Fritzbox 6860 5G: AVMs Fritzbox mit 5G-Modem kommt nach Deutschland

Die Fritzbox 6860 5G kann in gängigen 5G-Frequenzbändern funken und auch 4G und 3G nutzen. Günstig ist der AVM-Router allerdings nicht.

Artikel veröffentlicht am ,
Die Fritzbox 6850 5G wird nicht günstig.
Die Fritzbox 6850 5G wird nicht günstig. (Bild: AVM)

Anfang des Jahres 2021 hatte AVM doch noch die Fritzbox 6860 5G versprochen. Nun kommt der Router ab Oktober 2021 in den Handel - für 570 Euro. Es handelt sich dabei um eine der wenigen AVM-Modelle, die im 5G-Netz funken können. Das ist in vielen Regionen Deutschlands allerdings noch nicht aufgebaut, so dass das Produkt eher eine Investition in die Zukunft ist.

Stellenmarkt
  1. Akademische Softwareentwicklerin / Akademischer Softwareentwickler (w/m/d)
    Karlsruher Institut für Technologie (KIT) Campus Nord, Eggenstein-Leopoldshafen
  2. IT-Architektin bzw. IT-Architekt (m/w/d)
    Bundesamt für Migration und Flüchtlinge, Nürnberg
Detailsuche

Die Fritzbox 6850 5G kann mit 4x4-Mimo funken. Es ist mit den 5G-Bändern n1, n3, n5, n7, n8, n20, 28, n38, n40, n41 und n79 kompatibel. Außerdem werden die beiden Modi Stand Alone, also dedizierte 5G-Funknetze und Non-Stand-Alone (3GPP Release 15) unterstützt. Letzteres ist eine Übergangslösung, bei der 4G-Masten auch 5G-Frequenzen abdecken sollen. Allerdings werden dann einige 5G-Dienste nicht unterstützt.

Alternativ kann die Fritzbox sich auch in LTE- (4G) und HSPA-Netzwerke (3G) mittels Cat-16-Modem einwählen. Der Router ist also in den meisten mobilen Netzwerken einsetzbar. Außerdem können per Dynamic Spectrum Sharing (DSS) LTE und 5G im gleichen Band genutzt werden. WLAN wird nur bis zu Wi-Fi 5 im Dualband unterstützt. Wi-Fi 6 (802.11ax) und dessen 6-GHz-Erweiterung Wi-Fi 6E sind allerdings nicht vorgesehen und fehlen hier.

Gigabit Ethernet ist möglich

Über vier Gigabit-Ethernet-Buchsen können weitere kabelgebundene Netzwerkgeräte angeschlossen werden. Hier unterscheidet sich die Fritzbox nicht von vielen anderen AVM-Routern. Das gilt auch für eine Telefonanlage mit Dect-Unterstützung. Über dieses Protokoll können auch Dect-Sensoren wie Lampen und Schalter angeschlossen werden. Das vorinstallierte FritzOS unterstützt AVMs Mesh-Lösungen, Mediaserver, NAS-Speicher, WLAN-Gastzugänge und weitere Features.

Golem Akademie
  1. PowerShell Praxisworkshop: virtueller Vier-Tage-Workshop
    20.–23. Dezember 2021, virtuell
  2. IT-Grundschutz-Praktiker mit Zertifikat: Drei-Tage-Workshop
    15.–17. November 2021, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Seit Sommer 2021 kann die Fritzbox 6850 schon in anderen europäischen Ländern wie Österreich gekauft werden. Der Deutschlandstart ist für den Oktober 2021 geplant.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


TodesBrote 22. Sep 2021 / Themenstart

Mir ist klar dass dieses Modell nicht nur für Deutschland gedacht ist, aber 3G scheint...

xcvb 21. Sep 2021 / Themenstart

Die Entwicklung wird nicht so teuer gewesen sein (altes Modul raus, neues Modul rein...

Steven Lake 21. Sep 2021 / Themenstart

Meine 6591 Cable kann den LAN Port 1 als WAN Port nutzen. Dürfte bei der LTE Box...

Kommentieren



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Desktop-Betriebssystem
Apple MacOS Monterey mit neuem Safari und Fokus-Funktion

Apple hat die finale Version seines Mac-Betriebssystems MacOS Monterey veröffentlicht. Dabei sind ein neuer Safari-Browser und eine Konzentrationsfunktion.

Desktop-Betriebssystem: Apple MacOS Monterey mit neuem Safari und Fokus-Funktion
Artikel
  1. Pixel 6 und 6 Pro im Test: Google hat es endlich geschafft
    Pixel 6 und 6 Pro im Test
    Google hat es endlich geschafft

    Das Pixel 6 und Pixel 6 Pro werden endlich Googles Rang als Android-Macher gerecht: Die Smartphones bieten starke Hardware und sinnvolle Software.
    Ein Test von Tobias Költzsch

  2. Schrems-II-Urteil: Dax-Chefs in großer Sorge wegen US-Cloud-Risiken
    Schrems-II-Urteil
    Dax-Chefs in "großer Sorge" wegen US-Cloud-Risiken

    Der Chef von Telefónica, Facebooks Europachefin und der SAP-Finanzvorstand wollen wieder rechtssicher Daten mit den USA austauschen können.

  3. 20 Jahre Windows XP: Der letzte XP-Fan
    20 Jahre Windows XP
    Der letzte XP-Fan

    Windows XP wird 20 Jahre alt - und nur wenige nutzen es noch täglich. Golem.de hat einen dieser Anwender besucht.
    Ein Interview von Martin Wolf

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Bosch Professional günstiger • Punkte sammeln bei MM für Club-Mitglieder: 1.000 Punkte geschenkt • Alternate (u. a. Apacer 1TB SATA 86,90€ & Team Group 1TB PCIe 4.0 159,90€) • Echo Show 8 (1. Gen.) 64,99€ • Halloween Sale bei Gamesplanet • Smart Home von Eufy günstiger [Werbung]
    •  /