Abo
  • Services:
Anzeige
AVM hat wenig überaschend keine Probleme mit der Routerfreiheit.
AVM hat wenig überaschend keine Probleme mit der Routerfreiheit. (Bild: Wikifreund/Wikimedia Commons/CC-BY-SA 3.0)

Fritzbox: AVM veröffentlicht FAQ zur Routerfreiheit

AVM hat wenig überaschend keine Probleme mit der Routerfreiheit.
AVM hat wenig überaschend keine Probleme mit der Routerfreiheit. (Bild: Wikifreund/Wikimedia Commons/CC-BY-SA 3.0)

Am ersten August ist es so weit: Auch Nutzer von Glasfaser- und Kabelanschlüssen können ihre Router selbst wählen. Der Hersteller AVM hat dazu eine Checkliste mit häufig gestellten Fragen herausgegeben.

Ab dem ersten August gilt die Routerfreiheit in Deutschland. AVM erklärt dazu, wie sich die neuen Regelungen auf Kunden auswirken. Zum Start soll die Fritzbox 6490 Cable frei erhältlich sein. Für normale DSL-Anschlüsse sollen die Fritzbox 7580 und die Fritzbox 7560 verfügbar sein.

Anzeige

AVM schreibt, dass Nutzer durch die Routerfreiheit viele Vorteile hätten: "Dank der Routerfreiheit können Sie nun auch am Kabel- oder Glasfaseranschluss einen Router frei nach Ihren Bedürfnissen wählen und selbst kaufen. Es entstehen keine Mietkosten für Gerät oder WLAN; Updates für mehr Funktionen und Sicherheit sind direkt vom Hersteller und gratis erhältlich." Außerdem würden integrierte Router Anschaffungs- und Stromkosten für den Betrieb weiterer Geräte sparen.

Zugangsdaten müssen herausgegeben werden

Die Netzbetreiber sind ab dem ersten August verpflichtet, die Zugangsdaten herauszugeben. Bei Neuverträgen muss das "in Textform, unaufgefordert und kostenfrei" geschehen. Das umfasst alle Dienste des Anbieters, also neben dem Internetzugang meist noch Voice-over-IP.

Probleme sieht AVM durch die Routerfreiheit keine: Seit vielen Jahren hätten vier Millionen Anwender Router an normalen DSL-Anschlüssen eingerichtet, ohne dass das für die Netze problematisch geworden sei. Damit widerspricht AVM dem Anbieter Unitymedia. Dessen Chef hatte erklärt, dass nicht alle Kabelrouter im Netz des Unternehmens funktionieren würden. Wolf Osthaus, Senior Vice President des Unternehmens warnte vor Störungen im Netz.

Kabelrouter arbeiten nach gängigen internationalen Standards. Das ist einerseits Docsis 3.0, andererseits der Request for Comment (RFC) der Internet Engineering Taskforce (IETF) mit der Nummer 3261. Einige Kabelnetzbetreiber können Anpassungen an ihren Netzen vornehmen, diese müssen aber ab dem Stichtag für alle Kunden nachvollziehbar veröffentlicht werden.

AVM informiert bereits heute über die Geschäftspraxis verschiedener Internetprovider. Auf der Seite Freie Routerwahl ist zusammengefasst, ob die Unternehmen bereits Zugangsdaten herausgeben oder nicht.


eye home zur Startseite
adminblogger 01. Jul 2016

Und was ist mit Businesskunden? Bekommen Geschäftskunden auch die Zugangsdaten bei Bedarf?

ops007 01. Jul 2016

Hallo, es wird immer von Router Freiheit gesprochen nur was ist wenn mein Router kein...

zwangsregistrie... 01. Jul 2016

die AVM- Dinger haben ja ALLE nur 4 LAN Ports. Das reicht doch nie. Gibts da eigentlich...

ichbinsmalwieder 01. Jul 2016

Die Regelung gilt nur für Neuverträge, da werden sie es sicherlich machen. Als Altkunde...

gollumm 30. Jun 2016

Abwarten - auf ein paar Monate kommt es nun auch nicht mehr an. Einfach mal schauen ob...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. ENERCON GmbH, Aurich
  2. ING-DiBa AG, Nürnberg
  3. Randstad Deutschland GmbH & Co. KG, Mainz und Nieder-Olm
  4. Hasso-Plattner-Institut für Softwaresystemtechnik GmbH, Potsdam


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 246,94€

Folgen Sie uns
       


  1. Aufsteckbar

    Kugelkamera für Android-Smartphones filmt 360-Grad-Videos

  2. Panamera Turbo S E-Hybrid

    Porsche kombiniert V8-Motor und E-Antrieb

  3. Matrix Voice

    Preiswerter mit Spracherkennung experimentieren

  4. LTE

    Telekom führt Narrowband-IoT-Netz in Deutschland ein

  5. Deep Learning

    Wenn die KI besser prügelt als Menschen

  6. Firepower 2100

    Cisco stellt Firewall für KMU-Bereich vor

  7. Autonomes Fahren

    Briten verlieren Versicherungsschutz ohne Software-Update

  8. Kollisionsangriff

    Hashfunktion SHA-1 gebrochen

  9. AVM

    Fritzbox für Super Vectoring weiter nicht verfügbar

  10. Nintendo Switch eingeschaltet

    Zerstückelte Konsole und gigantisches Handheld



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Limux: Die tragische Geschichte eines Leuchtturm-Projekts
Limux
Die tragische Geschichte eines Leuchtturm-Projekts
  1. Limux München prüft Rückkehr zu Windows
  2. Limux-Projekt Windows könnte München mehr als sechs Millionen Euro kosten
  3. Limux Münchner Stadtrat ignoriert selbst beauftragte Studie

Wacoms Intuos Pro Paper im Test: Weg mit digital, her mit Stift und Papier!
Wacoms Intuos Pro Paper im Test
Weg mit digital, her mit Stift und Papier!
  1. Wacom Brainwave Ein Graph sagt mehr als tausend Worte
  2. Canvas Dells Stift-Tablet bedient sich bei Microsoft und Wacom
  3. Intuos Pro Wacom verbindet Zeichentablet mit echtem Papier

Bundesnetzagentur: Puppenverbot gefährdet das Smart Home und Bastler
Bundesnetzagentur
Puppenverbot gefährdet das Smart Home und Bastler
  1. My Friend Cayla Eltern müssen Puppen ihrer Kinder zerstören
  2. Matoi Imagno Wenn die Holzklötzchen zu dir sprechen
  3. Smart Gurlz Programmieren lernen mit Puppen

  1. Re: Dazu bräuchte es vor allem eine vernünftige...

    chefin | 07:10

  2. Re: Wertungen zur Switch unterliegen einer Sperrfrist

    Kakiss | 07:01

  3. Halb OT : Tesla Display Forschung

    Ach | 07:00

  4. Re: Interessante Forschung

    John2k | 06:58

  5. Re: Wofür, was soll das sein ...

    Eheran | 06:54


  1. 07:23

  2. 07:14

  3. 17:37

  4. 17:26

  5. 16:41

  6. 16:28

  7. 15:45

  8. 15:26


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel