FTC: Markthüter kritisieren Facebook für Blockade von Werbestudie

Forscher haben das Werbesystem auf Facebook untersucht. Nachdem das unterbunden wurde, gibt es nun auch offizielle Kritik der Behörden.

Artikel veröffentlicht am ,
Facebook hat Forschern die Zugänge gesperrt.
Facebook hat Forschern die Zugänge gesperrt. (Bild: Dado Ruvic/File Photo/Reuters)

Die US-Wettbewerbsbehörde Federal Trade Commission (FTC) hat Facebook dafür kritisiert, "irreführende Behauptungen" für die Begründung genannt zu haben, warum das Unternehmen eine wissenschaftliche Untersuchung an seinem Werbesystem unterbunden hat. Das berichtet etwa die Nachrichtenagentur Reuters. Am 3. August hatte das Unternehmen die von den Forschern genutzten Zugänge gesperrt.

Stellenmarkt
  1. Fachinformatiker*in Systemintegration Transformationsprojekte Microsoft Azure / DevOps
    Sport-Thieme GmbH, Grasleben, Home-Office
  2. (Senior) Software-Entwickler für Embedded Software (w/m/d)
    WILO SE, Dortmund
Detailsuche

Forscher der New York University hatten mit dem sogenannten Ad Observer ein Browser-Plugin erstellt, das es ihren Angaben zufolge "Facebook-Nutzern ermöglicht, freiwillig begrenzte und anonyme Informationen über die ihnen von der Plattform angezeigten politischen Anzeigen mit den Forschern zu teilen". Das ermöglichte es, diese Werbung zu untersuchen.

Nach monatelangen Verhandlungen mit dem Social-Media-Unterehmen, das dabei auch juristische Schritte angedroht und umgesetzt hat, sperrte Facebook zu Beginn der Woche die Zugänge des beteiligten Teams. Damit gibt es auch keinen Zugriff mehr auf die Informationen zu der Werbung. Auf diese Sperrung durch Facebook hat etwa auch der Browser-Hersteller Mozilla hingewiesen, der darin "ein beunruhigendes Muster" sieht.

Kritik der FTC am Verhalten Facebooks

In der offiziellen Begründung für die Sperrung bezieht sich Facebook auf den Schutz der Privatsphäre von Nutzern. In einer früheren Begründung hatte sich das Unternehmen noch direkt auf Regeln der FTC bezogen, revidierte dies jedoch kurze Zeit später.

Golem Akademie
  1. Microsoft 365 Security Workshop
    27.-29. Oktober 2021, Online
  2. Linux-Systeme absichern und härten
    8.-10. November 2021, online
  3. Penetration Testing Fundamentals
    23.-24. September 2021, online
Weitere IT-Trainings

Vom Leiter der Verbraucherschutzabteilung der FTC, Sam Levine, heißt es nun dazu in einem an Facebook-Chef Mark Zuckerberg gerichteten offenen Brief: "Obwohl ich es zu schätzen weiß, dass Facebook den Sachverhalt jetzt korrigiert hat, bin ich enttäuscht darüber, wie sich Ihr Unternehmen in dieser Angelegenheit verhalten hat."

Weiter schreibt Levine: "Obwohl es nicht unsere Aufgabe ist, individuelle Streitigkeiten zwischen Facebook und Dritten zu lösen, hoffen wir, dass sich das Unternehmen nicht auf die Privatsphäre - geschweige denn auf die FTC-Einwilligungsanordnung - als Vorwand beruft, um andere Ziele zu verfolgen."

Hacking & Security: Das umfassende Handbuch. 2. aktualisierte Auflage des IT-Standardwerks (Deutsch) Gebundene Ausgabe

Die erwähnte Anordnung ist eine der Auflagen für Facebook, die die FTC im Rahmen einer Einigung mit dem Unternehmen aufgestellt hat. Diese Einigung umfasste auch die Zahlung von 5 Milliarden US-Dollar. Facebook wird damit auferlegt, die Privatsphäre seiner Nutzer besser zu schützen. Dass die Regelung nicht dazu gedacht ist, Forschung zu behindern, hat die FTC nun noch einmal deutlich gemacht.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
CMOS-Batterie
Firmware-Update hat PS4 offenbar vor ewigem Aus gerettet

Sony hat mit Firmware 9.0 für die Playstation 4 ein großes Problem gelöst: eine leere CMOS-Batterie kann die Konsole nicht mehr zerstören.

CMOS-Batterie: Firmware-Update hat PS4 offenbar vor ewigem Aus gerettet
Artikel
  1. Internet der Dinge: Temperaturmesser Marke Eigenbau
    Internet der Dinge
    Temperaturmesser Marke Eigenbau

    Sensordaten lassen sich kostengünstig per Lorawan versenden. Wir zeigen, wie sich ein Temperatursensor per TTN nutzen lässt.
    Eine Anleitung von Dirk Koller

  2. Y - The Last Man: Eine Welt der Frauen
    Y - The Last Man
    Eine Welt der Frauen

    Vor knapp 20 Jahren wurde das erste Comic-Heft veröffentlicht, einige Jahre war die Fernsehserie Y - The Last Man in Entwicklung. Jetzt ist sie endlich bei Disney+.
    Eine Rezension von Peter Osteried

  3. Rabatte bis 50 Prozent - Black Week bei notebooksbilliger.de
     
    Rabatte bis 50 Prozent - Black Week bei notebooksbilliger.de

    Heute startet die nächste Black Week bei notebooksbilliger.de und bietet wieder tolle Angebote auf Produkte verschiedenster Kategorien.
    Ausgewählte Angebote des E-Commerce-Teams

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Black Week bei NBB: Bis 50% Rabatt (u. a. MSI 31,5" Curved WQHD 165Hz 350€) • Gran Turismo 7 25th Anniversary PS4/PS5 vorbestellbar 99,99€ • Samsung T7 Portable SSD 1TB 105,39€ • PS5 bei Amazon zu gewinnen • Astro Gaming A20 + Deathloop PS5 139,99€ [Werbung]
    •  /