From Software: Elden Ring fordert Langschläfer mit der geschlossenen Beta

Der Erscheinungstermin wird verschoben, dafür können Spieler schon im November die ersten Stunden von Elden Ring ausprobieren.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork von Elden Ring
Artwork von Elden Ring (Bild: From Software)

Das japanische Entwicklerstudio From Software hat den Erscheinungstermin von Elden Ring von Ende Januar auf den 25. Februar 2022 verschoben. Weil "die Tiefe des Spiels und die Freiheit in den möglichen Strategien die ersten Erwartungen übertroffen haben, wurde entschieden, die Entwicklungszeit für letzte Anpassungen zu verlängern", lautet die offizielle Begründung.

Stellenmarkt
  1. Senior-Berater:in Projektmanagement (m/w/d)
    parameta Projektmanagement GmbH, Erding
  2. Business Analyst (gn)
    HORNBACH Baumarkt AG, Bornheim bei Landau Pfalz
Detailsuche

Das deutet zumindest an, dass die offene Rollenspielwelt und die verfügbaren Vorgehensweisen beim Kampf gegen das Böse so vielfältig bis komplex sein könnten, wie sich die meisten Fans das wohl wünschen.

Immerhin steht auch Elden Ring in der Tradition anderer, betont fordernder Titel des Teams - etwa Demon's Souls und Bloodborne.

Gleichzeitig kündigt das Studio für November einen Closed Network Test an, also eine geschlossene Beta. Die ist zumindest aus Sicht europäischer Spieler bereits die erste Herausforderung, denn gespielt wird nur an wenigen und nicht immer langschläferkompatiblen Stunden pro Tag.

Golem Akademie
  1. Advanced Python – Fortgeschrittene Programmierthemen: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    27.–28. Januar 2022, Virtuell
  2. CEH Certified Ethical Hacker v11: virtueller Fünf-Tage-Workshop
    10.–14. Januar 2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Am 12. November 2021 soll von 12 bis 15 Uhr gespielt werden können, am darauffolgenden Tag von 4 Uhr bis 7 Uhr. Insgesamt kann an fünf Tagen für jeweils drei Stunden gespielt werden.

PC-Spieler dürfen ausschlafen

Die genauen Zeiten sind auf der offiziellen Seite des Closed Network Tests zu finden, dort kann man sich auch anmelden. Der Test findet auf Xbox One und Series X/S sowie auf Playstation 4 und 5 statt - nicht jedoch auf PC. Das fertige Spiel soll auch für Windows-PC erscheinen.

Elden Ring erlaubt Crossplay, so dass die Spieler auf Playstation 4 und 5 sowie auf Xbox One und Series X/S gemeinsam antreten können. Crossplay zwischen Playstation- und Xbox-Systemen ist allerdings nicht möglich.

Elden Ring

Die Handlung von Elden Ring soll sich um ein mysteriöses Schmuckstück drehen, den Elden Ring. Laut den ersten Trailern steht die Zerstörung dieses Artefakts am Anfang der Story. Die Welt soll zumindest zum Teil offen sein, vor allem aber groß.

Es gibt ein Wettersystem und einen Tag-Nacht-Zyklus. Abenteuer und Kämpfe finden in weiten Ebenen und in Berglandschaften sowie in Sümpfen und Wäldern statt, aber auch in Schlössern. Die Spieler sollen beliebig mit Waffen, magischen Fähigkeiten und Fertigkeiten experimentieren können.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
3D-Druck-Messe Formnext 2021
Raus aus der Nische

3D-Druck wird immer schneller, schöner und effizienter. Die Technologie ist dabei, die Produktion zu revolutionieren und in unseren Alltag einzuziehen.
Ein Bericht von Elias Dinter

3D-Druck-Messe Formnext 2021: Raus aus der Nische
Artikel
  1. K|Lens One: Erstes Lichtfeldobjektiv für Spiegelreflexkameras entwickelt
    K|Lens One
    Erstes Lichtfeldobjektiv für Spiegelreflexkameras entwickelt

    Das Spin-off eines Max-Planck-Instituts hat ein Lichtfeldobjektiv für herkömmliche DSLRs entwickelt. Auf Kickstarter kann es unterstützt werden.

  2. Zu wenig Triebwerke: Musk warnt vor SpaceX-Pleite
    Zu wenig Triebwerke
    Musk warnt vor SpaceX-Pleite

    Elon Musk sieht sich der nächsten "Produktionshölle" ausgesetzt. Diese Mal stockt die Fertigung im Raumfahrtunternehmen SpaceX.

  3. Fleet: Jetbrains bringt neuen leichtgewichtigen Editor
    Fleet
    Jetbrains bringt neuen leichtgewichtigen Editor

    Die IDE-Spezialisten von Jetbrains reagieren auf den Druck durch Visual Studio Code. Zudem gibt es nun Remote-Entwicklung.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Crucial-SSDs zu Bestpreisen • Nur noch heute: Bis zu 75% auf Switch-Spiele • Gaming-Sale bei MM • G.Skill 64GB Kit 3800MHz 319€ • Bis zu 300€ Direktabzug auf TVs, Laptops uvm. • WD MyBook ext. HDD 18TB 329€ • Alternate (u. a. Biostar Mainboard 64,90€) • Xbox Series S 275,99€ [Werbung]
    •  /