FTTB: M-net verbaut G.fast-Technik von Adtran für 1,5 GBit/s

Der neue Ausrüster für FTTB und G.fast von M-net ist ein US-Unternehmen.

Artikel veröffentlicht am ,
G.fast von Adtran
G.fast von Adtran (Bild: Adtran)

M-net nutzt die zweite Generation der G.fast-Technologie von Adtran für seinen FTTB-Ausbau (Fiber To The Building). Das gab das US-Unternehmen Adtran bekannt. "Unsere G.fast-Produkte bieten Datenraten von über 1,5 GBit/s als Gesamtkapazität bei entsprechender Leitungslänge. Es liegt dann in der Freiheit des Netzbetreibers, wie viel Down- und Upload-Kapazität für den Endteilnehmer im Rahmen eines Dienstes eingestellt wird", sagte Axel Schalt, Principal Strategist bei Adtran, Golem.de auf Anfrage.

Stellenmarkt
  1. IT Application Manager (m/w/d)
    Ecclesia Holding GmbH, Detmold
  2. Network Engineer* (m / (w/d)
    Fraunhofer-Gesellschaft e.V., Darmstadt
Detailsuche

Aufgrund des genutzten Frequenzbandes ist der Einsatz optimiert für Leitungsdistanzen bis 250 Meter. G.fast ist ein ITU-T-Standard (G.9700 und G.9701) der DSL-Technik und basiert auf dem Vectoring-Übertragungsverfahren.

M-net hat auch das Adtran Angebot mit Software-Defined Access (SD-Access) für seine FTTB-Produkte und die Cloud-Plattform Mosaic ausgewählt.

"Die neue Generation von Gfast ist eine Lösung, die es uns sofort ermöglicht, unseren Kunden Gigabit-Dienste über die bestehende FTTB-Infrastruktur anzubieten - eine Lösung, die wesentlich zuverlässiger, unempfindlicher gegen Störungen und weitaus effizienter in der CO2-Bilanz ist als alternative Technologien auf dem Markt", sagte Hermann Rodler, Chief Technology Officer von M-net.

Golem Karrierewelt
  1. Elastic Stack Fundamentals – Elasticsearch, Logstash, Kibana, Beats: virtueller Drei-Tage-Workshop
    14.-16.02.2023, Virtuell
  2. C++ Programmierung Basics: virtueller Fünf-Tage-Workshop
    09.-13.01.2023, virtuell
Weitere IT-Trainings

Der bisherige Ausrüster von M-net für G.fast war Huawei. Der Ausbau von G.fast durch M-net erfolgte in nur einem Jahr mit Technik von Huawei, hatte der damalige M-net Chief Technology Officer Michael Fränkle im Mai 2017 erklärt. Als erster Netzbetreiber in Deutschland setzte M-net die Datenübertragungstechnologie G.fast breit ein. Während Huawei die Netzwerkkomponenten lieferte, kam in der Wohnung des Nutzers die Fritzbox 7582 von AVM zum Einsatz.

Der Hauptsitz von Adtran liegt in Huntsville, Alabama, USA. Gegründet 1985 hatte Adtran im Dezember 2011 das Geschäft mit Ausrüstung für Festnetz-Breitband von Nokia Siemens Networks gekauft, das zuvor zu Siemens gehörte. Im Rahmen der Transaktion wechselten 400 Beschäftigte von Nokia Siemens zu Adtran. Die deutschen Standorte liegen daher in München, Greifswald und Berlin.

M-net ist in Bayern und teils in Hessen aktiv.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Apollon-Plattform
DE-CIX wagt umfassendstes Netzwerkupgrade seiner Geschichte

Das Upgrade zum Ausfiltern von Netzwerkrauschen erfolgte innerhalb nächtlicher Wartungsfenster bei laufendem Betrieb.

Apollon-Plattform: DE-CIX wagt umfassendstes Netzwerkupgrade seiner Geschichte
Artikel
  1. Kia Flex: Kia startet Neuwagen-Abo
    Kia Flex
    Kia startet Neuwagen-Abo

    Unter dem Namen Kia Flex hat Kia ein neues Vertriebskonzept vorgestellt. Kunden kaufen die Autos nicht, sondern abonnieren sie.

  2. Autonomes Fahren: VW-Chef Blume streicht offenbar Audi-Projekt Artemis
    Autonomes Fahren
    VW-Chef Blume streicht offenbar Audi-Projekt Artemis

    Nicht nur das VW-Projekt Trinity, auch das geplante Audi-Vorzeigemodell Artemis fällt den Softwareproblemen des VW-Konzerns zum Opfer.

  3. Kids für Alexa im Test: Alexa, wer hat den Kindermodus verbockt?
    Kids für Alexa im Test
    Alexa, wer hat den Kindermodus verbockt?

    Amazon bietet neuerdings einen speziellen Kindermodus für Alexa an. Das soll Eltern in Sicherheit wiegen, die sollten sich aber besser nicht darauf verlassen.
    Ein Test von Ingo Pakalski

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Amazon Last Minute Angebote: Games & Zubehör, AVM-Router • Saturn-Weihnachts-Hits: Rabatt-Angebote aus allen Kategorien • Laptops bis zu 41% günstiger bei Saturn • PS5 Disc Edition inkl. GoW Ragnarök wieder vorbestellbar bei Amazon 619€ • ViewSonic 32" WQHD/144 Hz 229,90€ [Werbung]
    •  /