FTC: US-Behörde stellt sich gegen Nvidias ARM-Übernahme

Die Wettbewerbshüter sind zur Stelle: Auch die FTC hegt Bedenken bezüglich des ARM/Nvidia-Deals, weswegen eine Klage eingereicht wurde.

Artikel veröffentlicht am ,
Die FTC klagt gegen die ARM-Übernahme durch Nvidia.
Die FTC klagt gegen die ARM-Übernahme durch Nvidia. (Bild: Nvidia)

Ausgerechnet die Wettbewerbs- und Verbraucherschutzbehörde der USA klagt gegen die Übernahme von ARM durch Nvidia: Der Federal Trade Commission (FTC) zufolge ermöglicht das Geschäft es dem daraus entstehenden Unternehmen, die Konkurrenz zu unterdrücken und künftige Technologie zu schwächen.

Stellenmarkt
  1. Technischer Redakteur (m/w/d)
    VBL. Versorgungsanstalt des Bundes und der Länder, Karlsruhe
  2. Teamleitung IT-Service (m/w/d)
    HANSA Baugenossenschaft eG, Hamburg
Detailsuche

Mit vier zu null Stimmen entschied die US-Behörde, die Übernahme zu stoppen. Erst am 9. August 2022 soll bei einer Anhörung über das weitere Vorgehen beraten werden - zu diesem Zeitpunkt wollte Nvidia den Kauf von ARM, das bisher der japanischen Softbank gehört, eigentlich abgeschlossen haben.

Vor der Klage hatte die US-Kommission eng mit anderen Behörden zusammengearbeitet. Japan und Südkorea äußerten bisher offiziell keine wettbewerbsrechtlichen Bedenken, sehr wohl aber die Europäische Union und Großbritannien. In der EU und in UK laufen seit geraumer Zeit Untersuchungen zu dem Deal, die Gründe sind durch die Bank dieselben wie bei der FTC.

Weitreichende schädigende Effekte möglich

Laut der Direktorin der Wettbewerbsabteilung der FTC, Holly Vedova, soll die Klage verhindern, dass "die kombinierte Firma auf unfaire Art und Weise die Aktivitäten von Nvidias Rivalen unterminiert" und daher ein "starkes Signal" ausgesendet werden muss. Ziel sei es, kritische Infrastrukturmärkte aggressiv vor illegalen Zusammenschlüssen zu schützen, da diese weitreichende schädigende Effekte auf künftige Innovationen haben könnten.

Golem Akademie
  1. Linux-Shellprogrammierung: virtueller Vier-Tage-Workshop
    8.–11. März 2022, Virtuell
  2. Cinema 4D Grundlagen: virtueller Drei-Tage-Workshop
    14.–16. März 2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Nvidia hatte im September 2020 mit Softbank, dem bisherigen Besitzer von ARM, ein definitives Abkommen geschlossen. Dieses sieht eine Übernahme für 40 Milliarden US-Dollar vor, wobei geplant war, das Geschäft innerhalb von 18 Monaten unter Dach und Fach zu bringen - was mittlerweile unrealistisch erscheint. Sollte die Übernahme doch stattfinden, sind regulierende Einschränkungen zu erwarten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Klage
Paypal friert Konten ein und behält Geld nach 180 Tagen

In einer Sammelklage wird Paypal vorgeworfen, Konten ohne Nennung von Gründen einzufrieren und das Geld nach 180 Tagen zu behalten.

Klage: Paypal friert Konten ein und behält Geld nach 180 Tagen
Artikel
  1. Krypto-Verbot: Panikverkäufe von Krypto-Mininggerät im Kosovo
    Krypto-Verbot
    Panikverkäufe von Krypto-Mininggerät im Kosovo

    Schürfen von Kryptowährungen ist im Kosovo seit kurzem verboten. Mineure versuchen, ihr Equipment oft zu Schleuderpreisen loszuwerden.

  2. Malware: Microsoft warnt vor ungewöhnlicher Schadsoftware in Ukraine
    Malware
    Microsoft warnt vor ungewöhnlicher Schadsoftware in Ukraine

    Die Schadsoftware soll sich als Ransomware tarnen.

  3. Großunternehmen: Lindner will Mindeststeuer zum 1. Januar 2023 umsetzen
    Großunternehmen
    Lindner will Mindeststeuer zum 1. Januar 2023 umsetzen

    Bundesfinanzminister Christian Lindner will die Mindeststeuer für Großunternehmen in Deutschland schnell einführen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MindStar (u.a. WD Blue 3D 1TB 79€, be quiet! Straight Power 11 850W 119€ u. PowerColor RX 6600 Hellhound 529€) • Alternate: Weekend-Deals • HyperX Cloud II Wireless 107,19€ • Cooler Master MH752 54,90€ • Gainward RTX 3080 12GB 1.599€ • Saturn-Hits • 3 für 2: Marvel & Star Wars [Werbung]
    •  /