• IT-Karriere:
  • Services:

Fritzing Creator Kit im Test: Bastelkasten für Nachwuchs-Arduino-Hacker

Mit dem Creator Kit von Fritzing soll Jugendlichen der Einstieg in die interaktive Elektronik mit dem Arduino leicht gemacht werden. Tatsächlich geht die Bastelei weit über blinkende Lichter hinaus. Golem.de hat geschaltet und gestaunt.

Artikel veröffentlicht am ,
Das Fritzing Creator Kit richtet sich an Einsteiger, die den Umgang mit der Arduino-Entwicklung lernen wollen.
Das Fritzing Creator Kit richtet sich an Einsteiger, die den Umgang mit der Arduino-Entwicklung lernen wollen. (Bild: Fritzing)

Wer als Einsteiger ein Arduino in die Hand gedrückt bekommt, weiß erst einmal kaum etwas damit anzufangen. Das Programm Blink, das der Entwicklungsumgebung für das Arduino als Beispiel beiliegt, lässt immerhin die LED auf der Steuerungsplatine leuchten.

Inhalt:
  1. Fritzing Creator Kit im Test: Bastelkasten für Nachwuchs-Arduino-Hacker
  2. Didaktisches Processing nach Handbuch
  3. Verfügbarkeit und Fazit

Dass das Arduino aber weit mehr kann, zeigen die vielen Projekte, in denen die Bastelplatine zum Einsatz kommt, etwa bei der kreativen Beleuchtung auf den Kongressen des Chaos Computer Club. Das Blinkenlights-Kollektiv setzt das Arduino für die Steuerung der bunten Lichter ein. Das Arduino kommt aber auch vor in: 3D-Druckern, Wetterstationen, der Heimautomation, Oszilloskopen, Lügendetektoren und und und...

  • Die Außenhülle des Fritzing Creator Kit (Fotos: Fritzing)
  • Die Schachtel des Fritzing Creator Kit...
  • ... enthält ein Handbuch...
  • .. .und Bastelbögen.
  • Die Anleitungen...
  • ... im Handbuch...
  • ... erklären, wie der Inhalt verbaut werden kann.
  • Neben der Steuerplatine Arduino liegen auch Breadboards bei,...
  • ... mit denen sich zahlreiche Projekte realisieren lassen.
  • Für zwei Übungen liegt auch ein LED Matrix Display bei.
  • Aus den Bastelbögen...
  • ... lassen sich ein Papproboter und ein Pappdinosaurier zusammenbauen, die mit dem Kopf schütteln oder das Maul bewegen, wenn Twitternachrichten eingehen.
  • Der gesamte Inhalt des Bastelkastens
  • Ein Projekt setzt das Spiel Pong mit Potis um.
  • Die beiden Pappkameraden
  • Das Handbuch ist das Herzstück des Bastelkastens.
  • Es erklärt nicht nur den Umgang mit den Bauteilen,...
  • ... sondern gibt eine Einführung in die Verwendung der Steuerplatine Arduino,...
  • ... eine Einführung...
  • ... in die Elektronik...
  • ... und das Erstellen von Schaltplänen.
  • Wer will, kann seine Projekte mit den beiliegenden Aufklebern versehen.
  • Projekte wie "Der Wahrsager" vereinen elektronische Bauteile wie einen Bewegungsschalter mit einem Software-seitigen Zufallsgenerator.
  • Das Handbuch richtet sich in erster Linie an Einsteiger, das Niveau entspricht in etwa...
  • ... dem Niveau der Mittelstufe in der Schule.
  • Entsprechend ist auch das Thema einiger Projekte.
  • Für mobile Projekte lässt sich das Arduino mit einer Batterie speisen.
  • Der Schwierigkeitsgrad steigt von Projekt zu Projekt...
  • ... und wird mit entsprechenden Erklärungen begleitet.
  • Beispielsweise wird erklärt, wie ein Servo funktioniert...
  • ... oder eine Batterie angeschlossen wird.
  • Für die Interaktion des Arduino mit Software auf dem Rechner wird in späteren Projekten die Frimata-Software benötigt.
  • Wer eigene Projekte umsetzen will, kann lernen, wie Leiterplatten auf gebaut sind.
  • In diesem Projekt bewegt der Pappdinosaurier das Maul, wenn eine Nachricht über Twitter eingeht. Im dazugehörigen Code können dazu Suchbegriffe verwendet werden.
  • Von Fritzing kommt auch eine Open Source Software, mit der eigene Platinenlayouts erstellt werden können.
  • Selbst über die Montage von Bauelementen auf Leiterplatinen gibt es ein Kapitel.
  • Der fertige Dinosaurier...
  • ... und der fertige Roboter, die jeweils über einen beiliegenden Servo angetrieben werden.
  • Für die Montage des Arduino und der Breadboards gibt es eine Kunststoffplatte von Fritzing, die im Bastelkasten enthalten ist.
Die Außenhülle des Fritzing Creator Kit (Fotos: Fritzing)

Das Creator Kit des Fritzing-Projekts will Einsteigern den Umgang mit dem Arduino beibringen. Die Steuerplatine ist das Herzstück des Bastelkastens. Mehr noch: Es soll einen Einstieg in die Elektronik bieten, und zwar in die interaktive, die kreative Elektronik. Dazu hat Fritzing dem Creator Kit eine umfangreiche gedruckte Einführung beigelegt.

