Abo
  • Services:
Anzeige
E-Plus-Werbung auf der Cebit 2002
E-Plus-Werbung auf der Cebit 2002 (Bild: Christian Charisius/Reuters)

Frequenz-Kompass: Bundesnetzagentur bereitet Ende der UMTS-Lizenzen vor

E-Plus-Werbung auf der Cebit 2002
E-Plus-Werbung auf der Cebit 2002 (Bild: Christian Charisius/Reuters)

Die Bundesnetzagentur will die im Jahr 2020 auslaufenden Frequenzen für UMTS neu vergeben und bittet dazu um Stellungnahmen. Bei der Neuvergabe soll es besonders um Mobilfunk der 5. Generation und einen neuen Netzbetreiber in Deutschland gehen.

Die Bundesnetzagentur hat den Frequenz-Kompass für den weiteren Ausbau digitaler Infrastrukturen veröffentlicht. Das gab die Regulierungsbehörde am 15. Juli 2016 bekannt. Dabei geht es um frequenzregulatorische Fragen zu Laufzeitende der UMTS-Lizenzen im Jahr 2020.

Anzeige

Laut Bundesnetzagentur fordern Konzerne bisher bei 2 GHz die Verlängerung der Zuteilungen bis zum Jahr 2025. Zudem wurde die Vergabe an einen neuen Mobilfunknetzbetreiber verlangt. Im Jahr 2000 brachte die Versteigerung der ersten UMTS-Frequenzen rund 50 Milliarden Euro Einnahmen für den Bund ein.

Die Netzbetreiber wollen die Frequenzen nicht hergeben: Vodafone prüft mittelfristig eine Abschaltung von UMTS. Aus als vertraulich gekennzeichneten Unterlagen ging laut einem Bericht ein Shut-down-3G-Gedankenspiel hervor. Es wurde geprüft, wo UMTS noch signifikant genutzt werde und wo stattdessen auf den Frequenzen LTE realisiert werden könne. Wenn Vodafone mehr Frequenzen für LTE nutzt, wären erheblich höhere Datenübertragungsraten möglich.

"Der Frequenz-Kompass gibt Gelegenheit, sich frühzeitig in die Überlegungen der Bundesnetzagentur einzubringen", sagte Jochen Homann, Präsident der Bundesnetzagentur. Die Bundesnetzagentur will Frequenzen bedarfsgerecht bereitstellen. Neue Entwicklungen, insbesondere die nächste Mobilfunkgeneration 5G, erforderten eine proaktive und transparente Frequenzregulierung. Dies bilde die Grundlage für Anwendungen wie Industrie 4.0, automatisiertes Fahren, Internet der Dinge sowie Machine-to-Machine-Kommunikation (M2M).

Es geht um die auslaufende 2 GHz-Frequenzzuteilung, die UMTS-Frequenzen sowie weitere Frequenzen, unter anderem im Bereich 3,5 GHz. Im Frequenz-Kompass heißt es: "Der überwiegende Teil der gepaarten Frequenzen im 2-GHz-Band ist den Mobilfunknetzbetreibern auf Grundlage der UMTS/IMT-2000-Lizenzen zugeteilt, welche bis zum Ende des Jahres 2020 befristet sind. Die gepaarten 2-GHz-Frequenzen werden derzeit intensiv für UMTS genutzt."

Der Frequenz-Kompass kann bis zum 30. September 2016 kommentiert werden. Die Bundesnetzagentur strebt an, die Entscheidung über die Bereitstellung der auslaufenden Frequenzen möglichst drei Jahre vor dem Ende der Laufzeit abzuschließen.


eye home zur Startseite
DrWatson 18. Jul 2016

Das wird aber passieren, wenn jeder einfach so herumfunken darf. Das sind Äpfel und...

SebastianKutter 18. Jul 2016

Ich glaube, dass es eine schlechte Idee ist, UMTS abzuschalten. Es gibt ja nicht mal an...

Spaghetticode 18. Jul 2016

Ich sehe eine GSM-Abschaltung eher kritisch: 1. GSM ist immer noch die flächendeckendste...

Spaghetticode 17. Jul 2016

a) LTE ist schon bei vielen Anbietern inklusive, wie bei den Netzbetreiber...

Cok3.Zer0 16. Jul 2016

Der "neue Netzbetreiber" ist der neue erfolgreiche Bieter, der dann das UMTS-Netz...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Schober Information Group Deutschland GmbH, Stuttgart / London (Großbritannien)
  2. LEONEX Internet GmbH, Paderborn
  3. Helmsauer Curamed Managementgesellschaft und Beratungszentrum für das Gesundheitswesen GmbH, Nürnberg
  4. WIRmachenDRUCK GmbH, Backnang-Waldrems


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-15%) 16,99€
  2. 19,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. (-3%) 33,99€

Folgen Sie uns
       


  1. GNSS

    ESA startet vier neue Satelliten für Galileo

  2. Fake Filmstreaming

    Verbraucherschützer warnen vor betrügerischen Angeboten

  3. New Shepard

    Touristenrakete fliegt ersten Crashtest-Dummy ins All

  4. Playerunknown's Battlegrounds angespielt

    Pubg ist auf der Xbox One gelandet

  5. Pepsi bestellt

    Tesla bekommt Großauftrag für Elektro-Lkw

  6. Apple

    iMac Pro kommt am 14. Dezember

  7. Star Wars - Die letzten Jedi

    Viel Luke und zu viel Unfug

  8. 3D NAND

    Samsung investiert doppelt so viel in die Halbleitersparte

  9. IT-Sicherheit

    Neue Onlinehilfe für Anfänger

  10. Death Stranding

    Kojima erklärt Nahtodelemente und Zeitregen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
King's Field 1 (1994): Die Saat für Dark Souls
King's Field 1 (1994)
Die Saat für Dark Souls
  1. Blade Runner (1997) Die unsterbliche, künstliche Erinnerung
  2. SNES Classic Mini im Vergleichstest Putzige Retro-Konsole mit suboptimaler Emulation

Bundesregierung: Mit verdrehten Zahlen gegen die ePrivacy-Verordnung
Bundesregierung
Mit verdrehten Zahlen gegen die ePrivacy-Verordnung
  1. Steuerstreit Apple zahlt 13 Milliarden Euro an Irland
  2. Rechtsunsicherheit bei Cookies EU warnt vor Verzögerung von ePrivacy-Verordnung
  3. Datenschutz EU-Parlament stimmt ePrivacy-Verordnung zu

Dynamics 365: Microsoft verteilt privaten Schlüssel an alle Kunden
Dynamics 365
Microsoft verteilt privaten Schlüssel an alle Kunden
  1. Sysinternals-Werkzeug Microsoft stellt Procdump für Linux vor
  2. Microsoft Kollaboratives Whiteboard als Windows-10-Preview verfügbar
  3. Microsoft-Studie Kreative Frauen interessieren sich eher für IT und Mathe

  1. Re: Touristenrakete - wie abgehoben ist das denn?

    |=H | 10:17

  2. Re: Das Trumpbashing VS Obama Vergötterung

    Trollversteher | 10:16

  3. Re: Ego-Shooter auf Konsole???

    Der Gulp | 10:15

  4. Re: Die Deutschen:

    Azzuro | 10:14

  5. Re: "doppelt so viel als ..." - uahhh

    iha (Golem.de) | 10:12


  1. 10:30

  2. 09:41

  3. 09:10

  4. 08:59

  5. 07:33

  6. 07:14

  7. 18:40

  8. 17:11


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel