• IT-Karriere:
  • Services:

FSP Hydro PTM+: Wassergekühltes PC-Netzteil liefert 1.400 Watt

Das Hydro PTM+ ist laut FSP das erste in Serie produzierte Netzteil mit optionaler Wasserkühlung. Es arbeitet mit bis zu 1.400 Watt und bis 600 Watt ohne den ebenfalls vorhandenen Lüfter. LED-Beleuchtung und 80 Plus Platinum sind obligatorisch.

Artikel veröffentlicht am ,
Hydro PTM+ mit 1.400 Watt
Hydro PTM+ mit 1.400 Watt (Bild: FSP)

Der Netzteilhersteller FSP hat das Hydro PTM+ angekündigt. Das ATX-Netzteil weist eine Nennleistung von bis zu 1.400 Watt auf und ist für Highend-Consumer-PCs gedacht. FSP hat für die Entwicklung mit dem Wasserkühlungsspezialisten Bitspower zusammengearbeitet. Das Hydro PTM+ ist laut Hersteller das weltweit erste wassergekühlte Seriennetzteil mit 80-Plus-Platinum-Zertifizierung.

  • Hydro PTM+ (Bild: FSP)
  • Hydro PTM+ (Bild: FSP)
Hydro PTM+ (Bild: FSP)
Stellenmarkt
  1. Pfennigparade SIGMETA GmbH, München
  2. HABA Group B.V. & Co. KG, Bad Rodach bei Coburg

Grundsätzlich arbeitet das Hydro PTM+ mit Luftkühlung und liefert 1.200 Watt. Bis zu einer Auslastung von 600 Watt arbeitet es passiv, erst bei höherer Leistungsaufnahme schaltet sich der Propeller ein. Wird das Netzteil an eine Wasserkühlung angeschlossen, bleibt der Lüfter offenbar aus und die Nennleistung steigt auf 1.400 Watt. Das Hydro PTM+ verfügt über eine LED-Beleuchtung mit RGB-Farben, die wahrscheinlich per Software einstellbar ist. Weitere Informationen möchte FSP auf der taiwanischen Komponentenmesse Computex veröffentlichen, die Ende Mai 2017 in Taipeh beginnt.

Zu Preis und Verfügbarkeit äußerte sich der Hersteller nicht. Weitere Neuigkeiten von FSP sind ein kompaktes Flex-Netzteil mit 80-Plus-Platinum-Zertifizierung und 850 Watt und ein ERK (Easy Redundant Kit) für Einsteigersysteme, das mehrere nicht redundante Netzteile koppelt.

FSP hat in der Vergangenheit bereits mit einigen lüfterlosen Netzteilen auf sich aufmerksam gemacht: Das Zen mit 300 Watt (2005) und 400 Watt (2007) war eine der ersten passiv gekühlten Serien für Endkunden. Die Modelle erfreuten sich daher damals großer Beliebtheit in der Silent-PC-Szene, später folgte unter anderem das Aurum Xilenser mit 500 Watt (2012).

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 29,99€
  2. (-75%) 2,50€
  3. 22,99€

Ach 30. Mai 2017

Hmm, also : 486DX-33, 486DX-100, Petium-133, AMD K6 III, Dual Board mit 2x Pentium 2-266...

Eheran 28. Mai 2017

Wenn hier im Zimmer schon an die 40°C erreicht werden, kann eine normale Kühlung nur...

Ach 26. Mai 2017

Gibt es überhaupt einen Consumer-PCs mit entsprechendem Costum Loop, um das Netzteil mit...

a140829 24. Mai 2017

z. B. Super Flower Leadex Platinum schwarz 2000W oder Enermax Platimax 1700W


Folgen Sie uns
       


Preiswerte Notebooks im Test - Acer vs. Medion vs. Trekstor

Golem.de hat preiswerte Geräte von drei Herstellern getestet. Es treten an: Acer, Medion und Trekstor. Die Bedingung: Der Kaufpreis soll unter 400 Euro liegen.

Preiswerte Notebooks im Test - Acer vs. Medion vs. Trekstor Video aufrufen
    •  /