Abo
  • Services:
Anzeige
Frommer's: Google kauft Reise- und Hotelführer
(Bild: Frommer's)

Frommer's: Google kauft Reise- und Hotelführer

Frommer's: Google kauft Reise- und Hotelführer
(Bild: Frommer's)

Google hat den Reise- und Hotelführer Frommer's übernommen. Ob es die Inhalte weiter in Buchform geben wird, ist ungewiss. Aber online dürften sie bald kostenlos verfügbar sein.

Google kauft den Reise- und Hotelführer Frommer's von dem Verlag John Wiley & Sons. Das berichtet das Wall Street Journal unter Berufung auf das Unternehmen. Zu den finanziellen Konditionen der Übernahme wurden keine Angaben gemacht.

Anzeige

Wiley besteht seit 1807 und ist bekannt als Herausgeber der "For-Dummies"-Reihe und von Webster's New World Dictionary.

Frommer's publiziert Bücher und betreibt Webplattformen. Google hat noch nicht entschieden, ob die Reise- und Hotelführer weiterhin in Buchform angeboten werden sollen. Möglich ist auch, dass der Bereich mit Zagat zusammengelegt wird. Im September 2011 hatte Google Zagat gekauft, eine Plattform für Restaurantempfehlungen. Laut einem unbestätigten Bericht soll der Kaufpreis bei 100 bis 200 Millionen US-Dollar gelegen haben. Neben Restaurantbesprechungen gab es auch Erfahrungsberichte zu Hotels, Einkaufszentren, Zoos, Musik, Filmen, Theatern und Fluglinien, die in Buchform, als Software und als kostenpflichtiges Abonnement erhältlich waren. Im Jahr 2012 machte Google Zagat kostenlos verfügbar.

Wiley hatte seine Reiseführersparte in diesem Jahr zum Verkauf gestellt, weil der Bereich nicht mehr zum Kerngeschäft gepasst habe. Laut Angaben des Blogs des Wall Street Journals All Things Digital soll der Kaufpreis nicht sehr hoch gewesen sein.

"Wir haben uns verpflichtet, die Dinge so zu lassen, wie sie heute sind und sobald wir die Bereiche zusammengelegt haben, werden wir besser wissen, wie die Zukunft aussehen wird", sagte Bernardo Hernandez, Zagat Managing Director Product Management. Googles Ziel sei es, eine Rezension für jeden relevanten Ort in der Welt zu bieten.

Nachtrag vom 14. August 2012, 7:32 Uhr

Google zahlt rund 23 Millionen US-Dollar für das Unternehmen, berichtet die New York Times aus verhandlungsnahen Kreisen.


eye home zur Startseite
scarry3 14. Aug 2012

"Im September 2012 hatte Google Zagat gekauft..." Ich wusste schon immer, dass Google in...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Gebr. Heller Maschinenfabrik GmbH, Nürtingen
  2. Die Deutsche Immobilien Gruppe, Düren
  3. University of Passau, Passau
  4. Daimler AG, Sindelfingen


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 7,49€
  2. 15,99€
  3. 108,98€ mit Vorbesteller-Preisgarantie

Folgen Sie uns
       


  1. Nvidia

    Keine Volta-basierten Geforces in 2017

  2. Grafikkarte

    Sonnets eGFX Breakaway Box kostet 330 Euro

  3. E-Commerce

    Kartellamt will Online-Shops des Einzelhandels schützen

  4. id Software

    Quake Champions startet in den Early Access

  5. Betrug

    Verbraucherzentrale warnt vor gefälschten Youporn-Mahnungen

  6. Lenovo

    Smartphone- und Servergeschäft sorgen für Verlust

  7. Open Source Projekt

    Oracle will Java EE abgeben

  8. Apple iPhone 5s

    Hacker veröffentlicht Secure-Enclave-Key für alte iPhones

  9. Forum

    Reddit bietet native Unterstützung von Videos

  10. Biomimetik

    Drohne landet kontrolliert an senkrechter Wand



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Starcraft Remastered: "Mit den Protoss kann man seinen Gegner richtig nerven!"
Starcraft Remastered
"Mit den Protoss kann man seinen Gegner richtig nerven!"
  1. Blizzard Der Name Battle.net bleibt
  2. Blizzard Overwatch bekommt Deathmatches
  3. E-Sport Blizzard nutzt Gamescom für europäische WoW-Finalspiele

Game of Thrones: Die Kunst, Fiktion mit Wirklichkeit zu verschmelzen
Game of Thrones
Die Kunst, Fiktion mit Wirklichkeit zu verschmelzen
  1. HBO Nächste Episode von Game of Thrones geleakt
  2. Hack Game-of-Thrones-Skript von HBO geleakt
  3. Game of Thrones "Der Winter ist da und hat leider unsere Server eingefroren"

Radeon RX Vega 64 im Test: Schnell und durstig mit Potenzial
Radeon RX Vega 64 im Test
Schnell und durstig mit Potenzial
  1. Radeon RX Vega Mining-Treiber steigert MH/s deutlich
  2. Radeon RX Vega 56 im Test AMD positioniert sich in der Mitte
  3. Workstation AMD bringt Radeon Pro WX 9100

  1. Re: Die Präposition "in" vor einer Jahreszahl ist...

    SegmenFault | 23:55

  2. Re: Natürlich war das ein "Terroranschlag"

    Topf | 23:54

  3. Re: Umweltschützer kritisieren...

    Dr.Jean | 23:47

  4. Re: Warum ich die Golem Werbung blocke ..

    nille02 | 23:33

  5. Re: Touch-ID nicht deaktiviert

    uschatko | 23:12


  1. 17:56

  2. 16:20

  3. 15:30

  4. 15:07

  5. 14:54

  6. 13:48

  7. 13:15

  8. 12:55


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel