Abo
  • IT-Karriere:

Fritz Repeater 600 & 1200: AVM stellt neue Repeater für das Mesh-Netzwerk vor

Der Berliner Routerspezialist AVM hat zwei neue Repeater für Heimnetzwerke vorgestellt. Das 1.200er-Modell nutzt bekannte und moderne Techniken. Sehr preisgünstig ist der 600er-Repeater, der auf ein altes, aber schnelles System zurückgreift.

Artikel veröffentlicht am ,
AVM hat zwei neue Repeater im Angebot.
AVM hat zwei neue Repeater im Angebot. (Bild: AVM)

AVM hat neue WLAN-Repeater vorgestellt. Insgesamt sind es zwei Geräte. Der Fritz Repeater 600 ist für den Einstieg gedacht. Das Gerät ist nur wenig größer als eine typische Schuko-Wandsteckdose und wird direkt in eine solche eingesteckt. Dabei wählt AVM eine Single-Band-Lösung auf dem langsamen, aber tendenziell reichweitenstärkeren 2,4-GHz-Band. Ungewöhnlich ist die Wahl der Antennenkonfiguration. Per 4x4-Aufbau lassen sich immerhin 600 MBit/s per 802.11n übertragen. Das Gerät ist damit schneller als die Vorgänger mit 3x3- oder 4x4-Konfigurationen. Der Repeater lässt sich zudem in AVMs Mesh-System einbinden und unterstützt die fürs Roaming wichtigen Standards 802.11v/k. Mit einer elektrischen Leistungsaufnahme von 1,5 Watt ist das Gerät zudem genügsam.

Stellenmarkt
  1. Dataport, verschiedene Standorte
  2. moBiel GmbH, Bielefeld

Das 1.200er-Modell braucht doppelt so viel elektrische Leistung, ist dafür aber auch doppelt so schnell. Mit einer 2x2-Konfiguration und dank des Standards 802.11ac schafft das Gerät im 5-GHz-Band maximal 1.266 MBit/s brutto. Der Fritz Repeater 1200 kann zudem auch ältere Clients auf dem 2,4-GHz-Band versorgen. An der Steckdose braucht dieser Repeater aber deutlich mehr Platz und ist voluminöser als das 600er-Modell. Dafür passt allerdings auch ein RJ45-Stecker für eine GbE-Netzwerkwerkanbindung ins Gerät. Wie auch das kleine Modell lässt sich der Fritz Repeater 1200 in AVMs Mesh-Netzwerk inklusive 802.11v/k-Unterstützung einbinden.

Beide Repeater haben einen Eurostecker alias Typ C für den Stromanschluss. Weil das etwas wackelig in einer Schukodose sein kann (Typ F), legt AVM einen Adapter bei, der den Repeater zusätzlich stabilisiert.

Laut AVM wird der Fritz Repeater 1200 bereits ausgeliefert. Das 600er-Modell wird in Kürze folgen. Preislich liegen die Geräte bei rund 70 beziehungsweise 50 Euro.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de

spyro2000 19. Jul 2019 / Themenstart

Wie du meinst, habe das Zeug ja nur studiert :D Ansonsten ca. 10 mal komplett neu...

ashahaghdsa 16. Jul 2019 / Themenstart

OpenWRT unterstützt 802.11s und damit "echtes" mesh. Wie gut das läuft, kann ich jetzt...

ashahaghdsa 16. Jul 2019 / Themenstart

866+400=1266. Es rechnet praktisch jeder Hersteller die Werte von 2,4 und 5GHz für...

ashahaghdsa 16. Jul 2019 / Themenstart

2,4 funkt zumindest in meinen Tests weiter als 5GHz. Jetzt ist aber in vielen Gegenden...

verständnislos 16. Jul 2019 / Themenstart

Genau so etwas! Danke!

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Samsung Galaxy Note 10 und 10 Plus - Hands on

Samsung hat seine neuen Note-Modelle gezeigt und wir haben sie ausprobiert.

Samsung Galaxy Note 10 und 10 Plus - Hands on Video aufrufen
Raspberry Pi 4B im Test: Nummer 4 lebt!
Raspberry Pi 4B im Test
Nummer 4 lebt!

Das Raspberry Pi kann endlich zur Konkurrenz aufschließen, aber richtig glücklich werden wir mit dem neuen Modell des Bastelrechners trotz bemerkenswerter Merkmale nicht.
Ein Test von Alexander Merz

  1. Eben Upton Raspberry-Pi-Initiator spielt USB-C-Fehler herunter
  2. 52PI Ice Tower Turmkühler für Raspberry Pi 4B halbiert Temperatur
  3. Kickstarter Lyra ist ein Gameboy Advance mit integriertem Raspberry Pi

Arbeit: Hilfe für frustrierte ITler
Arbeit
Hilfe für frustrierte ITler

Viele ITler sind frustriert, weil ihre Führungskraft nichts vom Fach versteht und sie mit Ideen gegen Wände laufen. Doch nicht immer ist an der Situation nur die Führungskraft schuld. Denn oft verkaufen die ITler ihre Ideen einfach nicht gut genug.
Von Robert Meyer

  1. IT-Fachkräftemangel Freie sind gefragt
  2. Sysadmin "Man kommt erst ins Spiel, wenn es brennt"
  3. Verdeckte Leiharbeit Wenn die Firma IT-Spezialisten als Fremdpersonal einsetzt

Schienenverkehr: Die Bahn hat wieder eine Vision
Schienenverkehr
Die Bahn hat wieder eine Vision

Alle halbe Stunde von einer Stadt in die andere, keine langen Umsteigezeiten zur Regionalbahn mehr: Das verspricht der Deutschlandtakt der Deutschen Bahn. Zu schön, um wahr zu werden?
Eine Analyse von Caspar Schwietering

  1. DB Navigator Deutsche Bahn lädt iOS-Nutzer in Betaphase ein
  2. One Fiber EWE will Bahn mit bundesweitem Glasfasernetz ausstatten
  3. VVS S-Bahn-Netz der Region Stuttgart bietet vollständig WLAN

    •  /