• IT-Karriere:
  • Services:

Fritzbox und Fritzfon: Bei AVM beginnt die Sommerzeit erst im April

Viele Fritzbox-Router und Fritzfon-Dect-Telefone haben ein temporäres Problem mit der Zeitumstellung. Erst ab Sonntag, dem 1. April 2012, werden die AVM-Geräte die Sommerzeit korrekt anzeigen.

Artikel veröffentlicht am ,
Fritzfon MT-F und Fritzbox 7390 von AVM
Fritzfon MT-F und Fritzbox 7390 von AVM (Bild: AVM)

Wenn die Technik versagt und Menschen verschlafen, dann ist wieder eine Zeitumstellung erfolgt. Diesmal hat sich bei AVMs Fritzbox-Routern und damit auch auf den Fritzfon-Dect-Telefonen ein Fehler eingeschlichen und die Zeitumstellung in der Nacht vom 24. auf den 25. März 2012 fand nicht automatisch statt.

Stellenmarkt
  1. Bertrandt Technikum GmbH, Ehningen bei Stuttgart
  2. Pfennigparade SIGMETA GmbH, München

Die Uhrzeit wird weiterhin als Winterzeit angezeigt. Und entsprechend betroffen sind laut AVM auch die Weckzeit und die WLAN-Nachtschaltung. Gleiches dürfte für die Telefonsperre gelten, mit der man etwa allzu späte Anrufe direkt auf den Anrufbeantworter schickt.

Die temporäre Falschdarstellung der Uhrzeit, wie es AVM nennt, soll ihren Ursprung in einer seltenen Datumskonstellation im März 2012 haben. Die soll aber nur vom 25. März bis zum 1. April 2012 dafür sorgen, dass die Uhrzeit um eine Stunde nach vorne verschoben angezeigt wird. Ab Sonntag, dem 1. April 2012 wird dann automatisch wieder die korrekte Uhrzeit angezeigt.

Mit einer Fehlerbeseitung per Update ist wohl vorher nicht zu rechnen. Und es ist laut AVM auch nicht möglich, die Zeitdarstellung manuell zu beeinflussen. "Für eventuell entstandene Unannehmlichkeiten bitten wir um Entschuldigung", heißt es dazu von AVM.

Wegen eines ähnlichen Zeitumstellungsproblems verspäteten sich 2010 auch Apple-Kunden, als ein Fehler im iOS 4.1 dazu führte, dass ihre iPhones sie eine Stunde zu spät durch die Weckfunktion alarmierten. Nicht etwa bei der Umstellung von der Winter- zur Sommerzeit, sondern umgekehrt. Zum Jahreswechsel 2010/2011 wiederholte sich der von Kunden als "Bed Bug" bezeichnete Fehler.

Nachtrag vom 28. März 2012, 10:21 Uhr

Mittlerweile hat AVM einen Sommerzeit-Hotfix für die Fritzbox 7270 und 7390 veröffentlicht.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 1,07€
  3. 4,96€
  4. 4,98€

ursgoem8 29. Mär 2012

hehe Windows !

Nasenbaer 27. Mär 2012

1. Das wurde schonmal erklärt (von mir). :) 2. Der Signalgeber steht bei Frankfurt/Main...

samy 26. Mär 2012

Hättest ruhig ein @golem dran hängen könnnen. Das Stichwort heißt "Sommerzeit" oder wenn...

christian.fritze 26. Mär 2012

Bei Zeiserver ünglültigen Server eintragen. --> übernehmen Harken raus bei Manuell...


Folgen Sie uns
       


Ghost Recon Breakpoint - Fazit

Das Actionspiel Ghost Recon Breakpoint von Ubisoft schickt Spieler als Elitesoldat Nomad auf eine fiktive Pazifikinsel.

Ghost Recon Breakpoint - Fazit Video aufrufen
Raumfahrt: Mehr Geld für die Raumfahrt reicht nicht aus
Raumfahrt
Mehr Geld für die Raumfahrt reicht nicht aus

Eine mögliche leichte Senkung des deutschen Beitrags zur Esa bringt nicht die Raumfahrt in Gefahr. Deren heutige Probleme sind Resultat von Fehlentscheidungen, die hohe Kosten und Ausgaben nach sich ziehen. Zuerst braucht es Reformen statt noch mehr Geld.
Ein IMHO von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Space Rider Neuer Anlauf für eine eigene europäische Raumfähre
  2. Vega Raketenabsturz lässt Fragen offen

Videospiellokalisierung: Lost in Translation
Videospiellokalisierung
Lost in Translation

Damit Videospiele in möglichst viele Länder verkauft werden können, müssen sie übersetzt beziehungsweise lokalisiert werden. Ein kniffliger Job, denn die Textdatei eines Games hat oft auf den ersten Blick keine logische Struktur - dafür aber Hunderte Seiten.
Von Nadine Emmerich

  1. Spielebranche Entwickler können bis 2023 mit Millionenförderung rechnen
  2. Planet Zoo im Test Tierische Tüftelei
  3. Förderung Spielentwickler sollen 2020 nur einen "Ausgaberest" bekommen

Von Microsoft zu Linux und zurück: Es gab bei Limux keine unlösbaren Probleme
Von Microsoft zu Linux und zurück
"Es gab bei Limux keine unlösbaren Probleme"

Aus Ärger über Microsoft stieß er den Wechsel der Stadt München auf Linux an. Kaum schied er aus dem Amt des Oberbürgermeisters, wurde Limux rückgängig gemacht. Christian Ude über Seelenmassage von Ballmer und Gates, die industriefreundliche CSU, eine abtrünnige Grüne und umfallende SPD-Genossen.
Ein Interview von Jan Kleinert


      •  /