Abo
  • Services:
Anzeige
SNG-Antenne und Sendeturm Alexanderplatz Berlin
SNG-Antenne und Sendeturm Alexanderplatz Berlin (Bild: Media Broadcast)

Frequenzen für Mobilfunker: Wechsel von DVB-T auf DVB-T2 soll 2016 starten

DVB-T könnte in Deutschland schon bald durch DVB-T2 ersetzt werden. Dazu müssen die Zuschauer allerdings neue Hardware kaufen. Doch ein schneller Umstieg würde auch neue Chancen für den Breitbandausbau ermöglichen und womöglich viel Geld in die öffentlichen Kassen spülen.

Anzeige

Nach einem Bericht des Handelsblatts könnte die Bundesnetzagentur Frequenzen für mobiles Breitband zügig vergeben, wenn der Umstieg auf DVB-T2 schneller erfolgt als ursprünglich geplant.

Nach Informationen der Zeitung hat die Bundesnetzagentur einen Plan aufgestellt, um ab 2017 Rundfunkfrequenzen zum Ausbau des mobilen Breitbandnetzes zur Verfügung zu stellen. Derzeit wird das 700-MHz-Band für DVB-T genutzt. Beim Umstieg auf DVB-T2 wäre das nicht mehr der Fall. So könnten die freiwerdenden Frequenzen für die Breitbandinitiative der Bundesregierung genutzt werden. Die Frequenzen werden an die Mobilfunkunternehmen versteigert und die Erlöse sollen dem Breitbandausbau zugutekommen.

Eigentlich sollte das erst 2019/20 erfolgen, doch wenn alle Beteiligten an einem Strang ziehen würde, könnte die Umsetzung schneller erfolgen.

Nach dem Umsetzungsplan, der dem Handelsblatt vorliegt, würde die Bundesnetzagentur bereits Ende 2014 mit dem Vergabeverfahren für die freien Frequenzen anfangen. Mit den Nachbarstaaten sind Verhandlungen bis 2017 geplant, denn auch dort wird das Band teilweise für DVB-T verwendet.

Ab 2017 ließe sich dann das freigewordene Frequenzband schrittweise für breitbandige LTE-Mobilfunkverbindungen auf dem Land und in Grenzregionen nutzen, so das Handelsblatt.

Doch das könnte schwer werden, weil der Zeitplan sehr ambitioniert ist. So müssten bis Ende 2014 die medienrechtlichen Voraussetzungen geschaffen werden, damit DVB-T2 eingeführt werden kann. Der tatsächliche Umstieg würde dann 2016 beginnen. Wie lange dann die Simulcast-Zeit sein wird, in der sowohl DVB-T als auch T2 gesendet werden, ist ungewiss. Vermutlich wird sie aufgrund des Zeitplans sehr kurz sein, denn für den Simulcast-Betrieb ist dieses Frequenzband für DVB-T weiterhin erforderlich und kann nicht gleichzeitig für den Mobilfunk genutzt werden.

Nach Angaben des ZDF empfangen elf Prozent der deutschen TV-Haushalte ihr Fernsehen nur über DVB-T.

Aktuell ist es nicht sinnvoll, vorsorglich ein Gerät einzukaufen, das den neuen Standard DVB-T2 unterstützt, denn aktuelle Empfangsgeräte, die durchaus manchmal ein DVB-T2-Zeichen tragen, unterstützen den Videokompressionsstandard HEVC (H.265) noch nicht, der dabei eingesetzt werden soll.


eye home zur Startseite
Neuro-Chef 26. Aug 2014

Wunschträume, aber nette Idee :-) Also zumindest aus Friedenau sind mir keine Ausfälle...

FubaXColor 23. Aug 2014

wäre bei Räumung des 700MHz Bandes umso wichtiger, um auch weiterhin und über die...

hutschat 22. Aug 2014

Wenn ich schon meine Technik austauschen bzw. wieder ein Zusatzgerät neben den fast neuen...

lester 22. Aug 2014

btw. "Internet" Kanälen Wie kann man die eigentlich nutzen ? Hab die in der Liste...

Arcardy 22. Aug 2014

Danke gleichfalls :D Endlich erstmal keine Schule.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Schwieberdingen
  2. über Ratbacher GmbH, Raum Bayreuth
  3. Deutsche Telekom AG, Bonn, Trier, Saarbrücken, Münster
  4. Max-Delbrück-Centrum für Molekulare Medizin (MDC), Berlin


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Reign, Person of Interest, Gossip Girl, The Clone Wars)
  2. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)

Folgen Sie uns
       


  1. UEFI-Update

    Agesa 1004a lässt Ryzen-Boards schneller booten

  2. Sledgehammer Games

    Call of Duty WWII spielt wieder im Zweiten Weltkrieg

  3. Mobilfunk

    Patentverwerter klagt gegen Apple und Mobilfunkanbieter

  4. Privatsphäre

    Bildungsrechner spionieren Schüler aus

  5. Raumfahrt

    Chinesischer Raumfrachter Tanzhou 1 dockt an Raumstation an

  6. Die Woche im Video

    Kein Saft, kein Wumms, keine Argumente

  7. Windows 7 und 8

    Github-Nutzer schafft Freischaltung von neuen CPUs

  8. Whitelist umgehen

    Node-Server im Nvidia-Treiber ermöglicht Malware-Ausführung

  9. Easy S und Easy M

    Vodafone stellt günstige Einsteigertarife ohne LTE vor

  10. UP2718Q

    Dell verkauft HDR10-Monitor ab Mai 2017



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Quantenphysik: Im Kleinen spielt das Universum verrückt
Quantenphysik
Im Kleinen spielt das Universum verrückt
  1. Quantenmechanik Malen nach Zahlen für die weltbesten Mathematiker
  2. IBM Q Qubits as a Service
  3. Rechentechnik Ein Bauplan für einen Quantencomputer

Elektromobilität: Wie kommt der Strom in die Tiefgarage?
Elektromobilität
Wie kommt der Strom in die Tiefgarage?
  1. Elektroauto Volkswagen I.D. Crozz soll als Crossover autonom fahren
  2. Sportback Concept Audis zweiter E-tron ist ein Sportwagen
  3. Vision E Skoda will elektrisch überzeugen

Hate-Speech-Gesetz: Regierung kennt keine einzige strafbare Falschnachricht
Hate-Speech-Gesetz
Regierung kennt keine einzige strafbare Falschnachricht
  1. Neurowissenschaft Facebook erforscht Gedanken-Postings
  2. Rundumvideo Facebooks 360-Grad-Ballkamera nimmt Tiefeninformationen auf
  3. Spaces Facebook stellt Beta seiner Virtual-Reality-Welt vor

  1. Re: Call of Battlefield ....

    PocketIsland | 13:56

  2. Re: Warum gelten automatische Andockmanöver als...

    nicoledos | 13:52

  3. Re: Sorry aber

    Bone Balboa | 13:50

  4. SAFTLADEN!! -kwt-

    Konfuzius Peng | 13:45

  5. Re: Bootzeit?

    Kletty | 13:45


  1. 12:40

  2. 11:55

  3. 15:19

  4. 13:40

  5. 11:00

  6. 09:03

  7. 18:01

  8. 17:08


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel