FRMCS: Nokia und Deutsche Bahn betreiben S-Bahn mit 5G fahrerlos

Nokia und die Bahn erproben in Hamburg den fahrerlosen Betrieb von S-Bahnen. Dabei soll der neue Standard FRMCS mit 5G umgesetzt werden, der das veraltete GSM-R ablöst.

Artikel veröffentlicht am ,
Fahr'n mit der vollautomatisierten S-Bahn
Fahr'n mit der vollautomatisierten S-Bahn (Bild: Nokia)

Nokia hat von der Deutschen Bahn den Zuschlag erhalten, ein 5G-Standalone (SA)-Netz für den automatisierten Bahnbetrieb aufzubauen und gemeinsam zu erproben. Das gab der finnische Telekomunikationsausrüster am 12. Dezember 2019 bekannt. Das Vorhaben ist Bestandteil des Projekts Digitale S-Bahn Hamburg der Bahn.

Stellenmarkt
  1. Test Lead IoT and Digital Solutions Senior Software Verification Engineer (m/w/d)
    Tecan Software Competence Center GmbH, Mainz
  2. IT-Administrator (m/w/d) Development Tools
    innoventis GmbH, Würzburg
Detailsuche

Die Tests finden auf einem 23 Kilometer langen Abschnitt des Hamburger S-Bahn-Netzes statt. Im Jahr 2021 sollen automatisierte Züge auf einem 23 Kilometer langen Abschnitt der S-Bahn Hamburg verkehren. Ein Triebfahrzeugführer wird an Bord sein, um bei Störungen oder Unregelmäßigkeiten eingreifen zu können. Die Bahnlinie S21 startet am Verkehrsknotenpunkt Berliner Tor und endet in der Station Bergedorf beziehungsweise Aumühle. Dort steigen Fahrgäste und Triebfahrzeugführer aus.

Der leere Zug fährt nun fahrerlos auf ein Rangiergleis, wendet und fährt dann wieder zur S-Bahn-Station zurück. Diese vollautomatisierte Bereitstellung geschieht auf Basis der Übertragung von Zugsteuerungsinformationen über das Nokia 5G-Mobilfunknetz.

Die Nokia-5G-Technik basiert auf 3GPP-Standards für 5G-Mobilfunknetze. Hoch- oder vollautomatisierte Züge sollen auf dieser Basis die benötigten Daten über eine 5G-Funkverbindung mit gleisseitigen Kommunikationseinrichtungen austauschen. Bei flächendeckender Anwendung werden positive Auswirkungen auf den grenzüberschreitenden Betrieb, die Kapazität und die Pünktlichkeit erwartet.

Golem Akademie
  1. Scrum Product Owner: Vorbereitung auf den PSPO I (Scrum.org): virtueller Zwei-Tage-Workshop
    3.–4. März 2022, virtuell
  2. Advanced Python – Fortgeschrittene Programmierthemen: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    27.–28. Januar 2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Kathrin Buvac, President Nokia Enterprise und Chief Strategy Officer, sagte: "Das ist ein wichtiger Meilenstein auf dem Weg zum Future Railway Mobile Communication System (FRMCS) und hat uns auch der Industrie 4.0 einen großen Schritt nähergebracht." FRMCS gilt als der Nachfoilge von GSM-R. Bahnfunksysteme basieren auch heute noch auf GSM-R, oder noch älteren Analogsystemen. Mit Future Railway Mobile Communication System (FRMCS) wird ein Sprung von 2G auf 4G plus TCCA Funktionen oder 5G vollzogen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Prozessoren
Intel lagert zehn Jahre alte Hardware in geheimem Lagerhaus

Tausende ältere CPUs und andere Hardware lagern bei Intel in einem Lagerhaus in Costa Rica. Damit lassen sich Probleme exakt nachstellen.

Prozessoren: Intel lagert zehn Jahre alte Hardware in geheimem Lagerhaus
Artikel
  1. Zu wenig Triebwerke: Musk warnt vor SpaceX-Pleite
    Zu wenig Triebwerke
    Musk warnt vor SpaceX-Pleite

    Elon Musk sieht sich der nächsten "Produktionshölle" ausgesetzt. Dieses Mal stockt die Fertigung im Raumfahrtunternehmen SpaceX.

  2. Chip Netztest: Netz in Fernzügen schlechter als im Vorjahr
    Chip Netztest
    Netz in Fernzügen schlechter als im Vorjahr

    Auf der Schiene sind die Ergebnisse des Netztests enttäuschend. Und Telekom hat in Großstädten nicht mehr überall die Führung.

  3. IT-Sicherheit: Sicherheitslücken in 150 Büro-Druckern von HP entdeckt
    IT-Sicherheit
    Sicherheitslücken in 150 Büro-Druckern von HP entdeckt

    Mit präparierten Druckaufträgen können 150 Multifunktionsdrucker von HP gehackt werden. Anschließend können Drucke und Scans mitgelesen werden.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Nur noch heute: Bis zu 75% auf Switch-Spiele • AOC 31,5" WQHD 165Hz 289,90€ • Gaming-Sale bei MediaMarkt • G.Skill 64GB Kit DDR4-3800 319€ • Bis zu 300€ Direktabzug: u. a. TVs, Laptops • WD MyBook HDD 18TB 329€ • Switch OLED 359,99€ • Xbox Series S 275,99€ [Werbung]
    •  /