fast und den neuen 212-MHz-Chips derzeit noch in der Pilotphase. Das sagte Unternehmenssprecherin Verena Gummich Golem.de auf Anfrage. "Wir haben ein Potenzial von 2.400 Haushalten erschlossen. Die Testkunden sind mit 500/50-MBit/s-Anschlüssen geschaltet und erreichen diese Bandbreiten stabil."

Stellenmarkt
  1. Börse Stuttgart GmbH, Stuttgart
  2. Formel D GmbH, München

Die Verteilung der Technologie werde ab Herbst 2018 starten. Danach könnten Kunden im FTTB-Bestandsgebiet (Fiber To The Building) von Netcologne auf G.Fast wechseln. Dies seien aktuell 341.000. "Mit dem Ausbauprogramm Digitalnetcologne kommen ab 2019 weitere 100.000 Haushalte in Köln schrittweise dazu", erklärte Gummich.

Netcologne verzeichnete im Jahr 2017 ein Plus von 13.000 Privatkunden im Festnetz und 7.000 TV-Kunden in der Wohnungswirtschaft. Von den insgesamt 371.000 Privatkunden für Telefonie und Internet wurden Ende 2017 rund 70 Prozent über die eigene Infrastruktur des Unternehmens versorgt. "Besonders dort, wo wir unser Glasfasernetz erweitert haben, konnten wir im vergangenen Geschäftsjahr unsere Kundenbasis deutlich stärken", sagte Firmenchef Timo von Lepel.

Netcologne gewinnt mehr Kunden

Netcologne und der chinesische Ausrüster ZTE haben auf der Branchenmesse Anga Com im Sommer 2017 eine neue G.fast-Lösung mit 212 MHz präsentiert. Gezeigt wurden Datenraten von 1,8 GBit pro Sekunde, aufgeteilt in 1,6 GBit/s im Download und 0,2 GBit/s im Upload. Nach 250 Metern verliert G.fast seine Wirkung.

Zentraler Bestandteil der Unternehmensstrategie bleibe weiterhin der Glasfaserausbau in der Region. Mit 1.500 neu verlegten Kilometern umfasst das Glasfasernetz Ende 2017 eine Länge von 26.500 Kilometern. Die Zahl der Haushalte, an denen das eigene Netz verfügbar ist, hat damit die Anzahl von 1 Million überschritten. Das Versorgungsgebiet von Netcologne im Norden wurde um zusätzliche Städte im Kreis Mettmann und dem Ennepe-Ruhr-Kreis erweitert. In Jahr 2017 investierte Netcologne rund 35 Millionen Euro.

Netcologne betreibt ein TV-Kabelnetz und ein Telekommunikationsnetz.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 429,00€
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  3. ab 369€ + Versand
  4. 239,00€

iphonisto 01. Apr 2019

Hallo JJJT, ich habe meinen G.Fast-Anschluss letzten Samstag (30.04.2019) geschaltet...

JJJT 24. Sep 2018

Habe einen aktuellen Vortrag von einem leitenden NetCologne Techniker über g.fast beim...

M.P. 06. Jun 2018

Informations-und Kommunikationsleitungen gehören nach DIN 18015 zwingend in Leerrohre...

M.P. 06. Jun 2018

Du merkst es womöglich schon, aber dann eher zu spät, dass deine günstige LED-Lampe ein...

M.P. 05. Jun 2018

Bei Netcologne gibt es keine Kostenfallen? nternet-Flat 400 M (Festnetz) Und bei...


Folgen Sie uns
       


Raspberry Pi 4B vorgestellt

Nicht jedem dürften die Änderungen gefallen: Denn zwangsläufig wird auch neues Zubehör fällig.

Raspberry Pi 4B vorgestellt Video aufrufen
Kickstarter: Scheitern in aller Öffentlichkeit
Kickstarter
Scheitern in aller Öffentlichkeit

Kickstarter ermöglicht es kleinen Indie-Teams, die Entwicklung ihres Spiels zu finanzieren. Doch Geld allein ist nicht genug, um alle Probleme der Spieleentwicklung zu lösen. Und was, wenn das Geld ausgeht?
Ein Bericht von Daniel Ziegener

  1. Killerwhale Games Verdacht auf Betrug beim Kickstarter-Erfolgsspiel Raw
  2. The Farm 51 Chernobylite braucht Geld für akkurates Atomkraftwerk
  3. E-Pad Neues Android-Tablet mit E-Paper-Display und Stift

Ryzen 3900X/3700X im Test: AMDs 7-nm-CPUs lassen Intel hinter sich
Ryzen 3900X/3700X im Test
AMDs 7-nm-CPUs lassen Intel hinter sich

Das beste Prozessor-Design seit dem Athlon 64: Mit den Ryzen 3000 alias Matisse bringt AMD sehr leistungsstarke und Energie-effiziente CPUs zu niedrigen Preisen in den Handel. Obendrein laufen die auch auf zwei Jahre alten sowie günstigen Platinen mit schnellem DDR4-Speicher.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Ryzen 3000 BIOS-Updates schalten PCIe Gen4 für ältere Boards frei
  2. Mehr Performance Windows 10 v1903 hat besseren Ryzen-Scheduler
  3. Picasso für Sockel AM4 AMD verlötet Ryzen 3400G für flottere iGPU

Orico Enclosure im Test: Die NVMe-SSD wird zum USB-Stick
Orico Enclosure im Test
Die NVMe-SSD wird zum USB-Stick

Wer eine ältere NVMe-SSD über hat, kann diese immer noch als sehr schnellen USB-Stick verwenden: Preiswerte Gehäuse wie das Orico Enclosure nehmen M.2-Kärtchen auf, der Bridge-Chip könnte aber flotter sein.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Server Supermicro mit Chassis für 40 E1.S-SSDs auf 2 HE
  2. Solid State Drive Longsys entwickelt erste SSD nur mit chinesischen Chips
  3. SSDs Samsung 970 Pro mit 2TB und WD Blue 3D mit 4TB

    •  /