Abo
  • Services:
Anzeige
Fritz!Box 3390
Fritz!Box 3390 (Bild: AVM)

Fritzbox 3390 und 7360: Zwei neue Fritzboxen für DSL zur Cebit

Fritz!Box 3390
Fritz!Box 3390 (Bild: AVM)

AVM stellt auf der Cebit zwei neue Fritzboxen für DSL-Anschlüsse vor: Die Fritzbox 3390 spannt zwei WLANs mit 2,4 und 5 GHz auf, bei der Fritzbox 7360 handelt es sich um eine abgespeckte Variante der 7390.

Die neue "Fritz!Box 3390" kann zwei drahtlose Netze aufspannen, eines im Bereich von 2,4 GHz, das andere im Bereich von 5 GHz. In beiden Frequenzbereichen kann sie Daten via 802.11n gleichzeitig mit bis zu 450 MBit/s übertragen.

Anzeige

Die 3390 unterstützt ADSL und VDSL und verfügt über vier LAN- und zwei USB-Anschlüsse. DECT wird hingegen nicht unterstützt, das findet sich in den 7000er Modellen.

Fritzbox 7360 mit DECT ULE

Das gilt auch für die neue "Fritz!Box 7360", die zudem ADSL und VDSL unterstützt, Letzteres mit bis zu 100 MBit/s. Abgesehen von DECT ist die Ausstattung der 3390 aber umfangreicher. Die 7360 unterstützt WLAN zwar nach 802.11n, aber nur im Bereich von 2,4 GHz.

Im DECT-Bereich unterstützt sie DECT ULE für den Smart-Home-Einsatz, beispielsweise in Kombination mit "Fritz!DECT 230". Im Unterschied zu anderen Funktechniken der Hausautomatisierung setzt DECT ULE auf ein eigenes Frequenzband bei 1.880 MHz. Die Kommunikation erfolgt verschlüsselt, die Reichweite liegt zwischen 50 und 300 Metern.

Die Fritzbox 7360 soll im zweiten Quartal 2012 für 198 Euro erhältlich sein, die Fritzbox 3390 im Laufe des dritten Quartals. Einen Preis für das Gerät hat AVM noch nicht genannt.


eye home zur Startseite
Accolade 06. Mär 2012

Das find ich mal echt gut. Mein Freund hat auch ne 7390. Fallback zum Freund :D



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Continental AG, Frankfurt
  2. Allianz Deutschland AG, München, Stuttgart
  3. Daimler AG, Stuttgart
  4. über Hanseatisches Personalkontor Bodensee, Salem


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 19,99€
  2. 12,99€
  3. 16,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Microsoft

    Neue Firmware für Xbox One bietet mehr Übersicht

  2. Infrastrukturabgabe

    Kleinere deutsche Kabelnetzbetreiber wollen Geld von Netflix

  3. Pixel 2 und Pixel 2 XL im Test

    Google fehlt der Mut

  4. Baden-Württemberg

    Unitymedia schließt Sendeplatzumstellung ab

  5. Gesetz gegen Hasskommentare

    Die höchsten Bußgelder drohen nur Facebook

  6. GPD Pocket im Test

    Winziger Laptop für Wenigtipper

  7. Neue WLAN-Treiber

    Intel muss WLAN und AMT-Management gegen Krack patchen

  8. Kabel-Radio

    Sachsen will auch schnelle UKW-Abschaltung im Kabel

  9. To Be Honest

    Facebook kauft Wahrheits-App

  10. Lüfter

    Noctua kann auch in Schwarz



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Verschlüsselung: Niemand hat die Absicht, TLS zu knacken
Verschlüsselung
Niemand hat die Absicht, TLS zu knacken
  1. TLS-Zertifikate Zertifizierungsstellen müssen CAA-Records prüfen
  2. Apache-Lizenz 2.0 OpenSSL-Lizenzwechsel führt zu Code-Entfernungen
  3. Certificate Transparency Webanwendungen hacken, bevor sie installiert sind

Zotac Zbox PI225 im Test: Der Kreditkarten-Rechner
Zotac Zbox PI225 im Test
Der Kreditkarten-Rechner

Dokumentarfilm Pre-Crime: Wenn Computer Verbrechen vorhersagen
Dokumentarfilm Pre-Crime
Wenn Computer Verbrechen vorhersagen

  1. "Es sei nicht einzusehen, dass Netflix an die gro...

    h4z4rd | 15:46

  2. Immer wieder lustig,

    Dwalinn | 15:45

  3. Schon mal von OCAs gehört?

    Luu | 15:44

  4. Re: Zweite Sackgasse :(

    MickeyKay | 15:44

  5. Re: Der Standort eines Servers sollte schlicht...

    mziegler | 15:43


  1. 15:50

  2. 15:34

  3. 15:00

  4. 14:26

  5. 13:15

  6. 11:59

  7. 11:54

  8. 11:50


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel