Abo
  • Services:
Anzeige
Artwork von Friday the 13th - The Game
Artwork von Friday the 13th - The Game (Bild: Gun Media)

Friday the 13th: Serienkiller Jason gegen sieben Opfer

Artwork von Friday the 13th - The Game
Artwork von Friday the 13th - The Game (Bild: Gun Media)

Auf Basis der Unreal Engine 4 arbeitet ein Entwicklerstudio an der offiziellen Umsetzung zur Horrorfilmreihe Friday the 13th. Über Kickstarter sollen mindestens 700.000 US-Dollar zusammenkommen - was so gut wie sicher gelingen wird.

Anzeige

Der legendäre Film-Serienkiller Jason Voorhees tritt gegen eine Gruppe aus bis zu sieben nicht ganz wehrlosen Opfer im Multiplayermodus an: So lautet die Grundidee hinter Friday the 13th - The Game, für das Entwickler Gun Media auf Kickstarter nun Geld sammelt. Insgesamt sollen mindestens 700.000 US-Dollar gesammelt werden. Bei einem aktuellen Stand von fast 250.000 US-Dollar durch über 4.000 Unterstützer nach weniger als einem Tag erscheint das Erreichen des Mindestziels als ziemlich sicher.

Neben dem asynchronen Multiplayermodus, der dezent an Titel wie Evolve erinnert, planen die Entwickler auch einen Einzelspielermodus. In dem treten Spieler ebenfalls wahlweise als Jason oder als einer der sieben Teenager in sogenannten "Scenarios" an, die auf Szenen aus den Filmen basieren sollen. Ob sich unter den Stretch Goals auch eine Kampagne befindet, ist unklar - die Liste ist absichtlich unscharf gehalten, und die Maximalsumme von vier Millionen US-Dollar ist einigermaßen sicher zu erkennen.

Friday the 13th - The Game verwendet eine offizielle Filmlizenz, entsprechend sollen viele Details der Originale auch im Spiel auftauchen. So sollen die Kämpfe an Orten aus den Filmen stattfinden, und nach den Matches sollen computergenerierte Trailer im 80er-Jahre-Stil die nach Einschätzung des Programms besten Momente der gerade beendeten Partie noch einmal zeigen.

Technische Grundlage ist die Unreal Engine 4, als Erscheinungstermin gibt Gun Media Oktober 2016 an. Friday the 13th soll für Windows-PC, Xbox One und Playstation 4 auf den Markt kommen.


eye home zur Startseite
Kleba 16. Okt 2015

Nicht nur bei den Amis. Ich war diese Woche in Stockholm und die Schweden bezahlen...

ark 14. Okt 2015

Öhm ... waren dass nicht die, die die letzten paar Monate daran gescheitert sind des FPS...

AngryFrog 14. Okt 2015

Der L4D-Abklatsch für den man einen eigenen Excel Spreadsheet brauchte um den Überblick...

MrTuscani 14. Okt 2015

gleich unterstützt ;)...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. ETAS GmbH & Co. KG, Stuttgart
  2. Giesecke+Devrient Currency Technology GmbH, München
  3. Bechtle Onsite Services GmbH, Neckarsulm, Stuttgart, Ingolstadt
  4. CureVac AG, Tübingen bei Stuttgart


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und Destiny 2 gratis erhalten

Folgen Sie uns
       


  1. Augmented Reality

    Apple kauft Vrvana für 30 Millionen US-Dollar

  2. Lootboxen

    "Battlefront 2 ist ein Star-Wars-Onlinecasino für Kids"

  3. Stadtnetzbetreiber

    Von 55 Tiefbauunternehmen hat keines geantwortet

  4. Steuerstreit

    Irland fordert Milliardenzahlung von Apple ein

  5. Zensur

    Skype ist in chinesischen Appstores blockiert

  6. Eizo Flexscan EV2785

    Neuer USB-C-Monitor mit 4K und mehr Watt für Notebooks

  7. Glasfaser

    Telekom beginnt wieder mit FTTH für Haushalte

  8. BMW-Konzept Vision E3 Way

    Das Zweirad hebt ab

  9. Pocket Camp

    Animal Crossing baut auf Smartphones

  10. DFKI

    Forscher proben robotische Planetenerkundung auf der Erde



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Gaming-Smartphone im Test: Man muss kein Gamer sein, um das Razer Phone zu mögen
Gaming-Smartphone im Test
Man muss kein Gamer sein, um das Razer Phone zu mögen
  1. Razer Phone im Hands on Razers 120-Hertz-Smartphone für Gamer kostet 750 Euro
  2. Kiyo und Seiren X Razer bringt Ringlicht-Webcam für Streamer
  3. Razer-CEO Tan Gaming-Gerät für mobile Spiele soll noch dieses Jahr kommen

Firefox 57: Viel mehr als nur ein Quäntchen schneller
Firefox 57
Viel mehr als nur ein Quäntchen schneller
  1. Mozilla Wenn Experimente besser sind als Produkte
  2. Firefox 57 Firebug wird nicht mehr weiterentwickelt
  3. Mozilla Firefox 56 macht Hintergrund-Tabs stumm

Windows 10 Version 1709 im Kurztest: Ein bisschen Kontaktpflege
Windows 10 Version 1709 im Kurztest
Ein bisschen Kontaktpflege
  1. Windows 10 Microsoft stellt Sicherheitsrichtlinien für Windows-PCs auf
  2. Fall Creators Update Microsoft will neues Windows 10 schneller verteilen
  3. Windows 10 Microsoft verteilt Fall Creators Update

  1. Re: Tesla rasiert alle weg

    drvsouth | 15:58

  2. Re: Eizo baut die besten Monitore

    ThomasSV | 15:58

  3. Re: Mehr als 640 Kilobyte Speicher braucht kein...

    Schrödinger's... | 15:56

  4. Re: "fehlenden Tiefbaukapazitäten *in Deutschland*"

    chefin | 15:54

  5. Wird dann wie in China

    MrAnderson | 15:54


  1. 15:51

  2. 15:29

  3. 14:59

  4. 14:11

  5. 13:10

  6. 12:40

  7. 12:36

  8. 12:03


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel