• IT-Karriere:
  • Services:

Futex für mehrere Objekte

Das Problem mit Futex ist aus Sicht der Entwickler, dass diese Technik es bisher nicht ermöglicht, auf mehrere dieser Objekte pro Thread zu warten. Gemeinsam mit Codeweavers und den Linux-Spezialisten von Collabora hat Valve die bestehende Technik erweitert. Unter Windows könnten laut den Entwicklern Programme eine beliebige Anzahl von Synchronisationsobjekten erzeugen und gleichzeitig auf bis zu 64 dieser warten.

Stellenmarkt
  1. neo Management Services GmbH & Co. KG, Krailling Raum München
  2. Kommunale Unfallversicherung Bayern, München

Der nun für den Linux-Kernel vorgestellte Patch erstellt eine Liste mehrerer Futex-Objekte in einem Array. Hierbei ist die Anzahl von 64 aus Windows eine harte Grenze, die üblicherweise kaum erreicht wird. Typischerweise sind es höchstens drei Objekte, und die Entwickler haben bisher auch erst maximal 12 dieser in echten Anwendungen gesehen, wie sie in der Diskussion schreiben.

Derzeit ist die neue Technik noch ein eigenständiger Patch, der nach Meinung der Entwickler ausgiebig in mehreren Entwicklungszyklen getestet werden soll. Möglich ist aber auch, die Futex-Technik des Kernels komplett auf die neue Implementierung zu migrieren. Die bisher bestehende Implementierung nutzt dann nicht mehrere Objekte, sondern nur ein einziges. Das Verändern des bestehenden Codes ist aber sehr heikel, so dass dies nicht direkt geschehen soll.

Als Userspace-Implementierung stellt das Team zusätzlich zu seinem Code in Proton auch beispielhaften Code für die Glibc bereit, der die neue Kernel-Technik als Teil der Pthread-Bibliothek zur Verfügung stellt. Eigenen Angaben zufolge will Valve diese Neuerung in Steam selbst sowie auch in der Source-2-Engine verwenden, sobald die Technik in den Linux-Kernel aufgenommen wird.

Ob und wann dies geschieht, ist derzeit noch nicht absehbar. Grundsätzliche Kritik an der Idee scheint es bisher nicht zu geben. Die Kommentare zu den Patches beziehen sich vielmehr auf Details der Implementierung.

Interessierte Nutzer können die neue Kernel-Technik mit vorbereiten Kernel-Paketen für Arch Linux sowie für Ubuntu zusammen mit der aktuellen Version 4.11 von Valves Proton testen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Valve: Linux bekommt Windows-Thread-Synchronisation für Steam
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 23,99€

0110101111010001 01. Aug 2019

Lol


Folgen Sie uns
       


Beoplay H95 im Test: Toller Klang, aber für 800 Euro zu schwache ANC-Leistung
Beoplay H95 im Test
Toller Klang, aber für 800 Euro zu schwache ANC-Leistung

Der Beoplay H95 ist ein ANC-Kopfhörer mit einem tollen Klang. Aber wer dafür viel Geld ausgibt, muss sich mit einigen Kompromissen abfinden.
Ein Test von Ingo Pakalski


    Cowboy 3 vs. Vanmoof S3 im Test: Das Duell der Purismus-Pedelecs
    Cowboy 3 vs. Vanmoof S3 im Test
    Das Duell der Purismus-Pedelecs

    Schwarz, schlank und schick sind die urbanen E-Bikes von Cowboy und Vanmoof. Doch nur eines der Pedelecs liest unsere Gedanken.
    Ein Praxistest von Martin Wolf

    1. Montage an der Bremse E-Antrieb für Mountainbikes zum Nachrüsten
    2. Hopper Dreirad mit Dach soll Autos aus der Stadt verdrängen
    3. Alternative zum Auto ADAC warnt vor Überlastung von E-Bikes

    Playstation 5: Sony macht das Rennen
    Playstation 5
    Sony macht das Rennen

    Die Playstation 5 liegt preislich zwischen Xbox Series S und Xbox Series X. So schlägt Sony zwei Microsoft-Konsolen mit einer eigenen.
    Ein IMHO von Marc Sauter

    1. Sony Weitere Playstation 5 für Vorbesteller angekündigt
    2. Spielekonsole Playstation 5 ist nicht zu älteren Spielen kompatibel
    3. Hogwarts Legacy Potter-Solo-RPG und Final Fantasy 16 angekündigt

      •  /