Fritzbox 6490 Cable: Neues FritzOS 7.20 zeitgleich auch im Vodafone-Kabelnetz

Vodafone Kabel und AVM haben beim Update der neuen Firmware zusammengearbeitet. Auch für die von Vodafone vermarktete Version Fritzbox 6490 Edition Unitymedia kommt das neue Betriebssystem.

Artikel veröffentlicht am ,
Neue Software für die Fritzbox
Neue Software für die Fritzbox (Bild: Oliver Nickel/Golem.de)

Erstmals erscheint eine neue Firmware-Version für AVM-Kabelnetzboxen zeitgleich mit der Freigabe des Releases durch AVM auch für die Netzbetreiber-Version (Retail). Das gab Vodafone Deutschland am 25. August 2020 bekannt. In der Regel kommen diese Updates erst später.

Stellenmarkt
  1. SAP FI/CO Berater (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Hannover
  2. IT-Systembetreuer (m/w/d)
    Erzbistum Paderborn, Paderborn
Detailsuche

Es geht um die Retail-Version der Fritzbox 6490 Cable und ein Update auf FritzOS 7.20. "Wir finden es sehr gut, wenn Updates für unsere Produkte sofort nach dem Release für alle Kunden zur Verfügung stehen", sagte AVM-Sprecherin Doris Haar Golem.de auf Anfrage.

"Am 25. August startet Vodafone für Kabelkunden im ehemaligen Unitymedia-Gebiet Nordrhein-Westfalen, Baden-Württemberg und Hessen den Roll-out des finalen Release 7.20 für die Fritzbox 6490 Edition Unitymedia", sagte Vodafone-Sprecher Helge Buchheister.

Möglich wurde der Roll-out durch die "intensive Zusammenarbeit zwischen Vodafone und AVM in den vergangenen Monaten. Prozesse mussten geschaffen, rechtliche Rahmenbedingungen geprüft, viele Detailfragen geklärt und schließlich natürlich auch Kunden zum Testen dafür gewonnen werden", erklärte Buchheister. Dank der Mithilfe vieler freiwilliger Unitymedia/Vodafone-Kunden sei die Stabilität der neuen Softwareversion "Schritt für Schritt angehoben worden und somit konnte das fertige Release nun freigegeben werden", sagte er. Zuvor hatten Kunden bereits vorab Zugang zur v7.19 Laborversion bekommen. Dieses Projekt wurde bei Unitymedia noch vor der Fusion mit Unitymedia angestoßen und umgesetzt.

Golem Akademie
  1. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  2. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
  3. Online-Sprachkurse mit Golem & Gymglish
    Kurze Lektionen, die funktionieren
Weitere IT-Trainings

"Wir arbeiten natürlich daran, das Update allen Kunden schnellstmöglich zur Verfügung zu stellen, also auch außerhalb der drei Bundesländer", sagte Buchheister.

FritzOS 7.20 bringt vom WLAN-Standard Wi-Fi 6 bekannte Funktionen, die bereits in der Beta zuvor angekündigt wurden. "Alle Fritzbox-Modelle und Fritzrepeater unterstützen mit dem Update WPA3, den neuen Standard für mehr WLAN-Sicherheit", erklärte AVM. Dabei sollen High-End-Modelle wie die Fritzbox 7590 oder die Fritzbox 6591 Cable zudem 160-MHz-Funkkanäle unterstützen. Bisher war hier nur die Kombination aus zwei 80-MHz-Kanälen mit Wi-Fi 5 möglich.

AVM führt zudem Opportunistic Wireless Encryption ein, die Einwahldaten von Gastzugängen automatisch einholt und die Datenübertragung verschlüsselt.

Für die Modelle 7590, 6660 Cable und 6591 Cable soll die Übertragungsgeschwindigkeit von Ende-zu-Ende-Verbindungen per VPN performanter werden. Zudem wird DNS over TLS freigeschaltet.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Datenleck
Daten von 106 Millionen Thailand-Reisenden geleakt

In einer ungeschützten Datenbank fanden sich die Daten der Thailand-Reisenden aus den letzten zehn Jahren - inklusive Reisepassnummern.

Datenleck: Daten von 106 Millionen Thailand-Reisenden geleakt
Artikel
  1. Shang-Chi and the Legend of the 10 Rings: Marvel-Film kommt später als erwartet zu Disney+
    Shang-Chi and the Legend of the 10 Rings
    Marvel-Film kommt später als erwartet zu Disney+

    Disney bringt Shang-Chi and the Legend of the Ten Rings nicht bereits 45 Tage nach dem Kinostart zu Disney+, sondern erst einen Monat später.

  2. Eli Zero: Kleines E-Auto mit Türen und Fenstern kostet 12.000 Euro
    Eli Zero
    Kleines E-Auto mit Türen und Fenstern kostet 12.000 Euro

    Das minimalistische, vierrädrige Elektroauto Eli Zero soll für rund 12.000 Euro nach Europa kommen. Der Zweisitzer erinnert an den Smart.

  3. Einstieg ins Data Engineering mit Apache Spark
     
    Einstieg ins Data Engineering mit Apache Spark

    Im Bereich Data Engineering hat sich Apache Spark zum Standard entwickelt. Ein Zwei-Tage-Workshop der Golem Akademie erleichtert Big-Data-Einsteigern die Arbeit mit dem mächtigen Werkzeug.
    Sponsored Post von Golem Akademie

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Black Week bei NBB: Bis 50% Rabatt (u. a. MSI 31,5" Curved WQHD 165Hz 350€) • Thermaltake Level 20 RS ARGB Tower 99,90€ • Gran Turismo 7 25th Anniversary PS4/PS5 vorbestellbar 99,99€ • Alternate-Deals (u. a. Cooler Master Gaming-Tastatur 59,90€) • PS5 bei Amazon zu gewinnen [Werbung]
    •  /