Fritzbox-Hack: Updates für fast 30 Modelle bereitgestellt

Im Lauf des Wochenendes hat AVM die Sicherheitslücke beim Fernzugang für rund 30 Modelle geschlossen. Nutzer von Kabelmodems müssen sich noch etwas gedulden.

Artikel veröffentlicht am ,
Auch das Fritzbox-Modell 7272 ist von dem Hack betroffen.
Auch das Fritzbox-Modell 7272 ist von dem Hack betroffen. (Bild: Avm.de)

Der Routerhersteller AVM hat am Wochenende erste Sicherheitsupdates für zahlreiche Fritzbox-Modelle bereitgestellt. Damit soll verhindert werden, dass Kriminelle über den Fernzugang in die Router eindringen und die Nutzerdaten ausspähen können. Laut AVM waren am Sonntagnachmittag Updates für 18 deutsche und 11 internationale Modelle erhältlich. Durch den Hack war es Unbekannten gelungen, die Telefonfunktionen der Fritzbox zu missbrauchen.

Stellenmarkt
  1. IT-Support / Administrator / Developer für MS-Dynamics (m/w/d)
    Krannich Group GmbH, Stuttgart (Home-Office möglich)
  2. Einkäuferin / Einkäufer (w/m/d) für den Bereich Zentrale Beschaffung und IT-Vertragsmanagement
    Bau- und Liegenschaftsbetrieb NRW, Düsseldorf
Detailsuche

"Schnellstmöglich" soll es auch Updates für die Kabelmodems 6360, 6340 und 6320 geben. Dies muss allerdings in Kooperation mit den Kabelnetzbetreibern erfolgen. Nach Angaben von AVM sind mit der Installation des Patches keine Angriffe von außen mehr möglich. Falls zuvor der Fernzugriff genutzt worden sei, könne jedoch nicht ausgeschlossen werden, dass Zugangsdaten und weitere Passwörter entwendet wurden. Daher sollten alle verwendeten Passwörter und Zugangsdaten geändert werden. "Dazu zählen beispielsweise das Kennwort für das im Push-Service verwendete E-Mail-Konto oder das Kennwort für frei nutzbare VoIP-Anbieter wie Sipgate", schreibt AVM. Nutzer, in deren Fritzbox noch kein Update eingespielt wurde, sollten den https-Fernzugriff über Port 443 vorerst deaktivieren und ebenfalls die Kennwörter ändern.

AVM hatte am vergangenen Montag erstmals vor dem Missbrauch von Telefonverbindungen über die Fritzbox gewarnt. Betroffene hatten im Laufe der Woche von extrem hohen Telefonrechnungen berichtet. Am Freitagabend räumte AVM dann eine Sicherheitslücke in zahlreichen Modellen ein. Die Zahl der geschädigten Nutzer ist bislang unklar. Allein Kabel Deutschland gehe "derzeit von einer mittleren dreistelligen Zahl betroffener Kunden aus", sagte ein Sprecher des Unternehmens dem Sender Radio Bremen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Razer Blade 14 im Test
Der dreifach einzigartige Ryzen-Laptop

Kompakter und flotter: Das Razer Blade 14 soll die Stärken des Urmodells mit der Performance aktueller Hardware vereinen - mit Erfolg.
Ein Test von Marc Sauter

Razer Blade 14 im Test: Der dreifach einzigartige Ryzen-Laptop
Artikel
  1. Oberleitungs-Lkw: Herr Gramkow will möglichst weit elektrisch fahren
    Oberleitungs-Lkw
    Herr Gramkow will möglichst weit elektrisch fahren

    Seit anderthalb Jahren fährt ein Lkw auf der A1 elektrisch an einer Oberleitung. Wir haben die Spedition besucht, die ihn einsetzt.
    Ein Bericht von Werner Pluta

  2. Teamgroup: Erstes DDR5-Kit doppelt so teuer wie DDR4
    Teamgroup
    Erstes DDR5-Kit doppelt so teuer wie DDR4

    Noch fehlt es an passenden CPUs, der DDR5-Speicher aber ist schon da: Teamgroup verkauft bereits ein 32-GByte-Paket.

  3. Wettbewerb: EU soll Untersuchung von Googles Werbegeschäft planen
    Wettbewerb
    EU soll Untersuchung von Googles Werbegeschäft planen

    Die EU-Kommission lässt Google keine Pause: Als Nächstes soll das Werbegeschäft genau auf Wettbewerbseinschränkungen untersucht werden.

ranuff 17. Feb 2014

Meine 1&1 FritzBox wurde automatisch upgedatet heute Nacht ! ich habe keine Ahnung von...

gaym0r 11. Feb 2014

Wo haben sie diese Angaben gemacht? Auf ihrer Facebook Seite meinten sie, dass sie sich...

baresa 11. Feb 2014

Es wurde nur so schnell gefixt weil die Haftung beim ISP liegt und dieser vermutlich die...

baresa 11. Feb 2014

Die Dummen sind leider die Kabelkunden aufgrund TR096, weil die Bandbreiteneinstellungen...

ibsi 11. Feb 2014

Bei mir gab es nach dem Umzug Probleme, aber nicht die Schuld von 1&1 (auch nicht die der...


Folgen Sie uns
       


  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Orange Week bei Cyberport mit bis zu -70% • MSI Optix G32CQ4DE 335,99€ • XXL-Sale bei Alternate • Creative SB Z 69,99€ • SanDisk microSDXC 400 GB 39€ • Battlefield 4 Premium PC Code 7,49€ • Prime-Filme leihen für je 0,99€ • GP Anniversary Sale - Teil 4: Indie & Arcade • Saturn Weekend Deals [Werbung]
    •  /