FRK-Breitband-Kongress: Magine TV nennt lineare TV-Inhalte wertvoller als Netflix

Das lineare Fernsehen wird laut Magine TV teurer produziert als das Netflix-Angebot. Doch die Zuschauer könnten dieses Angebot oft einfach nicht finden.

Artikel veröffentlicht am ,
Magine-TV-Angebot
Magine-TV-Angebot (Bild: Magine)

Ein Magine-TV-Manager hat das lineare Fernsehen auf dem FRK Breitband-Kongress in Leipzig als "wertvoller" als Netflix bezeichnet. "Wenn Sie die Programme und Inhalte aller Sender zusammennehmen, ist das dort Gezeigte deutlich wertvoller als ein Netflix-Abo", sagte Kroll laut einem Bericht von Teltarif.de. Das Problem für die TV-Zuschauer sei, dass sie die Inhalte meist nicht auffinden könnten.

Stellenmarkt
  1. SAP Consultant (m/w/d) Berechtigungsmanagement
    MULTIVAC Sepp Haggenmüller SE & Co. KG, Wolfertschwenden
  2. (Senior) Software-Entwickler für Embedded Software (w/m/d)
    WILO SE, Dortmund
Detailsuche

Das schwedische Unternehmen bietet Live-Streaming des linearen Fernsehprogramms an. Unternehmenssprecher Mats Wappmann sagte Golem.de: "Die Aussage, dass ein Monat lineares Fernsehprogramm 'wertvoller' ist als ein Monat 'Netflix-Programm' bezieht sich auf die Ausgaben, also die Kosten des Contents, der produzierten und lizenzrechtlich erworbenen Sendungen, die während eines Monats von allen Sendern ausgestrahlt werden." Das Problem für die TV-Zuschauer aber sei, dass diese das Angebot nicht so wahrnähmen - nicht zuletzt auch, weil sie die Inhalte oftmals nicht entdeckten.

Klassisches Fernsehen abbestellt

Nach Untersuchungen von Magine TV habe rund die Hälfte der Kunden ihren TV-Vertrag zugunsten von Magine gekündigt. Diese Angaben sind laut Wappmann "eine Momentaufnahme, nach der die Hälfte keinen klassischen Fernsehempfang mehr hat, die andere Hälfte Magine TV ergänzend zu anderen Distributionsmöglichkeiten nutzt. Ob diese Nutzer dafür den Vertrag mit einem herkömmlichen Kabelnetz-Betreiber gekündigt, ihre Satellitenschüssel abgeschraubt oder gar noch nie ferngesehen haben, entzieht sich unseren Kenntnissen."

Magine TV ist in Deutschland seit April 2014 verfügbar und bietet hier neben beispielsweise ARD, ZDF, RTL, Pro Sieben und Sat.1 auch internationale Sender an. Betreiber ist ein schwedisches Unternehmen. Noch vor rund einem Jahr gab es bei Magine TV rund 60 Kanäle - ARD und ZDF auch in HD-Auflösung - kostenlos und ohne eigene Werbung im Browser sowie auf Smartphones und Tablets. Im September 2014 schränkte das Unternehmen sein kostenloses Angebot deutlich ein. Auch deutsche Privatsender verschwanden hinter einer Bezahlschranke. Magine TV verfügt über Lizenzen für die ausgestrahlten Sender.

Golem Akademie
  1. Cloud Computing mit Amazon Web Services (AWS)
    29. November-1. Dezember 2021, Online
  2. OpenShift Installation & Administration
    31. Januar-2. Februar 2022, online
  3. Terraform mit AWS
    14.-15. Dezember 2021, online
Weitere IT-Trainings

Magine TV zeigt lineares TV übers Internet live, zeitversetzt als Startover oder als On-Demand-Angebot. In Deutschland ist der zeitversetzte Konsum von TV-Sendungen aufgrund vertragsrechtlicher Einschränkungen nur bei Dmax, Tele 5, N24, Nickelodeon, Joiz, Eurosport 1, Viva, Blizz, Cartoon Network und einigen anderen Sendern verfügbar.

Die Nutzung von Magine TV erfolgt aktuell zu 28 Prozent mit Android, 28 Prozent im Web, 21 Prozent über iOS und 10 Prozent mit dem Amazon Fire TV oder Fire TV Stick. 5 Prozent nutzen jeweils Chromecast oder einen Samsung-Fernseher.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


robinx999 14. Okt 2016

Das Angeblich ist ja das Problem man weiß nichts genaues wobei es ja ein paar...

robinx999 14. Okt 2016

Klar kann man es durch eine Andere Serie ersetzen, das "Problem" für den Zuschauer bleibt...

John2k 13. Okt 2016

Dir passt es ja anscheinend auch nicht, wenn du aufzeichnen musst und sobald das...

PiranhA 13. Okt 2016

Ne, sowas nennt man Unterhaltung. Und das ist qualitativ um einiges besser, als was die...

DrWatson 13. Okt 2016

Dann macht man halt virtuelle "Stationen" wie bei Spotify.



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Microsoft
Das Surface Pro 8 bekommt zum ersten Mal ein neues Design

Das Surface Pro 8 ist da und sieht komplett anders aus. Das reicht von kleineren Displayrändern zu einem dünneren Chassis.

Microsoft: Das Surface Pro 8 bekommt zum ersten Mal ein neues Design
Artikel
  1. Surface Laptop Studio: Microsoft bringt Surface Laptop und Surface Studio zusammen
    Surface Laptop Studio
    Microsoft bringt Surface Laptop und Surface Studio zusammen

    Statt eines neuen Surface Book bringt Microsoft ein völlig neues Gerät heraus. Der Surface Laptop Studio hat ein ungewöhnliches Scharnier.

  2. Malware: Mehrere Kliniken nach Hackerangriff vom Netz genommen
    Malware
    Mehrere Kliniken nach Hackerangriff vom Netz genommen

    Neben den Kliniken seien auch Bildungseinrichtungen von dem Malware-Angriff betroffen. Sicherheitshalber wird nun mit Papier und Stift gearbeitet.

  3. CMOS-Batterie: Firmware-Update hat PS4 offenbar vor ewigem Aus gerettet
    CMOS-Batterie
    Firmware-Update hat PS4 offenbar vor ewigem Aus gerettet

    Sony hat mit Firmware 9.0 für die Playstation 4 ein großes Problem gelöst: eine leere CMOS-Batterie kann die Konsole nicht mehr zerstören.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Black Week bei NBB: Bis 50% Rabatt (u. a. MSI 31,5" Curved WQHD 165Hz 350€) • PS5 Digital + 2. Dualsense + FIFA 22 mit o2-Vertrag bestellbar • Samsung T7 Portable SSD 1TB 105,39€ • Thermaltake Level 20 RS ARGB Tower 99,90€ • Gran Turismo 7 25th Anniv. vorbestellbar 99,99€ [Werbung]
    •  /