Schon vor dem Unboxing ist das Creator Kit ein Hingucker. Auf der Verpackung ist das Arduino zu sehen samt Steckplatine, LEDs, Potentiometer, einem Roboter und einem Dinosaurier. Und die sind auch drin. Schon das Auspacken und Stöbern im Baukasten macht Laune.

Gemeinschaftsprojekt Handbuch

Stellenmarkt
  1. Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Mainz
  2. Walhalla u. Praetoria Verlag GmbH & Co. KG, Regensburg

Das 130-seitige Handbuch, in dem die Bastelprojekte beschrieben werden, ist auf Hochglanzpapier gedruckt und gebunden. Als Autor ist zwar Stefan Hermann vom Fritzing-Projekt eingetragen, es soll aber mit Hilfe zahlreicher Fritzing-Entwickler sowie Erfahrungen aus "unzähligen Workshops" entstanden sein.

Für sämtliche Projekte, die in dem Buch beschrieben sind, hat das Fritzing-Team die elektronischen Bauteile beigelegt: LEDs, Widerstände, einen Motor oder einen Servo. Der Dinosaurier und der Roboter liegen als Bastelbogen bei.

Die "Einführung in den kreativen Umgang mit Elektronik" beginnt mit der Vorstellung einiger ungewöhnlicher Projekte, die mit dem Arduino realisiert wurden, darunter ein Zähler an einem Bienenstock oder ein Wachstumsmonitor für Pflanzen, der Töne generiert.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
Didaktisches Processing nach Handbuch 
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4.  


Anzeige
Top-Angebote
  1. 89,90€ + Versand (Vergleichspreis 135,77€ + Versand)
  2. (heute Logitech G332 für 29€ statt 39,99€ im Vergleich)
  3. (aktuell u. a. Acer Predator XB271HA für 349€ + Versand)
  4. (u. a. Xbox Game Pass - 3 Monate für 14,99€, Conan Exiles für 13,99€ und Need for Speed Heat...

M.P. 07. Jan 2014

Nimmt man gleich 0,7 mm² kunststoffisolierten Einzeldraht von der Rolle und keine Litze...

M.P. 07. Jan 2014

Wenn es Facebook-Postings sind ;-)

JoeHenson 03. Jan 2014

Golem keine Portal für Geschenkideen ...

hackCrack 20. Dez 2013

Und ich finde, gerade das ist ja gelungen! Gerade bei der abbildung mit dem multimeter...


Folgen Sie uns
       


Motorola Razr (2019) - Hands on

Das neue Motorola Razr lässt sich wie das alte Razr V3 zusammenklappen - das Display ist allerdings faltbar und geht über die gesamte Innenfläche des Smartphones.

Motorola Razr (2019) - Hands on Video aufrufen
VW-Logistikplattform Rio: Mehr Fracht transportieren mit weniger Lkw
VW-Logistikplattform Rio
Mehr Fracht transportieren mit weniger Lkw

Im Online-Handel ist das Tracking einer Bestellung längst Realität. In der Speditionsbranche sieht es oft anders aus: Silo-Denken, viele Kleinunternehmen und Vorbehalte gegenüber der Digitalisierung bremsen den Fortschritt. Das möchte Rio mit seiner Cloud-Lösung und niedrigen Preisen ändern.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Vernetzte Mobilität Verkehrsunternehmen könnten Datenaustauschpflicht bekommen
  2. Studie Uber und Lyft verschlechtern den Stadtverkehr
  3. Diesel-Ersatz Baden-Württemberg beschafft Akku-Elektrotriebzüge Mireo

Jobs: Spielebranche sucht Entwickler (m/w/d)
Jobs
Spielebranche sucht Entwickler (m/w/d)

Die Hälfte aller Gamer ist weiblich. An der Entwicklung von Spielen sind aber nach wie vor deutlich weniger Frauen beteiligt.
Von Daniel Ziegener

  1. Medizinsoftware Forscher finden "rassistische Vorurteile" in Algorithmus
  2. Mordhau Toxische Spieler und Filter für Frauenhasser

Quantencomputer: Intel entwickelt coolen Chip für heiße Quantenbits
Quantencomputer
Intel entwickelt coolen Chip für heiße Quantenbits

Gebaut für eine Kühlung mit flüssigem Helium ist Horse Ridge wohl der coolste Chip, den Intel zur Zeit in Entwicklung hat. Er soll einen Quantencomputer steuern, dessen Qubits mit ungewöhnlich hohen Temperaturen zurechtkommen.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. AWS re:Invent Amazon Web Services bietet Quanten-Cloud-Dienst an
  2. Quantencomputer 10.000 Jahre bei Google sind 2,5 Tage bei IBM
  3. Google Ein Quantencomputer zeigt, was derzeit geht und was nicht

    •  /