Frontline: Ubisoft stellt neues Ghost Recon vor und Fans sind sauer

Zur Feier von 20 Jahren Ghost Recon hat Ubisoft ein neues Spiel angekündigt - auffällig vielen Fans war allerdings nicht nach Jubel zumute.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork von Ghost Recon Frontline
Artwork von Ghost Recon Frontline (Bild: Ubisoft)

Im Jahr 2001 hat Ubisoft das erste Ghost Recon veröffentlicht, nun hat der Publisher mit Bezug auf die 20 Jahre einen neuen Serienableger namens Frontline angekündigt. In der Community ist das Spiel allerdings schlecht angekommen.

Stellenmarkt
  1. Domänenarchitekt (w/m/d) Komposit
    W&W Informatik GmbH, Ludwigsburg
  2. Systemingenieur (m/w/d) IT Systeme
    Scheidt & Bachmann System Technik GmbH, Kiel
Detailsuche

Grund: Es handelt sich nicht um den erhofften und zur Seriengeschichte passenden Taktik-Shooter für Einzelspieler und Koop-Elitesoldaten, sondern um ein Free-to-Play-Geballer mit vielen Elementen von Battle Royale.

Unter anderem auf Twitter haben viele Fans unter der offiziellen Präsentation ihren Ärger geäußert. "Wenn wir Battle Royal wollten, würden wir eines der vielen spielen, die es da draußen gibt", schreibt ein Nutzer. "Ich bin total enttäuscht, weil ich auf eine Rückkehr zum Kern der Marke gehofft hatte." Viele andere Spieler äußern sich ähnlich.

Frontline schickt jeweils drei Teilnehmer in einer Gruppe auf die Insel Drakemoor, insgesamt können 102 Teilnehmer auf einer Karte antreten. Die Teams müssen Informationen sammeln, sich bei Erfolg in eine Abwurfzone begeben und eine Extraktion anfordern. Sobald das geschehen ist, erfahren alle anderen Squads diese Position - um anzugreifen. Sieger ist, wer erfolgreich entkommt.

Golem Akademie
  1. Terraform mit AWS: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    14.–15. Dezember 2021, Virtuell
  2. LDAP Identitätsmanagement Fundamentals: virtueller Drei-Tage-Workshop
    , Virtuell
Weitere IT-Trainings

Es gibt ein paar Unterschiede zu klassischem Battle Royale, insbesondere gibt es keinen sich immer enger schließenden Ring und keinen Permadeath. Die Insel ist rund 16 Quadratkilometer groß, was typischen Maps in ähnlichen Spielen entspricht. Für die Produktion ist Ubisoft Bukarest zuständig.

Frontline ist nicht das erste Free-to-Play-Spiel, das Ubisoft im Jahr 2021 angekündigt hat - und nicht das erste, das auf Ablehnung stößt, auch wenn sie hier offenbar besonders vehement ausfällt.

Tom Clancy's Ghost Recon Breakpoint Standard | Uncut - [PlayStation 4]

Im Mai 2021 hat der Publisher einen kostenlos spielbaren Ableger von The Division vorgestellt, und im Juli das an Valorant erinnernde Xdefiant, das ebenfalls in der Welt von Ghost Recon angesiedelt ist.

Vom 14. bis 21. Oktober 2021 wird in Europa ein geschlossener Betatest auf Windows-PC stattfinden; Registrierungen sind auf der offiziellen Webseite von Frontline möglich.

Das fertige Spiel soll auch für Xbox One und Series X/S, Playstation 4 und 5 sowie für Google Stadia auf den Markt kommen und volles Cross Play unterstützten. Einen Termin hat Ubisoft noch nicht genannt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


dragnod0 07. Okt 2021

Das Problem ist aber das die Einstellung nicht funktioniert. Es wird immer idioten geben...

yumiko 07. Okt 2021

Der namengebende Film ist ganz unterhaltsam. Und inzwischen auch nicht mehr auf dem...

JouMxyzptlk 06. Okt 2021

Es gibt im Ubi Store das erste "Tom Clancys Ghost Recon" für Null, und für "Widelands...

amsel978 06. Okt 2021

Der 100erste BR Klon mit verwurstung einer alten Marke, passender wäre einfach ignorieren.



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Resident Evil (1996)
Grauenhaft gut

Resident Evil zeigte vor 25 Jahren, wie Horror im Videospiel auszusehen hat. Wir schauen uns den Klassiker im Golem retro_ an.

Resident Evil (1996): Grauenhaft gut
Artikel
  1. Streaming: Chromecast erhält spezielle Youtube-Fernbedienung
    Streaming
    Chromecast erhält spezielle Youtube-Fernbedienung

    Die Steuerung von Youtube auf einem Chromecast soll mit einer neuen Funktion deutlich komfortabler werden.

  2. Studie: Kinder erhalten Smartphone meist zwischen 6 und 11 Jahren
    Studie
    Kinder erhalten Smartphone meist zwischen 6 und 11 Jahren

    Nur eine sehr geringe Minderheit der Eltern will ihrem Kind erst mit 15 Jahren ein Smartphone zur Verfügung stellen.

  3. Google: Kopfhörer verlieren Google-Assistant-Support auf iPhones
    Google
    Kopfhörer verlieren Google-Assistant-Support auf iPhones

    Wer Google Assistant am Kopfhörer benutzen will, ist künftig auf ein Android-Gerät angewiesen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Saturn-Advent: Samsung Portable SSD T5 1 TB 84€ • ViewSonic VX2718-2KPC-MHD (WQHD, 165 Hz) 229€ • EPOS Sennheiser GSP 670 199€ • EK Water Blocks Elite Aurum 360 D-RGB All in One 205,89€ • KFA2 Geforce RTX 3070 OC 8 GB 1.019€ • Alternate (u. a. AKRacing Core SX 269,98€) [Werbung]
    •  /