Abo
  • IT-Karriere:

Valve: Linux bekommt Windows-Thread-Synchronisation für Steam

Die Thread-Synchronisation funktioniert unter Windows anders als unter Linux. Für Wine und Proton in Steam nutzt Valve deshalb einen Hack, mit dem es einige Probleme gibt. Eine neue Kernel-Schnittstelle für Linux soll das ändern.

Artikel veröffentlicht am ,
Eine stilisierte Kuppelstange einer Dampflokomotive dient als Logo von Steam.
Eine stilisierte Kuppelstange einer Dampflokomotive dient als Logo von Steam. (Bild: Andrey Korchagin/CC-BY-SA 2.0)

Mit der aktuellen Version 4.11 von Proton führt Valve für seine Spiele-Plattform Steam mit Fsync eine neue experimentelle Technik für Linux ein. Mit dieser soll die Synchronisation von Threads auch unter Linux so ähnlich funktionieren, wie dies bei Windows umgesetzt wird. Das soll Geschwindigkeitsvorteile beim Ausführen von Windows-Spielen unter Linux bringen.

Inhalt:
  1. Valve: Linux bekommt Windows-Thread-Synchronisation für Steam
  2. Futex für mehrere Objekte

Bisher setzen die Beteiligten auf das sogenannte Esync, das bestehende Techniken des Linux-Kernels verwendet. Ziel ist es, einerseits die Thread-Synchronisation im Userspace umzusetzen und dies andererseits so zu gestalten, dass Threads gleichzeitig den Zustand mehrerer Objekte erfragen können. Letzteres ist unter Linux aber bisher nicht ohne weiteres möglich.

Die vom Wine-Sponsor Codeweavers dazu erdachte Technik Esync erstellt deshalb für jedes Synchronisationsobjekt einen Eventfd-File-Descriptor. Mit diesen kann der Kernel eine Userspace-Anwendung über bestimmte Ereignisse informieren. Das ermöglicht es, Information über die einzelnen Objekte zu erhalten. Das Problem an dieser Implementierung ist aber, dass die Anzahl der pro Prozess verfügbaren File Descriptor standardmäßig auf 4.096 beschränkt ist.

Zwar heben einige Linux-Distributionen dieses Limit deutlich an. Aber auch das reicht offenbar nicht aus. Laut Aussage der Entwickler gibt es Anwendungen, die bei der Nutzung von Esync mehrere Millionen File-Descriptor erzeugen, so dass die verfügbare Anzahl irgendwann schlicht aufgebraucht ist. Darüber verursacht Esync eine leicht erhöhte CPU-Auslastung.

Stellenmarkt
  1. Schenck Process Europe GmbH, Darmstadt
  2. GK Software SE, Schöneck, Jena, Köln, St. Ingbert, Hamburg

Die Umsetzung von Esync ist letztlich nur ein sehr ausgefallener Hack, der bestehende Begrenzungen der Kernel-Technik durch einen neuen Ansatz umgeht. Immerhin gibt es mit den sogenannten Futex (Fast Userspace Mutex) bereits seit langem eine Kernel-Technik zur Thread-Synchronisation, bei der die Mehrheit der Operationen im Userspace ausgeführt wird. Das ist wie erwähnt eines der Ziele der Technik von Valve. Die Entwickler wollen die Technik aber erweitern.

Futex für mehrere Objekte 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. mit Gutschein: NBBX570
  3. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

0110101111010001 01. Aug 2019

Lol


Folgen Sie uns
       


Golem.de probiert 5G in Berlin aus - Bericht

Wir probieren 5G in Berlin-Adlershof aus.

Golem.de probiert 5G in Berlin aus - Bericht Video aufrufen
SSD-Kompendium: AHCI, M.2, NVMe, PCIe, Sata, U.2 - ein Überblick
SSD-Kompendium
AHCI, M.2, NVMe, PCIe, Sata, U.2 - ein Überblick

Heutige SSDs gibt es in allerhand Formfaktoren mit diversen Anbindungen und Protokollen, selbst der verwendete Speicher ist längst nicht mehr zwingend NAND-Flash. Wir erläutern die Unterschiede und Gemeinsamkeiten der Solid State Drives.
Von Marc Sauter

  1. PM1733 Samsungs PCIe-Gen4-SSD macht die 8 GByte/s voll
  2. PS5018-E18 Phisons PCIe-Gen4-SSD-Controller liefert 7 GByte/s
  3. Ultrastar SN640 Western Digital bringt SSD mit 31 TByte im E1.L-Ruler-Format

Inside Bill's Brain rezensiert: Nicht nur in Bill Gates' Kopf herrscht Chaos
Inside Bill's Brain rezensiert
Nicht nur in Bill Gates' Kopf herrscht Chaos

Einer der erfolgreichsten Menschen der Welt ist eben auch nur ein Mensch: Die Netflix-Doku Inside Bill's Brain - Decoding Bill Gates zeichnet das teils emotionale Porträt eines introvertierten und schlauen Nerds, schweift aber leider zu oft in die gemeinnützige Arbeit des Microsoft-Gründers ab.
Eine Rezension von Oliver Nickel

  1. Microsoft Netflix bringt dreiteilige Dokumentation über Bill Gates

Rohstoffe: Lithium aus dem heißen Untergrund
Rohstoffe
Lithium aus dem heißen Untergrund

Liefern Geothermiekraftwerke in Südwestdeutschland bald nicht nur Strom und Wärme, sondern auch einen wichtigen Rohstoff für die Akkus von Smartphones, Tablets und Elektroautos? Das Thermalwasser hat einen so hohen Gehalt an Lithium, dass sich ein Abbau lohnen könnte. Doch es gibt auch Gegner.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Wasserkraft Strom aus dem Strom
  2. Energie Wie Mikroben Methan mit Windstrom produzieren
  3. Erneuerbare Energien Die Energiewende braucht Wasserstoff

    •  /